openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Aufhebung des Reitverbotes in NRW (Wald und Flur Aufhebung des Reitverbotes in NRW (Wald und Flur
  • Von: Nadine Barthl mehr
  • An: Landtag NRW
  • Region: Nordrhein-Westfalen mehr
  • Status: Der Petition wurde teilweise entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Teilerfolg
  • 4.205 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Aufhebung des Reitverbotes in NRW (Wald und Flur

-

Aufhebung des Reitverbotes in Wald und Flur

Begründung:

Es kann nicht sein, dass in einem Bundesland mit einer extrem hohen Pferdedichte das Reiten ausserhalb der Anlage nur auf Straßen und auf wenigen, von den Kommunen kaum gepflegten kurzen Reitwegen erlaubt ist. Ferner kann es nicht sein, dass den Reitern Zerstörung der Wege vorgeworfen wird, und Forstfahrzeuge kreuz und quer durch den Wald fahren und dabei mehr Wild stören und Wege zerfahren wie Pferde es wohl kaum können. Andere Bundesländer haben dies mittlerweile erkannt und das Gesetz fallen gelassen. Der Wald und die Flur ist Erholungsgebiet für alle, auch für Pferd und Reiter. Wir bitten Sie ausdrücklich, das veraltete Gesetz zu überdenken und den Aufenthalt in öffentlichen Gebieten den Reitern wieder zu gestatten

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Gevelsberg, 07.09.2014 (aktiv bis 06.11.2014)


Neuigkeiten

Liebe Mitstreiter und Unterzeichner, heute bekam ich den Beschluss des Petitonsuasschusses bzw. des Ministeriums Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaftsschutz. Dieser lautet wie folgt: Die sei 1989 bestehende nordrhein-westfälische Reitregelung wird ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Wo soll man denn noch großartig ausreiten? Auf Waldwegen ist es größtenteils nicht erlaubt, Reitwege gibt es zu wenige, über Wiesen und Felder kann/darf man auch nicht reiten, weil man dann vom Bauer gejagt wird. Bleibt nur noch die Straße, wo wir laut ...

PRO: Die Holländer sind uns ein großes Stück voraus. Denn dort ist es längst belegt worden, dass Pferde die Waldböden sogar pflegen. Die Pferdehufe lockern den Boden auf, natürlich funktioniert das nur, wenn genügend Wege vorhanden sind. Erst neulich wurde ...

CONTRA: Wenn ich als Fußgänger - mit Hund - Waldwege nutze -- sind danach keine Schäden zu erkennen . Zusätzlich werfe ich keinen Müll in den Wald und auch eventueller Hundekot wird entsorgt . Wie anders sieht es da bei den Reitern aus . Die Wege werden nachaltig ...

CONTRA: Ich denke, man muss differenzieren... Reiterei in den Staatswäldern ist m.E. OK, nicht aber in z.B. privaten oder genossenschaftlichen Wäldern. Vermutlich würden auch die Reiter meckern, wenn andere auf ihrem Grundstück unerlaubt einem Freizeitvergnügen ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen