Region: Hagen
Health

Apothekenversorgung sichern durch Verbesserung des Apotheken-Reformgesetzes

Petition is directed to
MdB Timo Schisanowski (SPD), MdB Katrin Helling-Plahr (FDP), MdB Dr. Janosch Dahmen (Bündnis 90/die Grünen)
3,462 supporters 1,486 in Hagen
83% from 1,800 for quorum
3,462 supporters 1,486 in Hagen
83% from 1,800 for quorum
  1. Launched 28/06/2024
  2. Time remaining 7 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

1. Für den Erhalt unserer wohnortnahen Versorgung ist eine Wiederherstellung der bisherigen Apotheken-Einkaufs-möglichkeiten inklusive handelsüblichem Skonto nur fair und kurzfristig (!) notwendig (nicht erst ab Januar)
 
2. Für eine gute Beratung und Versorgung wünschen wir uns weiterhin ausschließlich von persönlich anwesenden ApothekerInnen geleitete „Vollversorgungs-Apotheken“, und lehnen „Arzneimittel-Abgabestellen zweiter Klasse“ ab!
 
3. Für eine zeitgemäße Weiterentwicklung von Apotheken mit zusätzlichen Leistungen (z. B. Präventionsangeboten) kann eine Reform notwendig sein, aber sicher nicht mit dem ersten Entwurf, der von 28 unserer 28 Hagener Apotheken abgelehnt wird, daher: Liebe Hagener MdBs - arbeiten Sie bitte weiter im konstruktiven Dialog auf eine Änderung und Verbesserung hin!

Reason

In der Großstadt Hagen i.W. machen sich 28 von 28 noch vorhandenen Apotheken (Apothekendichte deutlich unter Bundesdurchschnitt) wegen der geplanten Apotheken-Reform von SPD-Bundesminister Karl Lauterbach große Sorgen um die Qualität der Versorgung der Bevölkerung. Schlechtere Öffnungszeiten, längere Wartezeiten z. B. bei Rezepturen und Botendienst bedeuten für die Bevölkerung spürbare Verschlechterungen in der Arzneimittelversorgung. Zudem vermissen Apothekenmitarbeiter Fairness seitens der Politik, die eine dramatische Verschlechterung von Einkaufsmöglichkeiten zwar anerkennt, aber erst mit vielen Monaten Verspätung korrigieren will.

Thank you for your support, Dr. Christian Fehske from Hagen
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

Die wohnortnahe, im Bedarfsfall auch kurzfristige Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln (auch individuell hergestellten "Rezepturen") wird vom bestehenden System der Vor-Ort-Apotheken auch in Krisenzeiten (zuletzt z.B. Pandemie) unbestreitbar erfüllt - und wenn in Hagen 100% aller Apotheken um Hilfe und Unterstützung bitten, sollte das ein Argument sein Ihnen zuzuhören.

Die Finanzierung des bestehenden Systems von Apotheken mit gesetzlich gefordertem, weitestgehend identischem "Vollversorgungs-Spektrum" und dem aktuellen Qualitätsniveau auch was die Anforderungen an die dazu erforderlichen Fachkräfte angeht (v.a. Anwesenheit von Apothekern), kostet gerade wenn man auch in Zukunft noch Apothekernachwuchs dafür begeistern will Geld, dass angesichts leerer Kassen aktuell sehr schwer zu finden ist.

Why people sign

als Inhaberin einer Vorstadtapotheke in Stade bin auch ich von den Plänen direkt betroffen. Apotheken verursachen seit Jahren Kosten für die GKV von nur 2%, die GKV selbst verursacht 4% Kosten. Die Zahlen sprechen für sich! Das Apothekensterben wird weitergehen, wenn es nach Herrn Lauterbach geht.
Mit der momentanen Vergütung kann man nicht wirtschaftlich arbeiten - die Apotheke light bringt das System komplett zum Kippen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now