Region: Germany
Animal rights

Bildhafte Darstellung der Haltungsbedingungen auf Verpackungen

Petition is directed to
Landwirtschafts-Tierschutzministerin
929 Supporters 919 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Ich möchte erreichen, dass die Haltungsbedingungen von Nutztieren bildhaft auf den Verpackungen des jeweiligen Produkts dargestellt werden.

Angaben von Haltungsgrad 1-4 geben den Verbrauchern keine greifbare Veranschaulichung.

Reason

Ich wünsche mir, dass den Nutztieren ihre Haltung so artgerecht wie möglich gestaltet wird.

Diese Haltung ist natürlich teurer als die konventionelle Stall/Anbindehaltung.

Eine Visualisierung beim Kauf öffnet die Augen des Verbrauchers und gibt hoffentlich ein „besseres“ Gefühl dem Tier gegenüber.

Niemand kann den Haltungsunterschied der Stufen 1 und 2 sowie 3 zu 4 sofort erkennen.

Auf Bildern jedoch werden die verschiedenen Haltungsweisen verdeutlicht.

Ob Hühner in Bodenhaltung gehalten werden oder eine Freilandhaltung genießen dürfen ist auf einem Bild deutlich erkennbar.

Darum sagt ein Bild mehr als tausend Worte.

Auf Nikotinprodukten sind diese Bilder schon längst als Abschreckung gedruckt, warum also nicht auch auf Verpackungen?

Kinder entscheiden sich vermutlich für das für sie „glücklichere“ Rind, Schwein oder Huhn.

Bilder lassen uns die Realität schneller begreifen, als Zahlen die wir selbst interpretieren müssen.

Thank you for your support, Eyleen Gräßner from Poing
Question to the initiator

News

Mit den Bildern aus der Massentierhaltung , die sonst nur im Nnetz zu finden sind, würde den Massenfleischfressern vielleicht der Geschmack doch vergehen!

Ich bin für artgerechte Haltung und Gesetzte, die das vorantreiben. Bilder der Qualen halte ich aber für ungut; Selbst wenn man kein Fleisch kauft, würde man diese ja sehen. Sensible Menschen können diese Bilder verstören. Menschen in depressiven Phasen können sie richtig schädigen. Und kleinen Kinder muss man das auch nicht zumuten. Ihnen von klein auf den Respekt vor Lebewesen beizubringen hilft da mehr. Gesetzte für Konzerne, Bildung der Verbrauche schon in den Schulen. Und Menschen, die sich das "gute" Fleisch nicht leisten können, doppelt zu bestrafen erachte ich auch nicht als hilfreich.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international