Am 24.April wird der Deutsche Bundestag zum 100.Jahrestag des armenischen Völkermordes eine Debatte abhalten, in der die Verbrechen an der armenischen Bevölkerung im Osmanischen Reich als Völkermord bezeichnet werden sollen. Dabei werden die 750000 getöteten Aramäer/Assyrer/Chaldäer ausser Acht gelassen. Wir fordern die Anerkennung des Völkermordes der Aramäer/Assyrer/Chaldäer,Pontus-Griechen und Armenier. Alle diese Völker haben das selbe Schicksal im Osmanischen Reich erleiden müssen!

Begründung

Am 24.April wird der Deutsche Bundestag zum 100.Jahrestag des armenischen Völkermordes eine Debatte abhalten, in der die Verbrechen an der armenischen Bevölkerung im Osmanischen Reich als Völkermord bezeichnet werden sollen. Dabei werden die 750000 getöteten Aramäer/Assyrer/Chaldäer ausser Acht gelassen. Wir fordern die Anerkennung des Völkermordes der Aramäer/Assyrer/Chaldäer,Pontus-Griechen und Armenier. Alle diese Völker haben das selbe Schicksal im Osmanischen Reich erleiden müssen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Unabhängig von der sprachlich korrekten Formulierung ist der Sinn dieser Petition eindeutig erkennbar. Deshalb haben auch schon über 1000 Menschen unterschrieben, die diesen Sinn anerkennen. Der Bezug auf den Genozid an Armeniern, der vom Deutschen Bundestag klar benannt wurde, ist genug.

Contra

Formulierung? Ein Völkermord an ... durch den Deutschen Bundestag? Der Deutsche Bundestag hat keinen Völkermord begangen. Ist es wirklich so schwer, Petitionen durch einen Schriftgelehrten korrigieren zu lassen, BEVOR mans veröffentlicht?