Unterschriftensammlung zur Belebung der Altstadt in Amberg! Pro Entwicklung des Areals Bürgerspital sowie Neue Münze (Ehemals Kaufhaus Forum) und der damit verbundenen Errichtung einer notwendigen Tiefgarage in der Bahnhofstrasse.

www.onetz.de/amberg-in-der-oberpfalz/vermischtes/amberg-die-innenstadt-wehrt-sich-tiefgaragen-befuerworter-machen-mobil-d1800013.html

Informationsveranstaltung: Samstag, 09. Dezember 2017 10 - 12 Uhr im großen Rathaussaal!

Begründung

Alle wollen das Gleiche: eine lebens- und liebenswerte Amberger Altstadt.

Doch durch die entstandenen Verzögerungen aufgrund des Streits um die Pläne für das Bürgerspital-Areal und das ehemalige Kaufhaus Forum, besteht die akute Gefahr den zur Realisierung des Projekts gewonnenen Investor zu verlieren.

Mit dieser Petition wollen die Bürger in und um Amberg ALLEN Stadträten zeigen, wie sehr Ihnen die Wiederbelebung der Altstadt und insbesondere der genannte Teil am Herzen liegt und Sie den dafür notwendigen Bau einer entsprechenden Tiefgarage mit Bebauung Bürgerspitalgelände und Realisierung Neue Münze befürworten.

Im übrigen erachtet nicht nur der Investor entsprechende Parkmöglichkeiten im Zentrum von Amberg als zwingend notwendig, sondern auch die meisten der in der Altstadt noch vertretenen Einzelhändler um Ihre Existenz mittel und langfristig an diesem Standort zu sichern.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Fabian Wendl aus Amberg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • openPetition hat heute eine Erinnerung an die gewählten Vertreter im Parlament Stadtrat geschickt, die noch keine persönliche Stellungnahme abgegeben haben.

    Bisher haben 5 Parlamentarier eine Stellungnahme abgegeben.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/belebung-der-amberger-altstadt-pro-tiefgarage-und-entwicklung-spitalgelaende-forum

  • openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Stadtrat eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/belebung-der-amberger-altstadt-pro-tiefgarage-und-entwicklung-spitalgelaende-forum

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete, schriftliche Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich zu 100% aus Spenden.

  • Geschätzte Damen und Herren,

    wie Sie vermutlich der gestrigen Presse entnommen haben, wurde unsere gemeinsame Unterschriftenliste Oberbürgermeister Michael Cerny übergeben.
    (www.onetz.de/amberg-in-der-oberpfalz/politik/2766-unterschriften-fuer-den-bau-der-tiefgarage-auf-dem-buergerspitalgelaende-ohne-parkplaetze-kein-ten-brinke-d1813189.html).

    Mit insgesamt ca. 3000 Unterschriften, binnen eines für derartige Vorhaben sehr kurzen Zeitraum von lediglich gut 4 Wochen, ist uns ein hervorragendes Ergebnis gelungen, welches den Befürwortern im Stadtrat den entsprechenden Rückenwind geben sollte das Projekt endlich umzusetzen. Denn nichts wäre schlimmer als weitere Jahre des Stillstands im Bereich der Bahnhofsstrasse (Bürgerspital & Neue Münze)

    Den Gegnern in diversen Gremien sollte durch diesen Erfolg hoffentlich ebenfalls die Augen geöffnet werden - denn die schweigende Mehrheit der Bürger in und um Amberg unterstützt das Projekt.
    Sicher kann und wird nur eine Tiefgarage oder die Entwicklung um die neue Münze / Bürgerspital nicht das alleinige Allheilmittel zur Belebung einer Altstadt sein, aber wir sind überzeugt das dies ein erster wichtiger Schritt dazu sein wird. Selbstverständlich aber müssen dann noch weitere folgen!

    Natürlich möchten wir es nicht versäumen Ihnen für Ihre Unterschrift hiermit ein herzliches Dankeschön auszusprechen, denn ohne Ihre Unterstützung wäre dieser Erfolg natürlich nicht möglich gewesen.

    Gerne halten wir wenn gewünscht Sie hier weiterhin auf dem laufenden...

    Beste Grüße

Pro

Meiner Meinung nach ein tolles und für Amberg sehr wichtiges Projekt! Die Zukunft und Belebung unserer Amberger Innenstadt sollte unser aller Anliegen sein! Hin zu einer lebenswerten historischen Altstadt, welche den Spagat zwischen Alt und Neu meistert und in erster Linie den Stillstand überwindet! Es sollte die Zukunft gemeinsam gestaltet und nicht blockiert werden!

Contra

Eine neue Tiefgarage wird den kleinen Geschäften in den Nebenstraßen- wie sie es hoffen, wohl wenig helfen. Der Kunde wird in dem neuen Einkaufsmagnet sein Geld lassen, und danach wieder weg fahren- Wer glaubt, dass er es stehen lässt um dann zu Fuss noch weitere Geschäfte aufzusuchen, muss sich fragen lassen, warum er dann nicht ebenso gut in der unterbesetzten Bahnhofs Tiefgarage parken kann. an 150 -200 m mehr Fussweg kann es doch nicht liegen. siehe auch : Beitrag von Lisa Kinkelin in FB Gruppenseite der IG menschengerecchte Stadt