• Änderungen an der Petition

    at 16 Nov 2013 13:00

    Kleine Änderungen und genauere Links zur besseren Information der Unterzeichner.
    Neue Begründung: Einige Kritikpunkte Hauptkritik an der EU:

    - Die undemokratische Entwicklung der EU zur politischen Union - zum funktionalen Bundesstaat.
    - Die neoliberale Wirtschaft
    - Die Euro und Euro(Banken)-Rettungspolitik – „Rettungspolitik“
    - Die militärische Entwicklung der EU ist mit der österreichischen Neutralität und dem Friedensgebot der Vereinten Nationen nicht vereinbar.


    Ohne EU und Euro hätte wir Europa keine Krise und die Chance auf Wohlstand und Frieden für alle. Stattdessen bewegt sich Europa in Diktatur, Massenüberwachung, Massenarbeitslosigkeit, Massenverarmung, Hyperinflation, Schuldenkollaps, Vermögensvernichtung Vermögensvernichtung, Bürgerkriege und Wirtschaftsdepression.


    Die Gemeinschaftswährung "Euro" ist gescheitert. Dennoch versuchen Europas regierende Politiker die Eurozone mit immer neuen Milliarden zu retten. Sei es durch die Inflationspolitik der EZB oder durch neue Schulden (Schuldgeld = Geld ohne Gegenwert aus dem nichts erschaffen) der Euroländer. Das ist eine Konkursverschleppung historischen Ausmaßes! Im Schatten dieser angeblichen Rettungspolitik versinkt Europa zunehmend in Hunger, Not und Elend. Die Südstaaten Europas verarmen, auch bei uns droht die gleiche Verarmung, Massenarbeitslosigkeit und Hoffnungslosigkeit, wie während der letzten großen Wirtschaftsdepression. Die nicht ausreichend demokratisch legitimierte EU-Gesetzgebung schränkt mit immer neuen Richtlinien, Verordnungen und sonstigen Empfehlungen die Lebensqualität der Menschen in der EU ein.

    Ein zurück zur Kooperation der freien Staaten Europas ist angebracht.

    Jetzt ist ein schnelles Handeln der österreichischen Regierung erforderlich: Sie muss das Volk über die Entwicklung der EU zum de facto Bundesstaat informieren und über Verbleib des jeweiligen Staates in der EU abstimmen lassen.
    Regierungen erforderlich!

    Mike Drechsler von der EU-Austrittsbewegung Deutschland und Helmut Schramm vom Widerstand gegen die EU aus Österreich.



    Weiterführende Informationen:

    Bitte unbedingt auch das laufende EU-Austritts-Volksbegehren neu unterstützen.

    Webseite: www.eu-austritts-volksbegehren.blogspot.co.at/



    Verfassungsbeschwerde Deutschland:

    www.kaschachtschneider.de/files/Schachtschn-Lissab-Klage.pdf

    Verfassungsbeschwerde Österreich:

    www.webinformation.at/material/neu-oesterr-klage-lissabon-vertrag.pdf

    Kurztexte für Österreich:

    www.webinformation.at/material/Verfassungsargumente.pdf (36 Seiten)

    www.webinformation.at/material/argumente%20-%20verfassungswidrigkeit.pdf

    (4 Seiten)


    eu-austritt.blogspot.co.at/ eu-austritt.blogspot.co.at/p/osterreich-ohne-eu.html

    webinformation.at/ www.webinformation.at/htm/EU-2011.htm

    willkommen-in-der-realitaet.blogspot.de willkommen-in-der-realitaet.blogspot.de/

    Prof. Schachtschneider:

    “Europa- und Europolitik sind vernunft- und rechtswidrig”

    www.misesde.org/?p=4409

    „Wir brauchen die blaue Fahne mit 12 Sternen nicht!“

    www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=tKU09Bq8EOs

    Prof. Hankel:

    "Die Einheitswährung hat Europa in seine heutige Krise geführt.- Eine Politik, die glaubt, ökonomische Gesetze ignorieren zu können, ist zum Scheitern verurteilt."

    www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/Schuldenkrise-Wilhelm-Hankel-Wer-rettet-Europa-vor-unseren-Rettern-1961742

    "So kommt Europa wieder zu Wohlstand und Frieden! "Es gibt nur eine Lösung: Auflösung der Euro-Union und Rückkehr der Euro-Länder zu ihren eigenen Währungen"

    www.spar24.de/news/eurokrise/professor-hankel-der-euro-ist-ein-deutscher-selbstbetrug/

    Finnischer Minister Tuomioja:

    "Die Gemeinschaftswährung ist wie eine Zwangsjacke, die Millionen Menschen in Not bringt und die Zukunft Europas zerstört - Aber niemand in Europa will der erste sein, der aus dem Euro aussteigt und die ganze Schuld auf sich ziehen“

    www.foonds.com/article/21463//fullstory

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten:


    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/12/07/eu-papier-nationale-parlamente-schaden-der-eu/



    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/04/lobbyist-packt-aus-eu-vereinbart-gesetze-im-hinterzimmer-komplett-undemokratisch/
    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/04/lobbyist-packt-aus-eu-vereinbart-gesetze-im-hinterzimmer-komplett-undemokratisch/

    deutsche-wirtschafts-nachricht Codex Alimentarius:

    info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/michael-grandt/der-codex-alimentarius-nahrungsmitteldiktatur-o.html

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern