• Änderungen an der Petition

    at 13 May 2019 16:39

    rechtschreibfehler


    Neue Begründung: Wir wollen mit dieser Petition verhindern, dass Tierquälerei weiterhin zu Unterhaltungszwecken geduldet wird.
    Der Zirkus Charles Knie wird vom 9.-11. Juli diesen Jahres auf dem Landauer Messegelände auftreten - wir fordern ein Verbot von Tieren im Zirkus, denn die Unterbringung in mobilen Gehegen und auf LKW-Transportern ist nicht geeignet, um die artspezifischen Bedürfnisse der Tiere zu erfüllen. Darüber hinaus geht die Dressur in der Regel mit Gewalt und Zwang einher.
    In Griechenland, Bosnien-Herzegowina und Bolivien ist die Haltung und Zurschaustellung von Tieren im Zirkus bereits generell untersagt. In 14 weiteren europäischen und zahlreichen weiteren Staaten gelten Verbote für bestimmte Tierarten. In Deutschland fordern die Bundestierärztekammer und der Bundesrat ein Verbot von Wildtieren wie Elefanten, Raubkatzen und Bären in reisenden Zirkusbetrieben - die Region Landau sieht das bislang anders und wir wollen und werde werden das ändern.
    Informationen:
    www.peta.de/elefantenquaelerei-bei-zirkus-charles-knie-verurteilt-peta-begruesst-entscheidung
    peta50plus.de/circus-knie-auftritte-trotz-strafprozess/
    www.taz.de/!5536739/
    www.tierschutzbund.de/aktion/kampagnen/artenschutz/keine-wildtiere-im-zirkus/
    Artgerecht ist nur die Freiheit.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 551 (41 in Landau in der Pfalz)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now