Region: Germany

Ausgleich der Staatsfinanzen durch Vermögenssteuer

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
15 Supporters 15 in Germany
Collection finished
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Mit der Petition wird im Kontext der Corona-Pandemie gefordert, beim Mittelstand auftretende Schäden durch staatliche Hilfen auszugleichen, die durch die Erhebung einer Vermögensteuerausgleich finanziert werden.

Reason

Ich fordere die Bundesregierung und den Bundestag auf, jegliche Aktivitäten zur Regelung des gesellschaftlichen Lebens während der Corona-Epidemie einzustellen. Der Fortbestand des Mittelstandes ist zu sichern, sämtliche entstandene Schäden sind durch zweckgebundene Einführung einer Vermögensteuer auszugleichen.Zur Begründung: Die getroffenen Maßnahmen sind von Anfang an übertrieben, greifen in die demokratische Grundordnung ein und sind hinsichtlich Ihrer Auswirkungen den Schäden gegenüberzustellen, die durch die Maßnahmen selbst entstanden sind.Auf der Guthabenseite der Maßnahmen steht, dass Menschenleben gerettet wurden, indem Ansteckungen verhindert wurden. Hierfür wird Stand heute geltend gemacht, dass binnen eines Jahres 75.000 Menschen mit (nicht zwingend „durch“) dem Coronavirus verstorben sind, das wären sonst mehr. Hierzu ist festzustellen, dass im statistischen Durchschnitt in Deutschland jährlich 900.000 bis 950.000 Menschen sterben, der Anteil der Corona-Betroffenen liegt also unter 8 %.Um die Epidemie im Rahmen zu halten ist es ausreichend, an die Vernunft der Menschen zu glauben (AHA-Regeln). Darüber hinaus gehende regulierende Maßnahmen, die zum Teil sehr widersprüchlich sind… - ja zu Mallorca-Reisen, nein zu Camping im eigenen Wohnwagen- Lebensmittelöffnung zu Ostern am Mittwoch, Samstag und dann Dienstag wieder mit der Folge von Gedränge und somit weniger Abstand … schränken das gesellschaftliche Leben nicht nur ein, sondern führen zu schwerwiegenden Schäden.Dieses sind: Psychische Schäden bei allen Menschen, die unter den Einschränkungen leiden. Hervorzuheben sind Kinder, Jugendliche und älteren Menschen. Darüber hinaus werden die Kinder und Jugendlichen in Ihrer Entwicklung gehemmt und werden zwangsläufig Nachteile erleiden werden, wenn sie in das berufliche Leben einsteigen.Physische Schäden bei Menschen, die aus dringenden Gründen behandelt werden müssten, bei denen Behandlungen bewusst verzögert wurden oder die sich angesichts der aktuellen Situation nicht in ärztliche Behandlung begeben, weil sie eine herabwürdigende Begutachtung Ihres Gesundheitszustandes in Gegenüberstellung mit Corona-Geschädigten befürchten.Fiskalische Schäden In nicht mehr zu beziffernder Milliardenhöhe, dieses in allen Haushalten (Bund, Länder, Gemeinden) und dieses nach einer Phase, in der eine Nullverschuldung als erreichbares Ziel zu sein schien. Die Schäden in Milliardenhöhe betreffen auch den Mittelstand und wird zu zahlreichen Insolvenzen und Betriebsaufgaben führen mit der Folge, dass besser aufgestellte Unternehmen hierdurch Konkurrenz verlieren und zukünftig höhere Gewinne machen können, dieses wiederum führt zum Auseinanderklaffen der Schere zwischen „arm“ und „reich“.Die finanziellen Schäden werden früher oder später auszugleichen sein. Aus vorgenannten Gründen soll dieses ausschließlich erfolgen durch Einführung einer zweckgebundenen Vermögensteuer, die Multimillionäre und Milliardäre betreffen soll.

Thank you for your support,

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international