Es gibt engagierte Lehrer/innen, die sich erst spät (z.B. nachdem die eigenen Kinder groß genug sind) für ein Lehramtsstudium entscheiden. Sie durchlaufen dieselben Ausbildungsstationen wie jeder Lehramtsstudent. Aufgrund der Altersgrenze (aktuell in NRW 42 Jahre + Anrechnungszeit für Kinder) werden diese Lehrer nicht verbeamtet und haben demnach im Vergleich zu verbeamteten Lehrern finanzielle Gehaltseinbußen von mtl. mindestens 500,00 EUR Netto!!! Dieses ungeachtet des hohen Engagements, der gleichen Ausbildung und dem aktuell hohen Bedarf an ausgebildeten Lehrern. Ein angestellter Lehrer muss netto so viel verdienen wie ein verbeamteter Lehrer. Die aktuelle Ungerechtigkeit in der Bezahlung muss sofort beendet werden.

Begründung

Angestellte Lehrer werden aus unfairen Kosteneinsparungen bewußt finanziell schlechter gestellt als Beamte mit gleicher Ausbildung. Hier muss das Prinzip "gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit bei gleicher Ausbildung" greifen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Frank Jäger aus Essen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die o.g. Aussagen stammen aus dem Wahlprogramm der CDU Landtagswahl in NRW 2017! Das Thema ist von der regierenden Partei erkannt, es folgen aber leider keine Taten....

Contra

Noch kein CONTRA Argument.