openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Autobahnen - Direkter Anschluss des Industriegebiets Waldteich/Weierheide in Oberhausen an Autobahn A3 Autobahnen - Direkter Anschluss des Industriegebiets Waldteich/Weierheide in Oberhausen an Autobahn A3
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 204 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Autobahnen - Direkter Anschluss des Industriegebiets Waldteich/Weierheide in Oberhausen an Autobahn A3

-

Mit der Petition wird gefordert, das Industriegebiet Waldteich/Weierheide in Oberhausen direkt an die benachbarte Bundesautobahn A 3 anzuschließen.

Begründung:

Der Autobahnanschluss so gebaut werden soll, dass der enorme Verkehr der schon ansässigen und noch zu erwartenden großen Logistikfirmen nicht durch den Stadtteil, sondern direkt zur Autobahn geführt wird. Damit kann eine weitere Belastung der Anwohner durch Lärm, Feinstaub und Stickoxide einer Schwerlaststraße vermieden werdenDer Bund und die Stadt Oberhausen müssen gemeinsam eine geeignete umweltverträgliche Lösung für die Erschließung des Industriegeländes Waldteich/Weierheide finden. Der derzeit von der Stadt Oberhausen verfolgte Bebauungsplan 735 stellt eine Zumutung für die BürgerInnen der Region dar und ist in hohem Maße umweltbelastend.Der Bebauungsplan 735 der Stadt Oberhausen sieht derzeit vor, eine ca 2,5 km lange Schwerlaststraße parallel der Autobahn A3 um eine stark frequentierte Sportanlage zu bauen, auf der zuvor einige Vereine und Schulen der Region zusammengelegt wurden. Auf Grund der starken Auslastung des Platzes soll dieser mit Kunstrasen belegt werden. Die Menschen in Oberhausen sind jetzt schon starken Umweltbelastungen ausgesetzt. Diese zusätzliche Belastung ist nicht zu vertreten. Laut der Dezernentin für Ökologische Stadtplanung hat die Stadt Oberhausen dem Bund mehrfach den direkten Autobahnanschluss vorgeschlagen, doch für diese Lösung keine Zustimmung gefunden. Für diese Lösung setzen wir Bürger uns ebenfalls ein. Ein direkter Autobahnanschluss wäre machbar, würde umweltverträglicher sein und würde die BürgerInnen der Region vor weiterer unnötiger Feinstaubbelastung, Lärm und einem Verkehrschaos schützen. Die jetzige Verkehrslage auf diesem Abschnitt der A3 wird im Plan der Stadt nicht berücksichtigt! Zahlreiche Protestaktionen scheinen von den Verantwortlichen ignoriert zu werden. Ein Autobahnzubringer an dieser Stelle könnte auch direkt auf den angrenzenden noch zum Teil freien Gewerbeflächen mit einem Rastplatz mit LKW-Stellplätzen verbunden werden. Das würde auf der stark von LKW-Verkehr frequentierten A 3 zu einer wünschenswerten Entlastung der FahrerInnen führen, die zum Teil ungeeignete Plätze aufsuchen müssen, um die Ruhezeiten einhalten zu können.

29.11.2017 (aktiv bis 10.01.2018)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen