openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Das Petitionsziel wurde erreicht

    15-11-14 20:48 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    diese Nachricht hat auch mich überrascht: Die Bahn hat am Donnerstag in einer Pressemeldung den Abriss der Kioskruine verkündet. Voraussichtlich bereits am 20. November rollen die Bagger! Damit ist das Ziel dieser Petition erreicht - der Schandfleck am Baldhamer Bahnhof wird beseitigt.

    Natürlich wäre es schön, wenn nun nicht ewig eine Kiesgrube vor dem Bahnhof liegt und sich die Bahn und die Gemeinde schnell auf die zügige Entwicklung des Geländes einigen. Aber das soll nun nicht mehr das Anliegen dieser Petition sein.

    Ich bedanke mich bei allen Unterstützern. Auch bei der Gemeinde Vaterstetten bedanke ich mich für die wirklich sehr gute Unterstützung. Und nun - zum Schluss - möchte ich auch die Bahn loben: Sie hat letztlich doch erstaunlich schnell reagiert. Natürlich hoffe ich, dass in Zukunft eine solche Petition gar nicht mehr nötig sein wird, weil die Bahn aktiv - und nicht reaktiv - solche Probleme wie den Kiosk managt. Ein Traum? Mal sehen...

    Für mich war diese Petition jedenfalls ein einmaliges, spannendes Erlebnis und ich habe unfassbar viel darüber gelernt, wie mit einfachen Mitteln eine festgefahrene Situation verändert werden kann. Ich arbeite bereits an der nächsten Petition - diesmal ein größeres Thema. Mal sehen. Wenn es so weit ist, werden Sie es mitkriegen.

    Beste Grüße,
    Peter Meisel

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe

    23-10-14 22:05 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    ich möchte mich an dieser Stelle für die großartige Beteiligung an der Online-Petition bedanken. Das Endergebnis: 1.473 Bürgerinnen und Bürger haben ihre Stimme abgegeben, 1.057 per Online-Voting, hinzu kommen 199 Stimmen über Auslagen in den lokalen Geschäften und weitere 217 Stimmen, die bereits vor einiger Zeit am Bahnhof selbst gesammelt wurden. Das eindeutige Votum: Baldham hat genug von der verwahrlosten Ruine, die seit Jahren von der Untätigkeit der Deutschen Bahn Zeugnis gibt.

    Derzeit bin ich dabei, einen Termin für die Übergabe der Unterschriften an die Verantwortlichen der Deutschen Bahn zu koordinieren. Von der Gemeinde Vaterstetten erhalte ich hierbei beste Unterstützung. Schwieriger wird es natürlich bei der Bahn. Drückt mir also die Daumen, dass dies klappt! Sobald sich etwas Neues ergibt, werde ich mich wieder melden.

    Viele Grüße,
    Peter Meisel

  • Petition in Zeichnung

    15-10-14 16:27 Uhr

    Morgen, am 16. Oktober endet die Zeichnungsfrist für die Online-Petition! Bitte machen Sie Ihre Freunde, Bekannten und Verwandten nochmals darauf aufmerksam. Jede Stimme zählt! Nur noch bis Morgen!

    Mit über 1.000 Online-Unterschriften hat die Petition das selbst gesteckte, sehr ambitionierte Ziel bereits erreicht: Etwa jeder 10. Baldhamer hat sich somit eingetragen. Hinzu kommen noch Offline-Unterschriften, die über Auslagen in den lokalen Geschäften gesammelt wurden und noch ausgezählt werden müssen.

    Als nächstes bereite ich die Übergabe der Unterschriften an die zuständigen Bahnmanager vor. Sobald ein Termin feststeht, werde ich Sie wieder informieren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Peter Meisel

  • Petition in Zeichnung

    11-09-14 22:54 Uhr

    Tipps zur Unterstützung der Petition gegen die Kioskruine

    Sehr geehrte Unterstützer,

    Die Online-Petition läuft noch bis 16. Oktober 2014. Die 1000er-Marke ist schon nicht mehr so weit entfernt - das wäre wirklich ein Wahnsinnserfolg für unsere Petition!

    Wie können Sie die Petition zusätzlich zu Ihrer eigenen digitalen Unterschrift unterstützen?

    1. Per Email weiterleiten: Schicken Sie den Link www.openpetition.de/petition/online/weg-mit-der-kioskruine-am-baldhamer-bahnhof an alle Ihre Email-Kontakte.

    2. Offline Unterschriften sammeln: Sie können auch auf die gute alte Art Unterschriften sammeln und diese dann in die Online-Petition miteinfügen. Dieser Weg ist besonders geeignet, wenn Sie viele ältere Leute kennen, die sich gerne beteiligen würden, aber nicht im Internet unterwegs sind.

    Anleitung: Hierzu muss auf der Petitionsseite das Feld "Unterschriftenbögen > Herunterladen" angewählt werden (Direktlink: www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/weg-mit-der-kioskruine-am-baldhamer-bahnhof ). Hier erhält man eine Vorlage zum Ausdrucken mit Barcode, in welche die Unterschriften ganz konventionell mit dem Stift eingetragen werden können. Die leere Vorlage kann übrigens beliebig kopiert werden. Andere Formularformate werden leider nicht akzeptiert. Ist der Bogen ausgefüllt muss man ihn einscannen und die gescannte Datei wieder auf der Petitionsseite "Unterschriftenbögen > Hochladen" hochladen. Das wars!

    3. Bahn nerven: Empörte Anrufe, wütende Emails und handschriftliche Briefe an die Bahn werden zwar vermutlich nicht beantwortet, nerven aber. Und irgendwann handeln die Manager der Bahn allein schon deshalb um nicht mehr genervt zu werden.

    Die Zieladresse:
    Heiko Hamann
    heiko.hamann@deutschebahn.com
    Leiter Bahnhofsmanagement München
    Bayerstr. 10a
    80335 München
    089 13083302

    Was ist bisher passiert?
    Die Bahn hat sich mittlerweile gegenüber der lokalen Presse geäußert. Außer ein paar wachsweichen Absichtserklärungen war aber nicht viel dabei. Immerhin wird ein Verkauf der Immobilie an die Gemeinde Vaterstetten nicht mehr ausgeschlossen. Es ist jedoch weiterhin völlig unklar, wann etwas geschehen wird. Die Bahn will sich insbesondere nicht auf einen Termin festlegen, bis wann eine Entscheidung über den Kiosk getroffen werden soll.

    Nächstes Ziel
    Ich denke, dass dies nun das entscheidende Nahziel dieser Petition sein muss: Die Bahn muss einen konkreten Zeitplan festlegen, wie es jedes vernünftige Unternehmen tut, und diesen kommunizieren! Alles andere ist nur Hinhaltetaktik, die wir uns nicht bieten lassen werden!

    Ich halte Sie auf den Laufenden und zähle auf Ihre weitere Unterstützung.

    Ihr Peter Meisel

  • Petition in Zeichnung

    03-09-14 10:54 Uhr

    An alle Unterstützer der Online-Petition "Weg mit der Kioskruine am Baldhamer Bahnhof",

    ich bedanke mich für die überwältigende Teilnahme an der Online-Petition. Innerhalb von nur einer Woche haben sich mehr als 500 Unterstützer eingetragen! Besonders beeindruckt haben mich die vielen engagierten Kommentare auf der Petitions-Webseite, von denen ich Ihnen mein persönliches "Best-Of" mitgeben möchte:

    "Das Missmanagement der Deutschen Bahn bei Immobilien wie dieser ist eine Frechheit."

    "Der aktuelle Zustand stört mich selbst und ich muss ihn vor Gästen verstecken, d.h. nur den südlichen Ausgang benutzen. Sie würden sonst denken ich wohne in einem Slum-Viertel"

    "Ist die DB wirklich so heruntergekommen?"

    "Beim Passieren des Bahnhofsplatzes schäme ich mich jedes Mal für unsere Gemeinde, trotzdem ich weiß, dass dafür ja letztendlich die Bahn in der Verantwortung steht."

    "Der Anblick des Baldhamer Bahnhofs ist traurig und dessen unwürdig! Der Kiosk früher war Gold wert! Vor allem, wenn die Automaten der Bahn wie so oft nicht funktionierten!"

    "Weil der gesamte Baldhamer Bahnhof einschließlich Aufzug und Kiosk so runtergekommen ist, daß ich, obwohl in absoluter Fußnähe zum BBH, lieber mit dem Auto in die Stadt fahre, da ich besonders bei Dunkelheit Angst habe, mich dort aufzuhalten"

    "Sämtliche Besucher sprechen mich an ob ich nun in einer slumähnlichen Gegend wohne. Es ist ein Skandal, über viele Monate hinweg diesen Saustall nicht zu ändern. Ich bin dankbar, wenn sich endlich jemand kümmert, dass diesem Zustand hoffentlich bald ein Ende bereitet wird. Danke an die Initiatioren!"

    "Dieser häßliche Kiosk ist eine Zumutung! Ich würde mir eine Kombination aus Eisdiele, Cafébar und Zeitschriften/ Fahrkartenverkauf anstelle dieses scheußlichen Betonklotzes wünschen. Was auch wichtig wäre, das wären ordentliche Sanitäranlagen in Bahnhofsnähe."

    Diese Kommentare zeigen, wie die Kioskruine die Menschen in Baldham bewegt.

    Um aber die Bahn wirklich zu beeindrucken, kommt es weiterhin auf jeden Einzelnen von Ihnen an:

    SCHREIBEN SIE EINE RUND-EMAIL AN IHRE EMAIL-KONTAKTE!

    BITTEN SIE IHRE KONTAKTE UM EINE ENTSPRECHENDE WEITERLEITUNG!

    Nur mit dieser Kettenwirkung halten wir die Petition am Leben! Das Ziel sollte sein 1000 Unterschriften zu sammeln. Das wäre ca. jeder 10. Baldhamer. Damit wären wir eine der erfolgreichsten Online-Petitionen in diesem Jahr in ganz Deutschland!

    Übrigens:
    Über die lokale Presse haben wir bereits erste positive Signale von der Deutschen Bahn erhalten. So hat die zuständige Pressestelle der Bahn zugestimmt, die Petition entgegenzunehmen. Zudem hat sich die Bahn zum aktuellen Stand der Kioskplanungen weitaus konkreter geäußert als bisher: Die Bahn sucht nun einen Betreiber für den neu zu bauenden Kiosk. Für den Fall, dass sich kein Betreiber findet, wird der Verkauf des Grundstücks an die Gemeinde immerhin nicht ausgeschlossen.

    Dies ist zwar noch nicht viel, geht jedoch bereits deutlich über die bisherigen Verlautbarungen der Bahn hinaus und zeigt, dass sich die Bahn nun auf einmal bewegt. Aber noch ist nichts passiert.

    DESHALB BRAUCHEN WIR WEITERHIN IHRE UNTERSTÜTZUNG!

    Beste Grüße,
    Peter Meisel

    Initiatior der Online-Petition "Weg mit der Kioskruine am Baldhamer Bahnhof"

  • Änderungen an der Petition

    19-08-14 19:44 Uhr

    Ergänzung Petitionsempfänger
    Neuer Petitionstext: Die Kioskruine am Baldhamer Bahnhof verfällt seit Jahren und ist ein Schandfleck für den ganzen Ort. Die Ruine gehört der Deutschen Bahn. Trotz intensiver Bemühungen der Gemeinde Vaterstetten weigern sich die Verantwortlichen der Deutschen Bahn, die Kioskruine zu beseitigen. Sämtliche sinnvolle Lösungen wie Abriss, Sanierung und Neuverpachtung oder Verkauf an die Gemeinde Vaterstetten wurden bisher abgelehnt.

    Die Petition richtet sich an Herrn Heiko Hamann, dem zuständigen Bahnhofsmanager der Deutschen Bahn in München.

  • Änderungen an der Petition

    17-08-14 21:46 Uhr

    Unterstützer hinzugefügt
    Neue Begründung: Die Kioskruine wird immer hässlicher und ist mittlerweile komplett zugemüllt. Die meisten Besucher des Bahnhofs Baldham laufen direkt daran vorbei und können durch die durchsichtige Seitenwand einen Blick in das unerfreuliche Innere werfen. Die Besucher unseres Orts Baldham werden nicht von einer einladenden Verkaufsstelle von Zeitschriften, Snacks und MVV-Karten begrüßt, sondern von einer zugemüllten, verwahrlosten Ruine.

    Die Petition wird unterstützt von: Georg Reitsberger, 1. Bürgermeister von Vaterstetten