Die abzuleistenden Stunden Fortbildung müssen sich nach der tatsächlichen Berufserfahrung richten, die zu Beginn der Fortbildungsmaßnahme vorhanden ist.

Begründung

Bei der Stichtagregelung 1.1.2014 zählt die bis zu diesem Zeitpunkt erlangte Berufserfahrung. Selbst wenn die´Fortbildung zum Notfallsanitäter erst in den Jahren nach diesem Datum begonnen wird, werden diese Jahre nicht mit angerechnet. Konkret bedeutet dies, wenn ein RA im 2012 seine Prüfung abgelegt hat, aber erst im Jahr 2017 seine Fortbildung zum Notfallsanitäter beginnt, hat er max. 2 Jahre Berufserfahrung statt 5 Jahre, weil die Zeit ab 1.1.2014 nicht zählt. Somit müssen durchaus berufserfahrene Kräfte eine Fortbildung von 960 Stunden ableisten, was nebenberuflich kaum möglich ist.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Benjamin Woike aus Voerde
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.