• Von: Martin Eitzenberger
  • An: Bundesvorstand
  • Region: Piratenpartei Deutschland
    Kategorie: Verwaltung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 132 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Aufforderung an den Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland

-

Wir fordern die Mitglieder des Bundesvorstandes der Piratenpartei Deutschland dazu auf, sich in Puncto Außenwirkung nur noch konstruktiv zu äußern. Ein Austragen von persönlichen Differenzen über die Medien ist parteischädigend.

Werden Mitglieder des Bundesvorstandes zu Meinungsverschiedenheiten übereinander befragt, so können diese gerne von der Phrase „dazu haben wir noch keine Parteiposition“ Gebrauch machen, sprich: „kein Kommentar“.

Das gilt für alle Piraten. CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne und Linke machen genug Blödsinn und haben es viel mehr als verdient, dass wir mit ihnen darüber streiten. Und wir können gut streiten.

Begründung:

Wir haben viele wichtige Ziele. Bekämpfung des Überwachungswahns, Reform des Urheberrechtes, Softwarepatente verhindern und Patentwahn beenden, soziale Gerechtigkeit mittels Mindestlohn fördern und gleiche Bildungschancen für alle, Konzepte für einen fahrscheinlosen Nahverkehr, ein Ende des Drogenkrieges und der willkürlichen Prohibition auf bestimmte Rauschmittel, Säkularisierung des Staates (gerade in Zeiten, in denen vergewaltigten Frauen in Katholischen Kliniken nicht angemessen geholfen wird ein mehr als aktuelles Thema!), direkte Demokratie und moderne digitale Demokratiekonzepte und so vieles vieles mehr. Um nur einige wenige unserer vielen Ziele zu nennen.

Zu diesen Zielen gehört nicht, ob und wann der Bundesvorstand gewählt wird. Dieses Gremium ist nur Mittel zum Zweck. Hart, aber so ist es. Die Aufgabe des Bundesvorstandes ist es, unsere Inhalte nach außen zu tragen. Für unsere ziele zu kämpfen. Nicht dafür, wer recht hat.

Bitte! Lieber Bundesvorstandsmitglieder, konzentriert Euch darauf, was Euch eint, nicht darauf was Euch trennt! Auf unsere gemeinsamen Ziele!

Dieser Appell richtet sich auch explizit an alle Mitglieder und Unterstützer der Piratenpartei. Ausnahmslos. Diese Partei ist kein Selbstzweck. Wir haben Ziele. Wir haben Themen und wir haben Köpfe, um diese Themen umzusetzen. Nur gemeinsam sind wir stark.

Wenn ihr Lust auf Streit habt, dann streitet mit den richtigen: CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne und Linke machen genug Blödsinn und haben es viel mehr verdient, dass wir mit ihnen streiten. Und wir sind gut im Streiten.

Also, auf geht’s – Klarmachen zum Ändern!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Stuttgart, 06.02.2013 (aktiv bis 05.04.2013)


Neuigkeiten

Tippfehler Neuer Titel: Aufforderung an den Bundesorstand Bundesvorstand der Piratenpartei Deutschland

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Es geht nicht um Personen sondern um sachliche Fehler. Vielleicht kommt der jetzige Vorstand zur Vernunft, vielleicht aber auch nicht, nur Köpfe austauschen bringt nichts, wenn es im alten Trott weitergeht. Da stellt sich natürlich die Frage, warum haben ...

PRO: Der Bundesvorstand muss eine ordentliche Arbeit abliefern. Nichts anderes möchte diese Petition. Das ist unabhängig von einer ggf. vorgezogenen Neuwahl. Wir ab sofort einen professionell arbeitenden Vorstand.

CONTRA: Wer Piratenpartei wählt, der bekommt halt jemanden der sich pfiffig vorkommt, wie ein Zwölfjähriger mit Augenklappe. (Herrn Pollunder) . Politik auf dem Unterhaltungsniveau eines Kindergeburtstages. LOL.

CONTRA: Das sehe ich genauso. Weg mit diesem Vorstand. Neuwahlen Neustart

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink