Mit dieser Petition möchte ich gegen die rasseliste in Brandenburg vorgehen. Ich empfinde es als Diskriminierung gegen bestimmter hunderassen ,die aufgrund bestimmter Personen und medienpropagander falsch eingestuft werden .Auf Grund ihrer Vorgeschichte werden sie abgeschoben obwohl diese zeit schon lange vorbei ist.

Begründung

ich sehe es nicht ein meine Hündin die mich seit 8 Jahren begleitet stets treu und mit ihrem Einfühlungsvermögen immer an meine Seite ist abgeben zu müssen nur weil aufgrund bestimmter Verordnung ihre rasse verboten ist. ich hab darum gekämpft sie behalten zu dürfen und werde es weiter tun. Für viele andere Menschen gehören sie zur Familie sie sind ein teil von uns und nur weil ein paar schwarze Schafe nicht wissen wie man ein Lebewesen behandelt oder versuchen mit ihnen Geld zu machen müssen andere darunter leiden.

Roger Caras : Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig liebe und zeit. dafür schenken sie uns restlos alles was sie zu bieten haben. es ist zweifellos das beste Geschäft was der Mensch gemacht hat.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Eine Rasseliste - die wie die aktuellen - nicht auf wissenschaftlichen Grundlagen fusst - hilft weder den Hunden, die in Tierheimen "versauern", noch den Menschen, die ein berechtigtes Interesse haben, vor wirklich gefährlichen Hunden geschützt zu werden. Wirklich gefährliche Hunde (verschiedenster Rassen, oft nicht auf der Liste), findet man bei entsprechenden Gruppen, oder Personen, die ihr Ego mit einem mannscharfen Hund "aufpolieren" müssen. Hier wären auch die Hundesportvereine gefragt, sich ihr Klientel im Schutzhundesport genau anzuschauen!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.