Die Sanktionen gegen Russland schaden unserer Wirtschaft und schränken unsere Möglichkeiten zu Kooperationen mit der russischen Föderation ein, wodurch außerdem unser diplomatischer Handlungsspielraum eingegrenzt wird.

Die Sanktionen verfolgen das Ziel, die Politik der russische Föderation im Sinne der EU zu beeinflussen. Eine solche Änderung ist nicht mehr zu erwarten. Daher müssen die Sanktionen als gescheiterte Maßnahme betrachtet werden, sollten sie überhaupt jemals ein valides Mittel dargestellt haben.

Begründung

Da eine Aufhebung der Sanktionen unsere Wirtschaft, unsere Sicherheit und unsere diplomatischen Beziehungen mit Russland wieder stärken würde, fordern wir hiermit die sofortige Aufhebung der Sanktionen gegen die russische Föderation.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Danke

    am 10.06.2017

    Verzeiht, ich habe komplett vergessen mich bei euch für eure Unterstützung zu bedanken.

    Vielen Dank für eure Unterstützung bei der Verbreitung der Petition! Jedes einzelne mal wenn ein Unterstützer mehr dazu kam, habe ich es wahrgenommen und es hat mich motiviert, da ich wusste, dass ich nicht alleine versuche die Petition vorran zu treiben!

    Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Dominick

  • Sehr geehrte Unterstützer,

    die Petition wird ihr Ziel aller Wahrscheinlichkeit nicht erreichen. Allerdings heißt das nicht, dass wir aufgeben müssen. Es gibt noch so viele Themen die behandelt werden müssen. Es gibt noch so viel, wofür wir kämpfen können. Und damit ihr eure Unterschrift nicht völlig umsonst gesetzt habt, schlage ich vor, dass wir uns auf anderen Plattformen versammeln.

    Ich habe einen Youtube-Kanal, sowie es auch andere Leute gibt welche für ähnliche Dinge kämpfen wie wir. Zum Beispiel Nikolai Alexander mit seinem Kanal "Reconquista Germania", oder auch der Kanal "Wir selbst".

    Einige von euch werden vielleicht abgeschreckt sein, dass diese Kanäle sich patriotisch orientieren. Aber gebt auch diesen Leuten eine Chance. Schaut euch auf meinem Kanal das Video "Meine politische Orientierung" an, bevor ihr mich deswegen als Nazi abstempelt, oder den Unterschied zwischen inklusiven und exklusiven Nationalismus vergesst.

    Liebe Grüße,
    Dominick Wirzba

Pro

Es wäre für Deutschland eine vernünftige Aufgabe mit Russland eine ehrliche Freundschaft aufzubauen und zu pflegen. Sanktionen sind in diesem Fall ein Irrweg. Die Krimfrage als Grund für Sanktionen zu nehmen, das ist die Strategie der „Kalten Krieger“. Als der Ukrainer Chruschtschow in einem Verwaltungsakt die Krim der Ukraine anschloss, hat der „Westen“ nicht gegen dieses „himmelschreiende Unrecht“ protestiert. Die Krim ist historisches Russland seit der Zarenzeit. Wenn die Ukraine EU- und Nato-Mitglied werden sollte, dann hat die USA das Samenkorn gelegt, um die EU zu destabilisieren. Die Kr

Contra

Russland besetzt die Ukrainische Krim und die Ostukraine diese Politik gehört bestraft. Hat mal jemand daran gedacht wieviel Menschen durch diese Russische Akression ums Leben gekommen sind! Diese Petition ist nur Russland Propaganda! Die Sanktionen gehören sogar verschärft!