• Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übergabe an den Landrat des Landkreises Görlitz am 19.12.2018

    13.12.2018 01:06 Uhr

    Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer,

    als erstes nochmals ein herzliches Dankeschön der "Bürgerinitiative Pro Herrnhuter Bahn" für das Interesse und die zahlreiche Unterstützung an der Petition zur zukünftigen Mobilität per Schiene in Ostsachsen.

    Der Termin zur medienwirksamen Abgabe der Petition steht nun fest und erfolgt noch rechtzeitig vor der Kreistagssitzung am 19.12.2018 im Landratsamt Görlitz.

    Die "Bürgerinitiative Pro Herrnhuter Bahn" setzt sich seit knapp 2 Jahren für den Erhalt und die Wiederbelebung der Herrnhuter Bahnstrecke ein. Um dieses Vorhaben weiter voranzutreiben hat sich nun der Verein Pro Herrnhuter Bahn e.V. gegründet.

    Neue Vereinsmitglieder sind jederzeit herzlich willkommen, darüber hinaus freuen wir uns aber auch über jegliches Interesse und Unterstützung an unseren Aktivitäten.

    Informationen finden Sie unter www.proherrnhuterbahn.de oder telefonisch unter mobil 01724398593.

    Mit freundlichen Grüßen

    Björn Scholz
    Vereinsvorsitzender
    Pro Herrnhuter Bahn e.V.

  • Änderungen an der Petition

    04.07.2018 16:58 Uhr

    Wir haben nochmal im ersten Absatz ergänzend präzisiert und den Bogen nochmal über die Region hinaus gezeichnet.


    Neue Begründung: Eine Wiederinbetriebnahme des Schienenpersonennahverkehr (SPNV) auf der Bahnstrecke Löbau-Herrnhut-Zittau Oderwitz-Herrnhut-Löbau sorgt nicht nur für eine schnelle Zugverbindung zwischen Löbau und Zittau und Zittau. Es bringt darüber hinaus auch die Städte Liberec und Bautzen näher zusammen. Darüber hinaus schafft sie vor allem eine schnelle Verbindung zwischen Zittau und Dresden. Es geht also um ein sinnvolles notwendiges Angebot für Menschen, die hier leben und Menschen, die unsere Region touristisch kennenlernen möchten.
    Nicht nur der Personenverkehr kann die Bahnstrecke nutzen, es besteht auch durch die verkehrsgünstige Lage der Bahnstrecke die Möglichkeit von Gewerbeansiedelungen und somit der Schaffung von Arbeitsplätzen.
    Eine Bahnstrecke finanziert sich selbst durch die darauf verkehrenden Züge. Andere Verkehrswege wie z.B. Straßen und Radwege müssen subventioniert werden, deren Kosten teilweise die Kommunen tragen.
    Mobilität im ländlichen Raum muss für alle Bürgerinnen und Bürger bestehen. Durch eine nachhaltige und innovative Verkehrspolitik und eine gute Vernetzung wird die Lebensqualität in der Oberlausitz gesteigert.
    Überfüllte Straßen, Parkplatzmangel, kilometerlange Staus aber auch die Belastung für Mensch und Umwelt durch den Straßenverkehr sollten die Politik zum Umdenken und Handeln bewegen.
    Sind auch Sie für den Bahnverkehr auf der Bahnstrecke Löbau-Herrnhut-Zittau, dann unterstützen Sie das Vorhaben mit!


Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden