Die Petition ist bereit zur Übergabe

21.05.2015 15:08 Uhr

Wir haben den Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach über unseren Fall informiert- erst gestern durch eine Unerzeichnerin unserer Petition. Der Mißbrauch hat eine Verjährungsfrist von 30 Jahren oder er verjährt gar nicht. Wir wurden auch vom Ausland immer wieder darauf hingewiesen, erst die Quellen in Deutschland auszuschöpfen.Wir werden für eine Budgetfestlegung bezüglich Pflegegeld für unsere Tochter von den BetreuungsBehörden weiterhin kriminalisiert, sodass wir uns gar nicht mehr wehren sollen, als wären wir mit der/den unberechtigten Kindeswegnahme/n einverstanden, damit die Behörden gut dastehen. Genau das Gegenteil wollen wir erreichen, nämlich Rationalisierung und Bestrafung von Mitarbeitern/Pflegern und Betreuern der Jugendbehörden im gesamten deutschen Raum um dem Hexenwahn ein Ende zu bereiten. Die Behördenwillkür muss offen diskreditiert werden.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Simon und Andrea-Martina Huber

Die Petition ist bereit zur Übergabe

03.12.2014 13:54 Uhr

Liebe Unterstützer/innen,
wir wollen Sie weiterhin über den Verlauf und zu der Problematik in der sogenannten Helferszene informieren,
Der bayerische Landtag will das Elternentfremdungssyndrom (PAS) im Leitfaden für Ärzte nicht gesetzlich verankern. Die Sonderform seelischen Mißbrauchs wird nicht im Gesamtzusammenhang gesehen, wer die Antwort vom bayerischen Staatministerium lesen will, schreibt an
huber-moenchengladbach@t-online.de

Auf jeden Fall bleibt die Entwicklung abzuwarten-viele Stimmen sprechen dafür, dass das PAS-Syndrom nicht vereinzelt bleiben darf.
wiki.piratenpartei.de/AG_Behindertenrecht/Eltern-Kind-Entfremdung#

Eingaben und Flyer zu gegebenem Anlass (z.B. auf Kundgebungen) sind sinnvoll.
Sie machen auf den jeweiligen Fall aufmerksam.

Sie haben die Möglichkeit kostenlose Flyer mit Ihrem Fallbeispiel zu erstellen
www.jobs-und-bewerbung.de/


Viele Grüße
Familie Simon und Andrea-Martina Huber

Deutscher Bundestag

03.08.2014 14:23 Uhr

Sehr geehrte Unterstützer/innen,

wir werden warten müssen auf die Entscheidung des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages auf die Stellungnahme der Bundesregierung zur Veröffentlichung zum Thema ärztlicher Leitfaden, dass das Eltern-Entfremdungssyndrom (PAS) verbindlich im medizinischen Leitfaden (PAS)gesetzlich verankert wird.

Begründung:

Es ist ein Leitfaden für Ärzte vom Bayerischen Staats-Ministerium herausgegeben worden,

wiki.piratenpartei.de/AG_Behindertenrecht/Die_deutsche_Schande-Der_Kinderklau

indem PAS (Sonderform seelischen Mißbrauchs) gleichsetzt wird mit dem Satz:
Bei Hinweisen auf seelische Misshandlung muss daher immer auch an die Möglichkeit einer
körperlichen und sexuellen Gewalt und ggf. Vernachlässigung gedacht werden (Seite 110).
Wir sind eine von vielen betroffenen Familien, die schon zwei Jahrzehnte lang unter den Folgen der Eltern-Kind-Entfremdung leidet.
In diesem Leitfaden wird eine Diagnose verlangt. Ärzte können sich an dem Leitfaden
orientieren, er ist unverbindlich, und deshalb wollen wir, dass das Eltern-Entfremdungssyndrom (PAS) auf einer gesetzlichen Grundlage verbindlich wird.

Anregungen für die Forendiskussion:

Verbindlichkeit für alle Menschen, die mit dem Leitfaden umgehen wollen und müssen, denn laut Leitfaden
ist die Eltern-Kind-Entfremdung (EKE/PAS )diagnostizierbar.
Im Bundeskinderschutzgesetz gibt es viele Menschen, Jugendamt, Staatliche Träger,
ehrenamtliche Helfer für die der Leitfaden verpflichtend werden müsste, da sie sich überwiegend am Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung und § 42 Inobhutnahme bei Kindern und Jugendlichen und der deutschen Paragraphen BGB § 1666 und SGB VIII§ 8a orientieren und oftmals als Wächter das Mass verlieren, wenn sie unbegründet Eltern ihrer Kinder berauben.
Darüber hinaus sollen Ärzte, die PAS nicht erkannt haben, haftbar gemacht werden und Jugendämter dürfen nur noch auf qualifiziertes Personal (siehe Bundeskinderschutzgesetz)

www.bmfsfj.de/BMFSFJ/kinder-und-jugend,did=119832.html

abstellen. Wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden.

Viele Grüße
Ihre Familie Simon und Andrea Huber

Petition in Zeichnung

09.07.2014 10:35 Uhr

Liebe Unterstützer,
unsere Petition kann leider nicht verlängert werden. Unsere Unterstützer werden an das Europaparlament in Brüssel weitergeleitet, an Deutschlands zentrale und zuständige Behörden siehe Haager Übereinkommen
wiki.piratenpartei.de/AG_Behindertenrecht/Inkognito_Adoption
an den Bürgermeister und an das Familiengericht in Mönchengladbach.

Das Amtsgericht-Mönchengladbach-Rheydt, das für die Betreuung unsere Tochter zuständig ist, hat gestern Post von uns erhalten. Dabei ging es um die Mediationssache, die noch aussteht, siehe im Wiki unter lösungsorientiertem arbeiten
wiki.piratenpartei.de/AG_Behindertenrecht

Wenn Sie selber Ideen für Eingaben haben, ist dies eine weitere Option
wiki.piratenpartei.de/wiki/images/4/43/Landtagsliste..pdf

Viele Grüße
Familie Simon und Andrea Huber

Internationales Völkerrecht der Staaten

21.06.2014 14:52 Uhr

Liebe Unterstützer,

am 14.04.2014 trat das Individualbeschwerderecht für Kinder in Kraft

srsg.violenceagainstchildren.org/
srsg.violenceagainstchildren.org/node?page=1
srsg.violenceagainstchildren.org/story/2014-04-14_975

Podiumsdiskussion am 14.04.2014 - web channel un.org

webtv.un.org/watch/entry-into-force-of-the-optional-protocol-to-the-convention-on-the-rights-of-the-child-on-a-communications-procedure-panel-discussion/3468706159001/#full-text

Den Nachrichten auf der Homepage des General-Sekretärs Ban-Ki Moon vom 14.04.2014 zu entnehmen, trat es den Montag in Kraft.


Outlaw von Parental Alienation in Mexiko

Veröffentlicht am 9. Mai 2014 in der offiziellen mexikanischen Regierung Gazette.
BUNDESVERSAMMLUNG Legislative DISTRICT.
GESETZGEBER VI) GESETZGEBER DISTRICT BUNDES VI GESETZGEBERS. DECREAT um mehrere VORSCHRIFTEN FÜR DIE BUNDES CIVIL CODE DISTRICT ADD.

SINGLE ARTIKEL.
Septimus Artikel 323 des Zivilgesetzbuches für den Bundesdistrikt wird hinzugefügt, über die andere und die anschließende Möglichkeit genommen, zu lesen, wie folgt:

KAPITEL III
Gewalt in der Familie
Artikel 323 Septimus.
"Commits Gewalt in der Familie das Familienmitglied, die das Bewusstsein eines Kindes, um zu verhindern, zu behindern oder zu zerstören, seine Verbindungen mit einem ihrer Eltern verwandelt.
Die im vorhergehenden Absatz beschriebenen Verhaltensweisen wird als elterliche Entfremdung, wenn sie von einem der Eltern, die gutgeschrieben solches Verhalten wird in der Ausübung der elterlichen Rechte des Kindes ausgesetzt werden und daher Visitation und Zusammenlebens, die, wenn überhaupt, habe angeordnet, durchgeführt .

Auch, wenn der entfremdende Elternteil das Sorgerecht für das Kind, wird dies sofort auf den anderen Elternteil gehen, wenn es ein Fall von leichter oder mittelschwerer Entfremdung ist.
Für den Fall, dass die niedrigste vorliegenden ein Grad der schweren elterlichen Entfremdung, in jedem Fall bleiben unter der Obhut des entfremdenden Elternteil oder Familien davon, werden alle Kontakt mit dem entfremdenden Elternteil und das Kind ausgesetzt wird, die Behandlung unterzogen werden, die die Fach Diagnose der Erkrankung.

Um das Wohl des Kindes zu gewährleisten, und wenn, aufgrund des Alters, ist es unmöglich, mit dem anderen Elternteil, der Abteilung für Psychologie Superior Court of Justice des Federal District, die Beurteilung eines Kindes nächsten Verwandten wohnen, festzustellen, welche Person für deren Pflege verantwortlich; beim Empfangen der jeweiligen Behandlung, die das Zusammenleben mit der nicht-entfremdenden Elternteil ermöglicht.
Behandlung für die entfremdeten Kind wird in der Abteilung für Parental Alienation Medical Examiner des High Court of Justice des Federal District durchgeführt werden. "

Diese Verordnung tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Bezirksbundes betreten. "

NB: Straftat
Gemäß Artikel 60 der Bundes Strafgesetzbuch kann eine Straftat nach diesem Erlass eine Gefängnisstrafe von bis zu 10 Jahren Freiheitsstrafe zu tragen. Auch das Wissen um die Straftat und nicht handelt, ist eine Straftat.

Änderungen werden nur kommen! teilen Sie die Petition
Stellen der Vereinten Nationen, Parental Alienation Wie Gewalt erkennen und Missbrauch gegen Kinder

www.change.org/petitions/ask-united-nations-to-recognize-parental-alienation-as-violence-and-abuse-against-children?utm_source=supporter_message&utm_medium=email&utm_campaign=supporter_message

Sie können mit den Mexikanischen Botschaftern Kontakt aufnehmen und Ihre eigenen Fall dorthin senden, vielen Dank.

Familie Simon und Andrea Huber

wiki.piratenpartei.de/AG_Behindertenrecht/Eltern-Kind-Entfremdung

Please send a thank you note to the Mexican Legislature through the Mexican ambassadors in Geneva, Switzerland for the parental alienation law.

Mr. Jorge Lomonaco
email: mission.mexico@ties.itu.int

Mexican ambassador in New York
Mr. Jorge Montaño
email: onuusr1@sre.gob.mx

Petition in Zeichnung

16.06.2014 18:50 Uhr

Das Individualbeschwerderecht für Kinder ist am 14.04.2014 in Kraft getreten
2014-06-16 09:29
Liebe Unterstützer,
was uns besonders freut, Portugal ist u.a. dabei.
wiki.piratenpartei.de/AG_Behindertenrecht/Eltern-Kind-Entfremdung
14/04/2014

GENF (14. April 2014) - Kinderrechtsexperten der Vereinten Nationen haben einen neuen Vertrag, die Kinder direkt an den UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes über angebliche Verletzungen ihrer Rechte beschweren ermöglicht gefeiert.

Der Vertrag, das Fakultativprotokoll zum Übereinkommen über die Rechte des Kindes auf einem Kommunikationsordnung bekannt ist, hat heute (14. April) nach seiner Ratifizierung durch die erforderlichen 10 Ländern * in Kraft getreten.

"Der heutige Tag markiert den Beginn einer neuen Ära für die Rechte der Kinder. Die Kinder sind nun befugt, da dies Fakultativprotokoll erkennt ihre Fähigkeit sich zu bewegen und behaupten, ihre eigenen Rechte ", die vier UN-Kinderrechtsexperten ** sagte.

"Es ist eine traurige Realität, dass 25 Jahre nach der Verabschiedung der UN-Konvention über die Rechte des Kindes, die Rechte der Kinder weiterhin täglich verletzt werden, auch durch Gewalt, Ausbeutung und Missbrauch. Wir hoffen, dass dieser neue Vertrag Stimme zu Kinder Zeugnisse geben und ihnen helfen, die notwendige Abhilfe und Wiedergutmachung zu erhalten. Wir begrüßen die Staaten, die durch die Ratifizierung dieses Protokolls haben ihre Entschlossenheit, den Zugang von Kindern zur Justiz bestätigt ", fügten sie hinzu.

Das neue Protokoll ermöglicht Kindern und ihren Vertretern, Beschwerden an den Ausschuss für die Rechte des Kindes über bestimmte Verletzungen ihrer Rechte im Rahmen des Übereinkommens über die Rechte des Kindes im Rahmen ihrer anderen beiden Fakultativprotokolle vorlegen sowie (über die Beteiligung der Kinder in bewaffneten Konflikten und über den Verkauf von Kindern, Kinderpornografie und Kinderprostitution). Aber Kinder können nur klagen, wenn ihre Regierung hat das Fakultativprotokoll auf einem Kommunikations Verfahren ratifiziert, und wenn sie alle rechtlichen Möglichkeiten im eigenen Land erschöpft.

"Die Konvention über die Rechte des Kindes ist die ratifizierte Menschenrechtsvertrag. Wir hoffen, dass diese neue Fakultativprotokoll erreichen bald die universelle Ratifikation. Die Ratifizierung bedeutet, dass die Staaten ihre Verpflichtungen ernst nehmen und bereit sind, für jede Kontrolle über die einzelnen Vorwürfe der Kinderrechtsverletzungen ", so die Experten.

"Um zu erreichen, um die am stärksten gefährdeten und marginalisierten Kindern sollte das Fakultativprotokoll weithin bekannt und Länder sollten die Öffentlichkeit zu informieren und das Bewusstsein bei Kindern von ihrem Recht, sich zu beschweren und Abhilfe zu suchen", fügten sie hinzu.

ENDS

(*) Albanien, Bolivien, Gabun, Deutschland, Montenegro, Portugal, Spanien, Thailand, Slowakei, Costa Rica

(**) Kirsten Sandberg, Vorsitzende der UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes; Marta Santos Pais, Sonderbeauftragter des UN-Generalsekretärs über Gewalt gegen Kinder; Leila Zerrougui, Sonderbeauftragter des UN-Generalsekretärs für Kinder und bewaffnete Konflikte; und Najat Maalla M'jid, UN-Sonderberichterstatter über den Verkauf von Kindern, Kinderprostitution und Kinderpornografie.

Um mehr darüber, wie Sie eine Beschwerde einreichen, besuchen Sie: www.ohchr.org/EN/HRBodies/TBPetitions/Pages/IndividualCommunications.aspx # OPIC

Um mehr über das Fakultativprotokoll zum Übereinkommen über die Rechte des Kindes auf einem Kommunikationsordnung erfahren, besuchen Sie:

Kinderfreundlich Veröffentlichung des Fakultativprotokolls zum Übereinkommen über die Rechte des Kindes auf einem Beschwerden Procedure: srsg.violenceagainstchildren.org/sites/default/files/cropped_images/RaisingUnderstanding_OCPC.pdf

Für weitere Informationen und Medienanfragen wenden Sie sich bitte

Liz Throssell OHCHR Media Officer - +41 (0) 22 917 9434 / ethrossell@ohchr.org

Miguel Caldeira, OSRSG auf VAC - +1 212 824 6763 mcaldeira@unicef.org



- See more at: srsg.violenceagainstchildren.org/story/2014-04-14_975#sthash.5qMUwqdJ.dpuf




Familie Simon und Andrea Huber

Kommentare (0)
Kettenbrief -Petitionen teilen-vielen Dank
2014-06-15 16:29

Liebe Unterstützer,
teilen Sie auch Herrn Plantikos Petition-vielen Dank
www.openpetition.de/petition/online/richterwahl-auf-zeit-durchs-volk


Frau Andrea Hackel:

www.change.org/de/Petitionen/deutscher-bundestag-kinder-m%C3%BCssen-das-recht-auf-einen-freien-unabh%C3%A4ngigen-professionellen-vertraulichen-und-kostenlosen-rechtsbeistand-vor-gericht-bekommen

Fr. Waltraud Berger:

secure.avaaz.org/de/petition/Sozialverwaltung_Bezirk_Oberpfalz_Wir_fordern_Sie_auf_ambulante_Hilfen_fuer_Vanessa_Berger_gebr2191988/?kBwvbcb

Unsere:

www.change.org/de/Petitionen/herr-justizminister-besetzung-der-jugendamts-und-familienrichterstellen-nur-mit-person

Petition in Zeichnung

15.06.2014 17:03 Uhr

Liebe Unterstützer,
teilen Sie auch Herrn Plantikos Petition-vielen Dank
www.openpetition.de/petition/online/richterwahl-auf-zeit-durchs-volk

Eine Seite zum Auffinden weiterer Petitionen von Herrn Raabe
www.sorgerechtsmissbrauch.de/

Formulierungshilfen im Familienrecht finden Sie auch unter
wiki.piratenpartei.de/AG_Behindertenrecht

Liste der Petitionsausschüsse im Landtag zu den einzelnen Bundesländern
wiki.piratenpartei.de/wiki/images/f/f7/Landtagsliste-2.pdf

Petition in Zeichnung

05.06.2014 23:46 Uhr

Hallo Frau Skaer,

das schrieb unser Anwalt:


---Original-Nachricht---
Betreff: Re: Das letzte vom letzten
Datum: Thu, 05 Jun 2014 22:02:54 +0200
Von: Claus Plantiko
An: "huber-moenchengladbach@t-online.de"

Sehr geehrte Herr und Frau Huber,
die Lage ist mir unklar. Gewöhnlich stellt man einen Antrag beim
Gericht, wenn Jugendamt oder StA falsch handeln.
ḾfG CP.

Sie können das Justizministerium nicht verklagen, höchstens die Richter wegen Rechtsbeugung, Grundrechtsverletzungen usw. beim BundesJustizministerium strafanzeigen.

Wenn Sie einen Psycho-Therapeuten mit medizinischen Leistungen selber suchen wollen
Kassenärztliche Vereinigung
Zentrale Informationsbörse - (KV) Nordrhein

0241 7509182 Aachen Website

Privat
www.kvno.de/

Notizen
Psychotherapeutische Ärzte, Neurologen, Psychiater mit medizinischen Leistungen
(Abrechnung über die Krankenkassen).

Kostenerstattungsverfahren-
alle kassenärztlich zugelassenen und privaten Psychotherapeuten, Dipl.-Psychologen (für Therapien)
(25 Grundstd.) ohne medizinische Leistungen. Aprobation/Abrechnung mit der jeweiligen Krankenkasse

Petition in Zeichnung

03.06.2014 14:49 Uhr

Kundgebung am 08.04.2014-In Gedenken an Werner N.- vor dem Amts- und Landgericht in Mönchengladbach

Väteraufbruch für Kinder (VafK)e.V. Köln

Piratenwiki Arbeitsgemeinschaft(AG) Behindertenrecht in Gründung
wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Fengshui1

wiki.piratenpartei.de/wiki/images/5/54/Brief_an_Richterin_Damm.pdf

wiki.piratenpartei.de/Datei:Gegen_das_Vergessen1.jpg

wiki.piratenpartei.de/Datei:DSCI0455.JPG

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Wiechert
Dollendorfstr. 89
45144 Essen
Tel +49 (0) 201 / 767093
E-Mail Thomas.Wiechert.EfKiR@googlemail.com
1. Vorsitzender Eltern für Kinder im Revier e.V. www.efkir.de
"Zuerst ignorieren Sie dich, dann lachen Sie über dich, dann bekämpfen sie dich
und dann gewinnst du." (Mahatma Gandhi)
Je härter und unfairer die Kämpfe werden umso mehr Verlierer gibt es auf allen Seiten zuerst die Kinder!

Petition in Zeichnung

29.05.2014 21:19 Uhr

Quelle:
www.childwelfare.gov/

BGB § __1684 Den Mindestumgang der Eltern einklagen. Möglicherweise ist eine Abschaffung und Reorganisierung der Jugendämter die einzige Lösung.
Durch die Masseninobhutnahmen werden die Jugendämter von der Bevölkerung nicht mehr als Helfer, sondern als Bedrohung für Familienglück und Zusammengehörigkeit der Familienmitglieder angesehen.
Die staatlichen Inobhutnahmen (stationäre Heimunterbringung ohne richterlichen Beschluß, nur auf Verdacht, vor häuslicher ambulanter Betreuung) hat dazu geführt, daß Deutschland derzeit mit einer Steigerung von 14% weltweit die höchste Quote an Inobhutnahmen hat
97% der Kinder werden stationär betreut, 3% nur noch ambulant zu Hause
Ballungszentren sind Großstädte wie Berlin, München und das Bundesland Nordrhein-Westfalen
Das Gericht entscheidet, wer zum Betreuer bestellt wird
Meist sind es Berufsbetreuer oder Vereine
Der BGH muss die Haftung von Berufsbetreuern gesetzlich regeln.
Ich bin Betreuungsassistentin gemäß Richtlinien nach § 87 b Abs. 3 SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in Pflegeheimen geeignet.
Mütter in sozialer Berufstätigkeit brauchen eine Erziehungsfähigkeit (Einstellungsvoraussetzung, pädagogische Eignung des Bewerbers)
(Gesetz A5703,A6024,A4263, New York. Der Bundesstaat NY hat schon vor Jahren auf ambulante Maßnahmen umgestellt und die Strafe für Falschbeschuldigungen von Familien deutlich erhöht.
Die Rückführungsquoten im Ausland sind deutlich höher als in Deutschland. Während in Deutschland ca. 10% der Kinder nach Jahren wieder zurück in die Herkunftsfamilien kommt, sind es in den USA ca. 70% der Kinder und sie kommen nach ca. einem Jahr zur Birth-Family zurück.
Novellierung des BGB § __1666 im März 2008. Das Jugendamt kann Kinder ohne Nachweis in Obhut nehmen. Beweislastumkehr: Eltern müssen nachweisen, daß sie nicht gegen das Kindeswohl verstoßen.

Petition in Zeichnung

29.05.2014 10:50 Uhr

Einladung zur 2. GROSS-DEMO-NORD-in Hannover, am 04.06.2014 um 12.00h

wiki.piratenpartei.de/Datei:1_Demoeinladung_2014-1.jpg

Mit der Bitte des Veranstalters diese weiter zu verteilen und zahlreich zu erscheinen. Interessante Referenten werden zum Thema vortragen. Diesmal könnten wir etwas bewegen, wenn genügend Menschen kommen. Informieren Sie bitte auch die Medien.
Die Musik-Band Nachtwind, wird die Kundgebung musikalisch begleiten.

Mehr Infos vom Veranstalter an
E-Mail: Herr Gerhard Jüttner

Petition in Zeichnung

28.05.2014 22:56 Uhr

DANKE PAPAS: Gute Väter=Starke Kinder

Die Rolle der Väter
Väter sind wichtig für die kindliche Entwicklung

www.vaterlos.eu/rolle-vaeter/


Ein Vater ist man ein Leben lang
Unsere Gedanken sind bei denen, die sich am morgigen Vatertag liebevoll um ihre Kinder kümmern dürfen, aber wir dürfen auch nicht die vielen Väter vergessen, denen es verweigert wird, ihre Rolle als verantwortungsbewusster Vater auszuüben.
Liebe Väter, Ihr seid nicht alleine, wir sind bei Euch. Die gesellschaftliche Akzeptanz das Väter wichtig für ihre Kinder sind steigt immer weiter an. Leider gibt es immer noch Menschen denen nicht bewusst ist, wie wichtig ein Vater für seine Kinder ist.
Liebe Väter, egal welche Schwierigkeiten Euch in den Weg gelegt werden, bitte hört niemals auf FÜR Euer Kind dazusein und Euch für das Wohl Eures Kindes zu engagieren, denn Eure Kinder brauchen Euch.

Petition in Zeichnung

28.05.2014 22:52 Uhr

Der Eingang der Unterstützer zu den Petitionen Nr. 1087/2014, Europaparlament Brüssel-Belgien/Nr. I.3/16-P-2014-06924-00, Petitionsausschuss DeutscherLandtag wird schriftlich bestätigt.

Die Aufforderung With the compliments of the Office of the High Commissioner for Human Rights des Petitions OHCHR und InfoDesk OHCHR/OHCHR

PLEASE WRITE IN ENGLISH wird schriftlich bestätigt.

Die Menschenrechtsbeschwerde vom EuGHMR in Strasbourg wird nicht zur Entscheidung angenommen.

Petition in Zeichnung

04.05.2014 19:46 Uhr

Dieser Brief wurde heute an den Entscheidungsträger GeneralSekretär Ban-Ki-Moon per e-mail mit der neuen Unterschriftenliste der open Petition wer sein Mäntelchen nach dem Winde hängt.... versandt.
der brief ist in dieser petition in deutscher und englischer Übersetzung in PDF Datei einsehbar.
Family court judge
Uta Cramer
Hohenzollern Route 157
Mönchengladbach, 16.09.2012
41061 Mönchengladbach

poststelle@ag-moenchengladbach.nrw.de

Dear Judge Mrs. Cramer,

You have our son Simon Tobias Tao Huber, born on 31.03.1994 not after underage right up for adoption released, but after years of full rights.
On the day of the hearing of our son, he was age of eighteen.
You made not only the perfect Childrens stolen, but also the perfect Parents murder.
Our son is now called Tom and lives in the White family, we can prove it, see be the foster mother and writing of our son, that he is now called Tom.
Our son can never come back to our family and visit us. He's not our Phone number and our address where we live. We can not write our son and not call, as we have no address from him.
Because you have said, the Will of the child always come before child welfare.
That's why our son is now called Tom and lives in the White family.
They have released against the wishes of the biological parents our son up for adoption and previously did not let him treat to the parents alienation syndrome (PAS ), therefore is our son one foot in jail.
See letter from Judge Borchert and OLG Dusseldorf was our son at the time of Adoption of age eighteen.
When children start fires, Mr. Huber would never call the fire department, why?
Because, according to Judge Mrs. Cramer the Will of the child will always comes first and then the child's welfare.
The fire department should the fire did not delete it, as it is against the child's will, and if it is against the child's will, it does not match the child's welfare.
Then the house needs just burn and the judge Mrs. Cramer pays all Costs, she adheres private. The witnesses can confirm.
Parents are responsible for their children - so liable, judge Mrs. Cramer for the child she to Adoption had released.
Mr. Huber also sent this letter to the Petitions Committee of the German Federal day.

Sincerely yours
Simon Huber

Weitere Petitionen zum Teilen - vielen Dank

secure.avaaz.org/de/petition/Umgangsrecht/

secure.avaaz.org/de/petition/Richterwahlen_auf_Zeit_durchs_Volk/?launch

www.change.org/de/Petitionen/richtiges-recht-teil-ii

www.change.org/de/Petitionen/richtiges-recht

www.change.org/de/Petitionen/sittlich-nicht-gerechtfertigte-adoption-a-not-morally-unjustified-adoption

www.change.org/de/Petitionen/selbstgew%C3%A4hlte-assistenz

www.openpetition.de/petition/online/mein-schirm

www.change.org/de/Petitionen/bundesminister-in-herr-frau-einheitliche-rechtsprechung-in-allen-bundesl%C3%A4ndern


Seite: 1 2