openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Abfallwirtschaft - Reduzierung von Additiven in Kunststoffverpackungen auf ein Minimum Abfallwirtschaft - Reduzierung von Additiven in Kunststoffverpackungen auf ein Minimum
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger
  • In Bearbeitung
  • 72 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Abfallwirtschaft - Reduzierung von Additiven in Kunststoffverpackungen auf ein Minimum

-

Der Deutsche Bundestag möge ein Gesetz beschließen, wonach Additive in Kunststoffverpackungen auf ein Minimum reduziert werden müssen.

Begründung:

-Recycling ist eine feine Sache, aber Kunststoffe lassen sich schwer bis gar nicht recyceln. -In den Weltmeeren schwimmt Kunststoff für Jahrhunderte, aber ein Müllproblem entsteht. -Additive in Kunststoffen machen Kunststoffe haltbar, aber wohin mit dem Müll weis keiner.-Die Umwelt wird durch Additive belastet, aber Umweltschäden entstehen. -Diverse Kunststoffbeutel werden vom Markt genommen, aber es entsteht Frust in der Gesellschaft.Dieses Dilemma ist das Ergebnis jahrelanger Kunststofferforschung. Wer erfindet nun ein Kunststoffzersetzungsmittel. Ein Mittel, das dafür sorgt, dass sich Kunststoffe an der freien Natur zersetzen. Ein Mittel gegen die Nebenwirkungen von Kunststoffen. Die Lösung ist viel leichter als gedacht, denn Kunststoffe besitzen Additive, die für Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Umwelteinflüssen sorgen sollen. Sie sind den Kunststoffen zugesetzt. Bis zu 500 Jahre alt wird eine Kunststoffflasche. Zu lang mitunter und Abhilfe schafft ein Gesetz zur Begrenzung von Kunststoffadditiven auf ein Minimum, weil Kunststoffe sind ohne Additive schadlos und zersetzen sich am UV-Licht. Man bräuchte es nicht aus den Meeren fischen. Müll verschwindet von allein. geringere Additivmissbrauch schadet der Umwelt weniger. Eine Plastiktüte würde nicht verboten, sondern nach einem Mindesthaltbarkeitsdatum sich zersetzen. Das Ist Die Zukunft Mit Dem Minimum An Umweltschäden- mit einer Begrenzung von Kunststoffadditiven in Verpackungsmaterialien

06.04.2018 (aktiv bis 23.05.2018)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags