openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Beschwerden über Bundesbehörden - Bearbeitung von Beihilfe-Erstattungsanträgen in weniger als 4 Wochen durch das BADV Beschwerden über Bundesbehörden - Bearbeitung von Beihilfe-Erstattungsanträgen in weniger als 4 Wochen durch das BADV
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 30 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen.

Kurzlink

Beschwerden über Bundesbehörden - Bearbeitung von Beihilfe-Erstattungsanträgen in weniger als 4 Wochen durch das BADV

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass das Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV) Beihilfe-Erstattungsanträge in weniger als vier Wochen bearbeiten muss.

Begründung:

Apotheken verlangen eine sofortige Bezahlung, Ärzte und Privatverrechnungsstellen gewähren eine Frist von "sofort" bis zu 30 Tagen. Das BADV braucht oft mehrere Wochen (und das schon seit Jahren), um die Anträge auf Erstattung zu bearbeiten, selbst wenn es sich um Beträge von mehreren Tausend Euro handelt. Dagegen dürfte es dem Antragsteller kaum möglich sein, einen Nullzinsen-Kredit zu erhalten, während er selber aber dem BADV einen Nullzinsen-Kredit geben muss. Eine Anfrage betreffend die Höhe des dem BADV insgesamt gewährten Kredits konnte nicht beantwortet werden.

04.10.2016 (aktiv bis 21.11.2016)


Debatte auf openPetition

PRO: Es ist ein Unding, einer schnell und effektiv arbeitender Behörde wie es die ZEFIR in Saarbrücken war diese Aufgabe zu entziehen und einer Behörde zu übertragen, deren Mitarbeiter oder auch deren Datenverarbeitung damit total überfordert sind. Dies wird ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags