Animal rights

Wildtierverbot für Zirkus Charles Knie - Forderung für Auftrittsverbote in Landau in der Pfalz

Petition is directed to
Oberbürgermeister Thomas Hirsch
700 Supporters 51 in Landau in der Pfalz
Collection finished
  1. Launched April 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Weltweit wird die Haltung von Wildtieren in Zirkussen geächtet, so sehen das die meisten Regionen dieser Erde - die Zeiten von gequälten Tanzbären oder Wildkatzen in nicht-artgerechten Umgebungen sind gezählt - bislang jedoch nicht in Deutschland.

Bürger gehen zu tausenden auf die Straßen um ihre Stimme für die "stimmlosen" zu erheben, Strafprozesse werden gegen Tierquäler wie den Elefantentrainer Errani (Charles Knie) werden geführt und trotzdem lassen einige wenige Stadtverwaltungen die Zirkusse gewähren, sei es aus Profit oder Gleichgültigkeit.

Reason

Wir wollen mit dieser Petition verhindern, dass Tierquälerei weiterhin zu Unterhaltungszwecken geduldet wird.

Der Zirkus Charles Knie wird vom 9.-11. Juli diesen Jahres auf dem Landauer Messegelände auftreten - wir fordern ein Verbot von Tieren im Zirkus, denn die Unterbringung in mobilen Gehegen und auf LKW-Transportern ist nicht geeignet, um die artspezifischen Bedürfnisse der Tiere zu erfüllen. Darüber hinaus geht die Dressur in der Regel mit Gewalt und Zwang einher.

In Griechenland, Bosnien-Herzegowina und Bolivien ist die Haltung und Zurschaustellung von Tieren im Zirkus bereits generell untersagt. In 14 weiteren europäischen und zahlreichen weiteren Staaten gelten Verbote für bestimmte Tierarten. In Deutschland fordern die Bundestierärztekammer und der Bundesrat ein Verbot von Wildtieren wie Elefanten, Raubkatzen und Bären in reisenden Zirkusbetrieben - die Region Landau sieht das bislang anders und wir wollen und werden das ändern.

Informationen:

www.peta.de/elefantenquaelerei-bei-zirkus-charles-knie-verurteilt-peta-begruesst-entscheidung

peta50plus.de/circus-knie-auftritte-trotz-strafprozess/

www.taz.de/!5536739/

www.tierschutzbund.de/aktion/kampagnen/artenschutz/keine-wildtiere-im-zirkus/

Artgerecht ist nur die Freiheit.

Thank you for your support, Christian Kraneis from Landau
Question to the initiator

News

Der Habitatschutz ist oftmals kaum umsetzbar. Die Erhaltung von bedrohten Arten außerhalb ihrer eigenen Habitate ist wohl eher Sache der Zoos, dafür braucht es keinen Zirkus. Dieser lebt zwar auch vom Unterhaltungswert der Tiere, vertritt aber weniger verwertungslogische Motivationen zum Artenschutz, als ein Zirkus.

Viele im Zirkus beliebte Wildtiere wie bspw. Löwen sind in der Natur vom Aussterben bedroht und finden kein geeignetes Habitat. Jedes lebende Individuum ist wichtig für den Genpool von bedrohten Tieren.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now