region: Teltow
Traffic & transportation

Ausbau Fußgängerübergang zwischen Siedlung Seehof (Teltow) und Berlin

Petition is directed to
Bürgermeister Thomas Schmidt
146 Supporters 118 in Teltow
Collection finished
  1. Launched October 2018
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Sehr geehrte Herr Schmidt,

mit diesem Schreiben bitten wir die Stadt Teltow, eine Lösung für die unzureichende bzw. mangelhafte Fußgängerverbindung zwischen der Siedlung Seehof (Teltow) und dem S-Bahnhof Berlin Lichterfelde Süd (Berlin) zu finden.

Das Problem betrifft eine große und stets wachsende Anzahl an Einwohnern.

Reason

Viele Bewohner der Siedlung Seehof, die täglich nach Berlin fahren, nutzen die naheliegende S-Bahn S25/S26 vom S-Bahnhof Berlin Lichterfelde Süd.

Aus Seehof gibt es z. Z. zwei Fußübergänge nach Berlin: die Kantstrasse, sowie einen inoffiziellen Trampelpfad (Eigentum der Bahn) neben dem Berliner Gronauer Weg (siehe rot markierte Strecken in der Abbildung).

Beide sind für die Fußgänger ungeeignet:

1) die Kantstrasse hat keinen Bürgersteig, ist schlecht beleuchtet und hat an vielen Stellen Unebenheiten und Risse. Fußgänger müssen den Autos ausweichen. Bei schlechter Sicht (= bei Dunkelheit, Regen und in der Winterzeit) ist dies besonders gefährlich.

2) der Trampelpfad ist (a) privat (= theoretisch für die Öffentlichkeit nicht zugänglich), (b) nicht beleuchtet (= nur mit Tageslicht passierbar, d.h. effektiv ein paar Stunden am Tag) und (c) nicht asphaltiert (= nur im Trocken passierbar, d.h. effektiv ein paar Monate in Sommer).

Die Stadt Teltow hat das Problem an anderer Stelle schon gelöst: Es wurde zum Beispiel ein asphaltierter Fußgängerübergang zwischen dem (Teltower) Marienfelder Anger und dem (Berliner) Holtheimer Weg hergestellt. Basierend auf dieser Erfahrung erlauben wir uns eine Alternative in Betracht zu ziehen: Ein asphaltierter Fuß- und Radweg zwischen der (Teltower) Goethestrasse und dem (Berliner) Gronauer Weg, der z. Z. vom Mauerweg getrennt ist. Ein asphaltierter Fuß- und Radweg würde den Einwohnern der Siedlung Seehof einen sicheren Zugang nach Berlin ermöglichen, ohne die Einwohner des Gronauer Wegs zu belasten.

Die vorgeschlagene Anbindung der Teltower Goethestraße an den Berliner Gronauer Weg wäre aus unserer Sicht ein denkbarer Weg. Möglicherweise gibt es bereits bessere Ideen.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie eine Lösung für dieses Problem finden und damit die Infrastruktur an die weiter wachsende Anzahl der Einwohner Teltows anpassen könnten!

Thank you for your support, Jonathan Siegel from Teltow
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützender,

    eine kleine Gruppe hat sich heute getroffen, um weitere Aktionen zu planen.
    Für Interessierte kann ich gern das Protokoll schicken.

    Ich möchte euch motivieren, aktiv zu werden.
    Ein paar Gründe dafür:
    1) Es ist wichtig, für diejenigen, die die S-Bahn regelmaessig nutzen
    2) Es ist auch wichtig für diejenigen, die keine S-Bahn nutzen: Eine gute Anbindung an der S-Bahn erhöht die Aktraktivität Lage, was wiederum den Wert der Häuser erhöht
    3) Eine solche Aktion bindet: man lernt die Nachbarn kennen
    4) Niemand löst unsere Probleme, wenn nicht wir selber.
    5) Und wenn ihr immer noch nicht überzeugt seid...wir haben Kekse. Schokokekse.

    Liebe Grüße

    Jonathan

  • Liebe Unterstützer,

    Frau Jakob vom Teltower Stadtblatt hat den Bürgermeister nochmal zum Thema Geheweg angeschprochen. Sie schreibt: "ich habe den Bürgermeister gestern noch einmal auf den Gehweg angesprochen (...). Problematisch wird die Umsetzung durch den Grünordnungsplan (GOP). Selbst, wenn man den Weg nur befestigen würde, müsste man in diesen vermutlich eingreifen. Der Bürgermeister hat jedoch nichts dagegen einzuwenden, sich persönlich vor Ort ein Bild von der Situation zu machen."

    Ein Treffen macht Sinn, wenn wir viele sind und vorbereitet sind. Daher hoffe ich um "aktive" Beteiliung von vielen von uns.
    Ich schlage vor, dass wir uns 30 Minuten bis 1 Std. treffen, um uns abzustimmen (kein Blog/E-Mail-Verteiler).

    Bitte kontaktiert... weiter

  • Liebe Unterstuezende,

    herzlichen Dank für die Korrekturen und Vorschlaege: ich habe die besten Teile zusammengefasst (siehe unten). Die Antwort ist nun diplomatisch und freundlich, aber auch bestimmt und zielgerichtet (mit einem leichten sozio-pedagogischen "Touch").

    Falls keine größeren Einwaende von euch kommen, schicke ich diese am Freitag ab.

    Liebe Grüße

    Jonathan

    PS Es gibt Gerüchte, dass die Deutsche Bahn im Bereich des
    Trampelpfades eine Häuserzeile errichten bzw. Grundstücke hierfür verkaufen will.
    Falls jemand mehr Informationen hat --> bitte im Blog zu veröffentlichen

    Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schmidt,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

    Die Kosten für die von Ihnen angeführten Baumaßnahmen (im 5-stelligen Bereich) sind... weiter

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now