Arbeitsmarktpolitik - Vereinfachung von Mitarbeiterentsendungen ins europäische Ausland

Petent/in nicht öffentlich
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
15 Supporters 15 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched January 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Mit der Petition wird gefordert, dass Mitarbeiterentsendungen ins europäische Ausland vereinfacht werden müssen, um die daraus resultierenden Wettbewerbsnachteile wieder zu reduzieren.

Reason

Durch die Einführung von angemeldeten Mitarbeiterentsendungen werden in deutschen Unternehmen enorme Kosten in den Personalabteilungen generiert die umgelegt werden müssen und damit deutsche Produkte im Vergleich teurer machen. Des Weiteren ist ein erheblicher Bürokratismus entstanden der den freien Personalverkehr in Europa stark einschränkt.Bsp.: Ein deutscher Vertreter möchte in Frankreich seine Produkte verkaufen. Dazu muss er vor der Reise anmelden in welchen Zeitraum er welche Firmen besuchen möchte. Die Anmeldung beinhaltet ca. 20 Seiten Papier mit sehr sensiblen Daten, wie Lohnabrechnungen, Arbeitsverträge... die an den französischen Zoll übermittelt werden müssen. Entdeckt dieser Vertreter auf seiner Reise einen potenziellen weiteren Kunden, darf er diesen nicht ansprechen, da dieser nicht mit angemeldet wurde. Er müsste zuerst die Anmeldung beim Zoll ändern oder einen neuen Antrag schreiben. Da bei dieser Entsendung auch hohe Strafen vereinbart wurden, wird in diversen europäischen Ländern sehr detailliert überprüft.

Thank you for your support
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now