Health

Abschaffung des Spritzenautomaten

Petition is directed to
Aids Hilfe Unna
37 Supporters 27 in Fröndenberg/Ruhr
Collection finished
  1. Launched July 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Spritzenautomaten haben laut Aussage der deutschen Aids Hilfe eine Daseinsberechtigung auf entsprechender Gesetzlicher Grundlage.

Warum sind diese Automaten ohne Altersnachweis? Wir konnten zahlreiche male zuschauen, wie Kinder vor diesem Automaten "Mutproben" absolvieren wollten.

Ebenso ist der Schutz der Bürger im Umkreis dieser Automaten den Aids Hilfen schlicht egal, die Bürger müssen sich mit Junkies, Müll, Fäkalien und Beleidigungen einfach abfinden. Da haben wir schlicht was gegen.

Reason

Wir haben mit unseren Unternehmen im letzten Quartal des letzten Jahres den Bahnhof in Fröndenberg bezogen. Auf die Problematik des Automaten wurde ich relativ schnell aufmerksam, da mich auch die Betreiberin des Gesundheitszentrums in unserem Bahnhof direkt angesprochen hat.

Wir haben uns das ganze nun mittlerweile ein Dreiviertel Jahr angeschaut und sind zu folgendem Ergebnis gekommen:

  • Junkies suchen in den Büschen vor unserem Gebäude nach Spritzen
  • Aufgezogene Spritzen liegen vor unseren Geschäftsräumen
  • Die "User" dieser Automaten sind mehr als aggressiv, was man zuletzt an einem defekt an dem Automaten beobachten konnte.
  • Die ganze Nutzung wird schlicht nicht überwacht. Es gab Fälle, in denen das entsprechende Klientel mit einem Auto vorgefahren ist in dem zwei Kinder auf dem Rücksitz saßen und dabei zusehen konnten, wie sich der Vater mit einer Spritze "begnügt", welcher dann natürlich direkt im Anschluss am öffentlichen Straßenverkehr teilgenommen hat.

Es gab auch schon ein Gespräch vor Ort mit der Aids Hilfe Unna. Ausser Geschwafel, wie toll dieses Projekt läuft und die Verteilung von Hochglanz Heften, in welchen diese tollen Automaten auch noch angepriesen werden.

Die absolute Härte war doch die Aussage einer Mitarbeiterin, dass schließlich Zigarettenstummel weitaus gefährlicher seien als Spritzen. Glauben diese Leute ernsthaft was sie da von sich geben? "Die Spritze muss ja tief genug einstechen, damit die Kinder sich verletzten." War eine gekonnte Aussage, dieser beachtenswerten Mitarbeiterin.

Ich für meinen Teil bin mit Rauchern in der Familie groß geworden, aber uns ist doch niemals eingefallen, Stummel zu essen. Sämtliche Städte sind voller Aschenbecher, welche, laut Aussage der Aids Hilfe Unna, wesentlich gefährlicher sind als kontaminierte Spritzen.

Die Müllproblematik ist in dem Bild zu erkennen. Der Müll ist nachweislich innerhalb 24 Stunden entstanden.

Thank you for your support, Jens Auch from Fröndenberg
Question to the initiator

Die Pro-Argumente sind offensichtlich: man sollte die Süchtigen in keiner Weise unterstützen, es würde auch zur öffentlichen Sicherheit beitragen. Stattdessen kann das Geld in sinnvolle Organisationen und Projekte gesteckt werden. Die Infektionen und ähnliches was diese Lebewesen verbreiten wären auch etwas weniger.

Sicherlich sind Spritzenautomaten nicht das Allheilmittel. Man sollte Drogen grundsätzlich legalisieren und "harte" Drogen samt Spritzen von Apotheken abgeben / umtauschen lassen. Dies würde vielen Problemen die Schärfe nehmen. Aber was ist denn die Alternative zum Spritzenautomaten? Dass die Suchtkranken sich mit alten Nadeln auch noch Infektionskrankheiten zuziehen? In Sachen Jugendschutz könnte man eine anonyme Alterskontrolle wie etwa bei Zigarettenautomaten einführen.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now