Compromise for opposing petitions

How can interests be balanced, considering needs of both parties? How can they benefit from this existing conflict?

For each petition, the Pro-arguments of the respective petition debate are listed on both sides. In the middle is room for compromise proposals. The weighting of the compromise ideas is based on the maximum consensus of all parties involved.

CO2-Preis 50€ pro Tonne ab 2020 und 100 € Klimapauschale pro Bürger

CO2-Preis 50€ pro Tonne ab 2020 und 100 € Klimapauschale pro Bürger

What are arguments in favour of the petition?

compromise finding

Meet in the middle

Ablehnung der CO2-Steuer/Bepreisung

Ablehnung der CO2-Steuer/Bepreisung

What are arguments in favour of the petition?

  • Die Zwickmühle der CO2-Steuer/Bepreisung
Die Argumentation, das eine CO2 Steuer das Klima dauerhaft positiv beeinflussen würde - ist reinste Augenwischerei. In meinen Augen ist das Betrug am "Kleinen Mann" - für alle Pendler - Bürger auf dem Land oder Menschen, die direkt/indirekt betroffen sind, ist die geplante Abgabe eine doppelte Belastung. Um das geplante Ziel von 82 Prozent Reduktion zu erreichen, müssten die Deutschen ihren Konsum um mindestens zwei Drittel senken - Wie realistisch ist das? Umweltschutz - Ja. Aber nicht mit der Brechstange und auf allen Ebenen Fair verteilt.
Source: www.heise.de/tp/features/Die-Zwickmuehle-der-CO2-Steuer-4473961.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • falscher Ansatz
Eine CO2 Bepreisung wird indirekt immer beim Bürger ankommen, gerade dort, wo der Geldbeutel oft ohnehin bereits leer ist. Dies steigert die Notwendigkeit billige, Klimaschädliche Produkte einem Klimaneutralen Produkt vorzuziehen und fördert damit die Produktion in Ländern, die sich nicht für den Klimaschutz einsetzen. Und am Ende wird auch kein Geld für den Kauf einer besseren Heizung oder eines sparsameren Autos übrig bleiben. Meine Meinung: Wenn ich das Geld dort nehme, wo der Klimaschutz umgesetzt werden sollte, werde ich einen gegenteiligen Effekt erreichen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Eine CO2-Besteuerung bedeutet: - Steigende Preise für den ÖPNV, da die steigenden Preise für Benzin, Diesel und Strom auf die Fahrpreise umgelegt werden. - Auch im Fernverkehr der Deutschen Bahn müssen die Preise angehoben werden, da auch da der Strom steigt. - Steigende Preise für Brot, Brötchen, Joghurt, Käse, Wurst, Kleidung, Computer, etc., da bei der Herstellung Strom benötigt wird, welcher teurer wird, und der Transport teurer wird. - Verteuerung des Urlaubs, da Flüge und Kreuzfahrten auch teurer werden. Daher, es müssen erst mal Parallelentwicklungen her.
2 Counterarguments Show
  • Beweise fehlen
Der wissenschaftlicher Beweis, dass die Klimaveränderungen durch Menschen verursacht worden sind fehlt. Meine diesbezügliche Frage bei BUND blieb unbeantwortet.
3 Counterarguments Show
  • Flaschensammeln
Jegliche Form der CO2 Steuer wird am Ende vom Konsumenten getragen werden und nicht von den Konzernen. Weil sie die Kosten die ihnen da durch Entstehen einfach auf ihre Produkte oder Dienstleistungen umlagern.
Source: www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Service/Einfach_erklaert/2018-01-11-grundlagen-benzinpreis.html
2 Counterarguments Show
Steuern um den Klimawandel aufzuhalten zu Lasten der Menschen die im Erwerberbsleben besteuert werden geht zu weit. Das Umdenken muss bei den Konzernen beginnen. Ich habe dieses Jahr 6 Bäume gepflanzt und eine Blumenwiese angelegt und ein Bienenhotel aufgestellt. Von der Regierung hört man nur man müsste... Unterstützt bitte auch die Petition " Steuerfreiheit für Rentner" unter dem Link: https://www.openpetition.de/petition/online/steuerfreiheit-fuer-rentner Bitte teilt den Link.
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Fakten
Was sind die Fakten? - Die CO2- Konzentration hat keinen Einfluss auf die globale Temperatur, jedoch gasen die Weltmeere CO2 aus, wenn es wärmer wird. (hunderte von Jahren Zeitversetzt) - Eine wesentlich höhere CO2- Konzentration würde das Pflanzenwachstum zur Verhinderung der globalen Ernährungskrise fördern. - Die Menschheit hat keinen signifikanten Einfluss auf die CO2- Konzentration in der Atmosphäre.
Source: freie Medien (Google- suche)
4 Counterarguments Show
Was in die Petition auch mit rein sollte, ist das jedes Jahr oder alle 2 Jahre sich nen Neuwagen kaufen sich die wenigsten Leisten können. Wohnraum ist auch Teuer in Städten daher müssen viele von Ausserhalb zur Arbeit Pendeln, die Fix Sprit Kosten würden extrem steigen somit keine Möglichkeit bei gleichen Gehalt Geld für ein Neues Auto Sparen zu können. Man wird nur bestraft und abgezockt. Desweiteren ist E-Auto Mobilität Seltene Erden für die Batterie und viel Co2 in der Herstellung der Autos in der Co2 Angabe mit zu berücksichtigen , Anzahl Autos zu Ladeplätze , abstellort ?
Source: Thomas Schmitz
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • menschenmachbare Maßnahmen
Für Ernährung von künftig 10 Milliarden Menschen werden 30 % mehr Biomasse und dazu mehr CO2 in der Atmosphäre (ca. 550 ppm) benötigt, egal woher es kommt (auch aus fossilen Energieträgern – wie CO2-Düngung in Gewächshäusern!)). Daher sind menschenmachbare Maßnahmen zur Steigerung der Intensität der Biomasseproduktion durch Züchtung, Anbauerweiterung usw. bis hin zur flächendeckenden Aufforstung zur Sicherung der Lebens- und Futtermittelproduktion für eine menschenwürdige Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung und Eindämmung der Migration überlebensnotwendig für die Menschheit.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich hätte da eine innovative Idee für den Klimaschutz: Zuerst schalten wir unsere Kernkraftwerke ab, die uns Jahrzehnte lang zuverlässig mit CO2-freiem Strom versorgt haben und dann verschrotten wir unsere hocheffizienten und verbrauchsarmen Dieselmotoren. Den Strom für unsere Elektroautos holen wir dann ganz einfach aus der Steckdose. Oh Herr - Lass es Hirn regnen!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Deutschland steht an Platz 6 der Co2 Produzenten. Mit enormem Kosten Aufwand wird hier etwas betrieben, was Industrie, Wirtschaft und Bürger bezahlen und diesen massiv schadet, jedoch keine Auswirkungen haben kann, da diese Einsparungen global betrachtet nicht auffallen. Es wäre sinnvoller die Wirtschaft und damit Forderungen und Entwicklung zu unterstützen, als diese zu schädigen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
wenn Ich schon IPCC lese wird mir schlecht eine Vereinigung von finanzierten Wissenschaftern die rein weg genau das sagen was Politisch auch gefordert wird ,hinzu kommt das hier immer die Rede ist das die Wissenschaftler sich einig sind ,und den wird in den Raum 97 % geworfen ...was nicht mal ansatzweise Richtig ist den die besagten 97% sind in wahrheit nicht mal 30% ... Der rest wird so unterdrückt oder als Klimaleugner an den Pranger Gestellt DAS mal Fakt ...Und ganz kurz noch Seit wann Bitte ist CO2 ein Treibhausgas ??? das möge man mal Erklären Bitte .
Source: Prof. Werner Kirstein . Einer der nicht zu den 30% gehören und offen über alles Spricht
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es existiert bereits die Energiesteuer (ehemals Mineralölsteuer) Wer das durchliest kann nur über die Ausnahmen den Kopf schütteln.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now