Region: Germany

Berufsbild Barbier als staatlich anerkannte Ausbildung anbieten

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
27 Supporters 27 in Germany
Collection finished
  1. Launched 15/10/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Mit der Petition wird gefordert, dass der Beruf des Barbiers als staatlich anerkannte Ausbildung angeboten wird.

Reason

In Deutschland existiert bisher nur eine Friseurausbildung, was bedeutet, es besteht keine Möglichkeit eine fundierte staatlich anerkannte Barbierausbildung zu absolvieren. Zwar argumentiert die Handwerkskammer, dass das Herrenfach ein elementarer Teil des Friseurberufes ist, jedoch trifft dies nicht ansatzweise zu. Die Friseurausbildung beinhaltet kaum Elemente des Herrenfaches. Lediglich ein Herrenhaarschnitt wird gelehrt (Fasson). Selbst Lehrinhalte sind oftmals grammatikalisch nur weiblich ausgelegt. Es werden beispielsweise ausschließlich weibliche Kundentypen besprochen. Zusätzlich sind viele Elemente veraltet.Wer einen Barbershop oder reinen Herrensalon eröffnen will, muss den Meisterbrief für Friseure in Angriff nehmen. Sprich, es muss Hochstecken erlernt werden, eine Dauerwelle legen, verschiedenste Damenhaarschnitte, Maniküre oder Einlegen. Dies sind alles Bereiche, die mit dem Barbierhandwerk nicht ansatzweise etwas zu tun haben. Somit erhöht sich der Schwierigkeitsgrad für Barbiere, die den Meistertitel erlangen wollen und einen Nachteil gegenüber den Friseuren besitzen.Man muss zusätzlich berücksichtigen, dass viele Barbershops die eröffnen, meist einen Meister einstellen (wird oftmals ausbezahlt, ohne dass er im Betrieb vertreten ist) und somit sind das resultierende Problem, eine hohe Bandbreite an Läden in Deutschland ist, die nicht qualifiziert sind und qualitativ mangelhafte Arbeit abliefern. Dies ist nicht die Schuld der Barbiere oder Friseure, sondern ganz allein dem momentanen Bildungssystem zu verdanken. Es gilt eine fundierte Ausbildung im Barbierhandwerk anbieten zu können, wo jeder die Chance hat, das Handwerk zu erlernen. Mit der Installation dieses Handwerks werden viele Probleme vermieden. Friseurbetriebe beschweren sich beispielsweise, dass es viele Barbershops gibt, die ohne Meisterbrief ggf. eine Ausnahmebewilligung bekommen oder die Hürde umgehen, indem ein Meister eingestellt wird. Friseure müssen hingegen meist höhere Summen für den Meisterbrief zahlen. Wiederum ist hier keine Fairness gegeben.Mein Anliegen ist es, einen zusätzlichen Bildungsweg zu integrieren. Durch die Einführung des Barbierberufs als staatlich anerkannte Ausbildung entstehen automatisch zusätzlich zwei verschiedene Meistertitel. So erschaffen wir Chancengleichheit und Interessenfelder werden für jede Zielgruppe abgedeckt. Es wird zudem qualitativ bessere Arbeitskräfte geben, die fachlich ein hohes Niveau abliefern können. Außerdem wird es mehrere Läden geben, die im legalen Bereich operieren. England oder Italien sind gute Beispiele dafür, dass ein zwei-gleisiges System funktionieren kann! Ich konnte in meiner Zeit in England intensiv erfahren, auf welch hohem Niveau ausgebildet wird und wie es die Industrie polarisiert. Nicht umsonst kommen viele der Trends aus England, Italien oder Frankreich. Es ist elementar diese Petition stattzugeben, um eine faire Arbeitswelt für alle Beteiligten zu kreieren.

Thank you for your support,

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international