Region: Germany
Minority protection

Anerkennung von Sexarbeit, gegen ein Prostitutionsverbot

Petition is directed to
Alle
95 Supporters 94 in Germany
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Es wird Zeit für die Anerkennung von Sexarbeit als vollwertige Arbeit! Ein Ende der Stigmatisierung und ein verhindern des nordischen Models (Prostitutionsverbot und Freierbestrafung).

Weg von dem Klischee "Zwang und Menschenhandel" und eine Anerkennung der Vielfalt in diesem Job.

Reason

Immer wieder wird über ein Verbot der Prostitution gesprochen, zum "Schutz der Frauen".

Es gibt aber nicht "die Prostitution". Es ist ein unglaublich vielseitiger Job und diese Vielfalt muss geschützt werden! Ein Verbot würde zu mehr Kriminalität führen und Schutzlosigkeit der betroffenen Menschen!

Jeder sollte selbst entscheiden dürfen, was er beruflich machen will.

Ein Verbot der Prostitution ist ein Angriff auf unser Grundrecht!

Wir sind selbstbestimmt und keine Opfer!

Thank you for your support, Amy Passion from Nottensdorf
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Die Petition stand im Konflikt mit Punkt 1.9 der Nutzungsbedingungen und wurde deshalb pausiert. Inzwischen wurde die Petition überarbeitet, erneut durch die Redaktion von openPetition geprüft und freigeschaltet.

Nicht die Prostitution ist zu verbieten,erfüllt sie doch eine wichtige soziale Funktion,es hat sie schon immer gegeben.Was energisch bekämpft werden muss,ist das kriminelle Umfeld mit Zuhältern etc. Daher muss die Prostitution ausdrücklich im legalen Umfeld erfolgen,incl. Sozialversicherung und Steuerzahlung.Man sollte sogar über staatlich geführte Laufhäuser nachdenken

Das Nordische Modell setzt sich ein für eine Dekriminalisierung der Prostituierten. Es setzt stattdessen bei der Nachfrage nach Menschenhandel an und kriminalisiert Freier, die Sex kaufen. Dabei soll ein Schutz der Prostituierten geschaffen werden, es umfängliche Beratungen geben und eine garantierte Ausstiegsbegleitung (bei Wunsch). Dazu soll es gesellschaftliche Aufklärung geben. Es wurde in mehreren Ländern umgesetzt und natürlich wird dadurch die Prostitution nicht abgeschafft, aber es zeigen sich inzwischen erste Erfolge.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now