• Von: Matthias Zech mehr
  • An: Härtefallkommission in Rheinland-Pfalz
  • Region: Rheinland-Pfalz mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 1.812 Unterstützer
    1.193 in Rheinland-Pfalz
    Sammlung abgeschlossen

Abschiebestopp für Enis und seine Familie. - Ein Paradebeispiel gelungener Integration muss bleiben!

-

Die fünfköpfige Familie K. aus Mazedonien soll abgeschoben werden, obwohl der Familie in ihrem Heimatland Verfolgung und Unterdrückung durch die Mafia drohen. Aus diesem und keinem wirtschaftlichen Grund kam Familie K. vor 1,5 Jahren nach Deutschland. Hier hat die Familie eine Heimat gefunden. Der Familienvater geht einem regulären Beruf nach, die Kinder gehen zur Schule. Der Sohn spielt in einem Mainzer Fußballverein erfolgreich Fußball und besticht dort vor allem durch sein soziales Engagement. Er zeigt neben und auf dem Platz, sowie als Co-Trainer einer Jugendmannschaft sehr ausgeprägte soziale, sprachliche Fähigkeiten. Er arbeitet sehr engagiert im Verein und seiner Mannschaft mit, sodass es eine Freude ist mit diesem lieben und zuvorkommenden Jungen zu arbeiten.

Wir wollen erreichen, dass der Deutsche Staat dieser so sehr integrationswilligen Familie weiterhin ein sicheres Zuhause bietet und die ungerechtfertigte und kontraproduktive Abschiebung der Familie verhindert!

Ein Paradebeispiel positiver Integration muss bleiben!!!

Begründung:

Ein Junge als Beispiel für diese engagierte Familie sich in unserer Gesellschaft zu integrieren!

Wir wissen, dass uns die Hände ein wenig gebunden sind und diese Referenz über Enis wahrscheinlich kaum Gewicht hat, aber wenn sie uns nach unserer ehrlichen Meinung fragen, dann müssen wir Ihnen sagen, dass es uns das Herz bricht einen so tollen und wunderbaren Menschen, wie Enis gehen zu sehen. Er ist genau das Paradebeispiel für gelungene Integration in unserer Gesellschaft. Er hat alles dafür getan, um sich in Deutschland wohl zu fühlen und sich den Gegebenheiten anzupassen. Er kann die Sprache nahezu perfekt und hat ein wunderbares Umfeld mit tollen Freunden aufgebaut, die ihm täglich dabei helfen sich als vollständiges Mitglied unserer Gesellschaft zu fühlen. Wir als seine Trainer haben in ihm nicht nur einen A-jugendlichen Fußballspieler kennengelernt den wir trainieren, sondern einen Freund den wir uns nicht vorstellen können, missen zu müssen. Wenn der Staat Menschen wie ihn wieder nach Hause schickt, weil sie der Meinung sind in Mazedonien bestehe keine Gefahr, dann kann etwas an unserer Integrationspolitik nicht stimmen.
Auf Grund der Tatsache, dass eine Familie und ihre Kinder alles und damit meinen wir wirklich alles dafür tun, um sich adäquat in einer neuen Kultur und Gesellschaft zu integrieren, darf es einfach nicht passieren, dass man einer Familie die sich durch ihr engagiertes und hartes Arbeiten, ein Leben aufgebaut hat, wieder abschiebt!!

Wir fordern, so schwer es ist, nicht zu Pauschalisieren, sondern sich den Mensch als Individuum und dessen Schicksal anzuschauen. Schaut man sich so Enis und seine Familie an, wird deutlich, dass eine Abschiebung die Werte verraten würde, welche die deutsche Gesellschaft von Asylbewerbern einfordert.
- Integrationswille
- Sprachliche Kenntnisse
- Arbeit suchen und in diesem Fall auch finden!
- Ein höfliches, zurückhaltendes und dankbares Wesen an den Tag zu legen

All diese Tugenden, die wir einfordern, werden erfüllt und trotzdem schicken wir eine Familie ins Ungewisse, in die Angst! Können wir als Gesellschaft sowas wirklich verantworten? Oder sollten wir nicht alles daran setzen, um unseren Mitmenschen und Freunden zu helfen?!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Mainz, 18.01.2016 (aktiv bis 17.03.2016)


Debatte zur Petition

PRO: Die Familie wird von der Mafia verfolgt genau dafür wurde das Asylrecht gemacht. Nette Menschen die natürlich im Fußballverein spielen. Ein nettes Eigenheim Hartz IV ist das mindeste was die Wirtschaftsflüchtlinge bekommen sollten.

PRO: Wieviel haben die den gezahlt für diese Petition? Ist das in den Schleusungskosten mit drin?

CONTRA: Mazedonien ist ein sicheres Land - Wenn jemand "Ärger mit der Mafia" dürfte das kaum von alleine kommen. @ BAMF: Bitte kommen Sie möglichst schnell Ihrer gesetzlichen Verpflichtung nach und schicken Sie diese Familie an den Anfang ihrer Reise -nämlich ...

CONTRA: Mazedonien zählt zu den sicheren Herkunftsländern; Bitte BAMF, schiebt gnadenlos ab

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 fupa.net  

Kurzlink