• Petition wurde nicht eingereicht

    12.10.2018 00:11 Uhr

    Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Änderungen an der Petition

    01.11.2014 18:49 Uhr

    Rechtschreibfehler und noch änderungen im Text.
    Neuer Petitionstext: Ein allgemeinses allgemeines Verbot das Personen legaliesiert werden durch den Gestzgeber Legalisiert gegen Tiere Reizgas, Pfefferspray usw. rechtlich einstzen dürfen und das es auch noch legal ist, wenn das Spray dafür deklariert ist. Neue Begründung: Haustiere die wir lieben und als Familien Mitglieder schätzen werden vom Gesetz immer noch als Sache behandelt Hunde sowie Katzen sind mehr als nur eine (Sache) der Gesetzgeber sollte dringendst darüber ein absolutes Gesetz Entscheiden. Ein Tier ist keine Sache!!!! Es Atment und ist selbständig. Eine Sache ist in meinen Augen ist ein AUto Auto oder ein Schrank oder sonstiges, aber kann nicht sein das ein Lebewesen egal ob menschlich oder Tier eine sache ist.Wir sind alle Lebewesen.

    Ich mache diese Petition da wir heute (01.11.2014) einen Angriff eines Joggers hatten der unseren kleinen Chiuwawa mit Pfefferspray eingesprüht hatte da er dem Jogger hinterlief ohne Ihn in irgenwelcher Form zu belästigen (Bellen oder Knurren), anzeige habe ich bei anzeigt habe. Bei der Polizei erstellt haben wir angegeben was für kosten in der Tierklinik 120,00€. entstanden sind (120,00€) falls es bei den jetzigen kosten bleibt!!! Wenn der Jogger nicht gefunden wird bleiben wir auf den kosten sitzen obwohl unser Hund nicht´s gemacht hat. hat, mir geht es nicht um die kosten aber es kann nicht sein das Wir Menschen einfach so darüber entscheiden können ob ein Tier Gefährlich ist und Wir solche gefährliche Waffen einsetzten dürfen. Den Tiere erleiden die gleichen Schmerzen und gefahren wie Wir Menschen, nur das der Einsatz bei uns Menschen verboten ist.

    Ein BIld von meinem Hund werde ich nicht hochladen da er seit diesem Angriff sehr verstört ist. Ich hoffe das alle Tierliebhaber dieses verstehen.

    Ich hoffe das ich viele Unterstützer dazu finde den mein Ziel ist es diesen Einsatz Deutschlandweit zu verbieten.

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden