Region: Wanderup
Traffic & transportation

Wir Wanderuper (Pendler) fordern einen Kreisverkehr

Petition is directed to
Bürgermeisterin Ulrike Carstens, Mitglieder der Gemeindevertretung & Verkehrsminister Andreas Scheuer
361 172 in Wanderup
The petition is partly accepted.
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 19 May 2020
  4. Dialogue
  5. Partial success

Nachricht an den Petitionsausschuss

12/20/21, 2:52 AM EST

Medizinaldirektor a.D. 24997 Wanderup, den 19. Dezember 2021
Dr. med. J. Carstensen Flensburger Str. 21
Betriebsmedizin Tel.Fax: 04606 460
Umweltmedizin Mobil: 0173 6242808
Sozialmedizin E-Mail: joergcarstensen@t-online.de
1. Vorsitzender DGW

An den
Schleswig-Holsteinischen Landtag
Postfach 7121
24171 Kiel
zu Hdn. von Frau Nicola Vollmer -
zur Weiterleitung an den Petitionsausschuss.

Betr.: Petition L 2121 - 19/1911
Bez.: Beschluss Petitionsausschuss vom 14.12.2021

Ergänzende Stellungnahme zum Beschluss vom 14.12.2021.

Nach Rücksprache mit Herrn Lars Fischer – Amtsdirektor des Amtes Eggebek -
wurde die am 19.05.2020 an Frau Ulrike Carstens, Bürgermeisterin der Gemeinde
Wanderup, überreichte Petition zeitgerecht vom Amt Eggebek an das Verkehrs-
ministerium weitergeleitet. Dort verschwand es im Nirwana, was zur Folge hatte,
dass nach wiederholter Rücksprache mit Herrn Lars Fischer eine nochmalige Ein-
gabe erfolgte. Hierauf hat das Verkehrsministerium am 12.04.21 geantwortet.

Unter Hinweis auf eine stattgehabte Verkehrszählung im September 2020 wurde
ein Handlungsbedarf nicht gesehen. FAKE. Diese Verkehrszählung erfolgte
kreuzungsfern ( B 200 / L 12 ) und zur Geschwindigkeitsmessung auf der B 200
– ohne jeglichen Bezug – absolut null – in Bezug auf einen Kreisverkehr.

Es ist der Gemeindevertretung Wanderup – und dem Verfasser als deren Mitglied
bekannt, dass der Hintergrund dem Ministerium seit längerem bekannt ist – jedes
Jahr von uns thematisiert bei der Verkehrsschau – immer formalistisch abschlägig
beschieden. „ Keine Verkehrstoten – kein Kreisverkehr – fertig “.

Die Diktion der Wortklauberei, ob weitestgehend anbaufrei und zudem überwiegend
frei von Kreisverkehrsplätzen – oder ob nicht – sollte nicht die inhaltliche Argumen-
tation vernebeln. Es sind auf der Strecke Flensburg nach Husum auf der B 200 zwei
Kreisverkehre gegeben – wobei der Kreisverkehr in Viöl auch zwei nicht gleich-
rangige Straßen verknüpft. Es ist somit die ministerielle Betrachtung und ebenso die
daraus resultierende Schlussfolgerung – kein Handlungsbedarf - nicht logisch. Es ist
zudem auf ein erhöhtes Verkehrsaufkommen hinzuweisen – neues Gewerbegebiet
an der L 12 in Planung, erschlossene neue Wohnbaugebiete – das Naherholungs-
gebiet rund um Norderfeld.

Das Ministerium selbst hat der Gemeinde Handewitt in Haurup-Hoffnung mit der
neuen aufoktruierten Ampelanlage ( auch hier wurde initial ein Kreisverkehr gefor-
dert ) auf der B 200 ein erhebliches verkehrliches Hindernis beschert. Eine wieder-
kehrende Rot-Phase einer Ampel stört sicher kontinuierlicher den Verkehrsfluss.

- 2 -

- 2 -

Die Anwohner in Haurup Hoffnung sind nicht begeistert vom CO2– und Abgas-
ausstoß der wartenden Fahrzeuge – und auch nicht vom Verkehrslärm ( Abbremsen /Anfahren – PKW / schwere LKW ).
Apropos CO2- und Abgasausstoß – die morgendliche Fahrzeugschlange auf der
L 12 – wartend auf die Einmündung auf die B 200 Richtung Flensburg reicht oft
genug bis zur Einmündung zum Gewerbegebiet am Mühlenweg ( dies wurde von den
Verkehrszählern der Straßenmeisterei Flensburg im Juli 2021 auch so gesehen –
persönliche Nachfrage ).
Auch hier sind BürgerInnen der Gemeinde Wanderup wohnhaft.

Erschwerend für diese Fahrzeugführer ist, dass auf der Linksabbiegerspur – aus
Wanderup kommend / Richtung L 12 abbiegend – sich ebenso Staus bilden. Und
dieser Stau erschwert die Sicht auf den durchfließenden Verkehr in Richtung Flens-
burg. Es ist der Vorsicht der Verkehrsteilnehmer – und damit stockendem Verkehr –
zu danken, dass schwerste Verkehrsunfälle bisher vermieden werden konnten.
Aber wir Wanderuper wollen auch in Zukunft keine zweite Todeskreuzung.
Zum Schluss möchte ich gerne an dem am 28.10.2021 mit Frau Becker telefonisch
diskutierten Ortstermin festhalten – der Petitionsausschuss ist hierzu gerne nach
Wanderup eingeladen – auch im Namen der Gemeindevertretung Wanderup.

Mit freundlichem Gruß,

MD a.D. Dr. Jörg Carstensen Maike Lindemann


More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now