openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Änderung der "Richtlinie für die Errichtung von Schießständen." (Vogelziele kleiner gleich 80mm) Änderung der "Richtlinie für die Errichtung von Schießständen." (Vogelziele kleiner gleich 80mm)
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bundesministerium des Inneren
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Sicherheit mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 1.291 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Änderung der "Richtlinie für die Errichtung von Schießständen." (Vogelziele kleiner gleich 80mm)

-

Richtlinie für die Errichtung, die Abnahme und das Betreiben von Schießständen" hier "Zieldarstellung 7.8 Ziel Für die Rücknahme der maximalen Dicke von 80mm eines Vogelzieles.

Begründung:

Die festlegung der Maximal zulässigen Dicke eines Vogels für den Wettkampf um die Königswürde entspricht in keiner Weise der Realität. In den Vergangnen Jahrzehnten gab es keine Unfälle die auf Grund eines "zu großen" Vogels zurückzuführen sind. So wird der Höhepunkt eines Schützenfestes zerstört und die Vereine massiv eingeschränkt. Die Vertreter alles Schützenverbände bitten um sofortige bearbeitung dieser Richtlinie. u.a. Sauerländischer Schützenbund, Stadtverband der Schützenvereine von Hamm, Schützenvereine und Bruderschaften in der Stadt Münster, Westfälischer Schützenbund usw.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hamm, 08.03.2013 (aktiv bis 04.04.2013)


Neuigkeiten

Die Richtlinie wurde durch das BMI am 19.3. geändert. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern !!! HORRIDO und Gut Schuß mfg Th. Jägermannn

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die Petition hat sich erledigt, der Vogel darf groß bleiben! www.derwesten.de/wp/incoming/innenministerium-gibt-nach-schuetzenvogel-darf-gross-bleiben-id7720426.html

CONTRA: Dem Bürger werden immer mehr Steine in den Weg gelegt. Hohe Gebühren für alle Genehmigungen bei einem Fest machen schon Schwierigkeiten genug.( Marschweg, Gema, Schankerlaubnis, Sperrstundenverlängerung,Osterfeuer usw. usw., und nun noch diese lächerliche ...

CONTRA: Vernichtend sind die neue Vorschriftten . Wo bleibt die Jahrhundert - Alte - Tradition .Treffen von Alt & Jung . Lass es so wie unseren Vorfahren hergegeben haben , wie es ist.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen