openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Unbedingt notwendig
Wie man sieht, wenn man durch die Innenstadt wandert, stehen massenweise Geschäfte leer. Sicher haben die fehlenden Parkplätze damit zu tun (wenn auch nicht nur). Wenn man am Wochenende gegen abends einen Parkplatz sucht hat man kaum Chancen, unter der Woche, tagsüber erst recht nicht. Die Leute werden immer fauler -> das ist das so! Je mehr Parkplätze in unmittelbarer Umgebung, desto leichter die Vermarktung und die Überlebenschancen von Läden und Wohnungen. Unbedingt notwendig.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Tolles Projekt für Amberg
Meiner Meinung nach ein tolles und für Amberg sehr wichtiges Projekt! Die Zukunft und Belebung unserer Amberger Innenstadt sollte unser aller Anliegen sein! Hin zu einer lebenswerten historischen Altstadt, welche den Spagat zwischen Alt und Neu meistert und in erster Linie den Stillstand überwindet! Es sollte die Zukunft gemeinsam gestaltet und nicht blockiert werden!
0 Gegenargumente Widersprechen
Am WE war ich in Nürnberg, dort gibt es im Centrum ca. 6 öffentliche und ca. 30 private Kunden Tiefgaragen!!! Ohne diese Parkflächen wäre der Einzelhandel und auch für Touristen die Stadt nicht mehr viel wert, trotz U-Bahn, Straßenbahnen, Bussen, Taxis und Radfahrern!!! Man muß alle Optionen für die Zukunft sichern, denn wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!! Ein großer Musikhändler in Nürnberg vertritt die Meinung, wenn meine Vorgeneration nicht so viel Geld in unsere Tiefgarage gelegt hätte, wären wir heute wahrscheinlich auch mit "nahen Fachberatungen" schon in Bedrängnis !!!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Parkhaus
Internethandel entwickelt sich rasant, ist durch Parkhaus nicht zu stoppen. Eingekauft wird in Außenbezirken.-Das für die Amberger Stadtgeschichte historisch wertvolle Spitalgelände (Ausgrabungen) wird ruiniert und das Stadtbild verschandelt.
1 Gegenargument Anzeigen
    Ja zu Amberg
Jedes Parkhaus ist für die Geschäfte in unmittelbarer Nähe ein Gewinn,aber die Geschäfte die abseits liegen, werden noch weniger besucht. Darüber können alle Geschäftsleute seitlich zwischen Bahnhof und Malterplatz berichten. Eine Stadt belebt sich durch Fußgänger.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Contra Tiefgarage
Die Belebung der Innenstadt hängt nicht von Parkplätzen ab. Und in Zukunft leider auch nicht mehr so stark vom Einzelhandel. Entsprechend kann die langfristige Lösung nicht lauten "Mehr Parkplätze" für noch bequemeres Parken. Für mich ist das purer Egoismus. Wir haben den nachfolgenden Generationen eine Verantwortung zu tragen, und die kann nicht lauten "Mehr stinkenen Verkehr in der Innenstadt". Wir müssen weg vom Automobil, so gut es eben geht. Egal ob E-Auto oder nicht. Zumal, und das wurde schon oft genug gesagt, genug Parkplätze am Amberger Ei vorhanden sind.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Kulturerbe, Denken in anderen Dimensionen
Grundsätzlich ist die Innenstadt ein Raum, der Schutz braucht und keine Tiefgarage verträgt. Ich bezweifele, den essentiellen Zusammenhang zwischen Parkplatznähe und Handel. Die Einbeziehung des Spitalgrabens in die vorgesehene Ableitung vermiest die Lebensqualität der dort Wohnenden. Der tiefgreifende Strukturwandel im Handel (Internet) ist das Problem, nicht die fehlenden Parkplätze. Die Urbanisierung in der über eineinhalbtausendjährigen Struktur entspricht nicht unserem sozialpsychologischen Erbe. Dieses heißt nämlich Wohlfahrt geben und nehmen im Lebensmittelpunkt (Spitalgedanke).VOSS,LA
0 Gegenargumente Widersprechen
Eine neue Tiefgarage wird den kleinen Geschäften in den Nebenstraßen- wie sie es hoffen, wohl wenig helfen. Der Kunde wird in dem neuen Einkaufsmagnet sein Geld lassen, und danach wieder weg fahren- Wer glaubt, dass er es stehen lässt um dann zu Fuss noch weitere Geschäfte aufzusuchen, muss sich fragen lassen, warum er dann nicht ebenso gut in der unterbesetzten Bahnhofs Tiefgarage parken kann. an 150 -200 m mehr Fussweg kann es doch nicht liegen. siehe auch : Beitrag von Lisa Kinkelin in FB Gruppenseite der IG menschengerecchte Stadt
Quelle: www.facebook.com/groups/ig.menschengerecht/
0 Gegenargumente Widersprechen