openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Arbeitslosengeld - Einheitliches Arbeitslosengeld unter Einbeziehung familienbezogener Aspekte und der Dauer der Beitragszahlung Arbeitslosengeld - Einheitliches Arbeitslosengeld unter Einbeziehung familienbezogener Aspekte und der Dauer der Beitragszahlung
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 12 Tage verbleibend
  • 10 Unterstützende
    0% erreicht von
    50.000  für Quorum 

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.
Weiterleitung zum Unterschreiben auf der Petitionsseite des Deutschen Bundestags:

Übersetzen

Kurzlink

Arbeitslosengeld - Einheitliches Arbeitslosengeld unter Einbeziehung familienbezogener Aspekte und der Dauer der Beitragszahlung

-

Mit der Petition wird ein Arbeitslosengeld in einheitlicher Höhe für alle Arbeitslosen unter Einbeziehung familienbezogener Aspekte und der Dauer der Beitragszahlung gefordert.

Begründung:

Fall: Ein Bankangestellter, ein Bauarbeiter und ein Versicherungskaufmann waren alle gut 3 Jahre tätig. Diese kommen zum selben Zeitpunkt als Arbeitsloser zum Arbeitsamt als Suchend.Ab diesem Zeitpunkt tritt das Grundgesetz in Kraft, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind.Eine Berechnung des Arbeitslosengeldes vom letzten Nettogehalt stuft dann den Bankangestellten wieder auf eine höhere Stufe als den Bauarbeiter und den Versicherungskaufmann. Es sind aber alle 3 NICHTSTUEND vor dem Gesetz, somit alle 3 gleich.Desweiteren darf es NIE sein, dass ein Arbeitsloser, der vorher eine gut bezahlte Arbeit hatte, im Arbeitslosenstadium mehr bekommt als ein Normaltätiger der 160 Stunden arbeitet.

12.07.2017 (aktiv bis 30.10.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument