openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: BloodyLuxuryTax BloodyLuxuryTax
  • Von: Monika Butterweck und Helena Serbent mehr
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages ...
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Englisch
  • 22 Tage verbleibend
  • 1.830 Unterstützende
    1.735 in Deutschland
    3% erreicht von
    50.000  für Quorum  (?)

BloodyLuxuryTax

-

Deutsche Petition

#BloodyLuxuryTax

The German Bundestag is requested to adopt a reduction of the value added tax of female hygiene products from 19 percent to max. 5 percent. The "luxury tax" on female hygiene products needs to be abolished to ensure gender equality.

The reduced value added tax of 7% is applied to so called essential products. Yet alongside vegetables, meat, coffee or toilet paper, products like hotel rooms, cinema tickets, truffles, art objects or even turtle meat are also taxed at only 7 percent. Whereas female hygiene products like tampons, sanitary pads or menstruation cups, are taxed at the standard rate of 19%. How can this be fair?

Begründung:

Female hygiene products are taxed by 19 percent of value added tax. This is injust, as not all human beings have the period. Human beings with period pay 1.650 € more in their lifetime.

An example: Total amount spent over a woman’s fertile lifetime totals to 8.600€ of which 1650€ (19% of 8.600) spent in taxes alone. The average fertile span of a woman is 40 years (12 to 52 years) Number of periods over a life time: 40 × 12 = 480 periods On average a woman spends 215€ (8.600 ÷ 40) per year on periods and approx. 18€ (215 ÷ 12) per month or per period cycle.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 26.10.2017 (aktiv bis 09.02.2018)


Neuigkeiten

Correction: Caviar is not taxed ast the reduced rate of 7%. However many other gourmet foods, like quail's eggs, frog legs or turle meat are. Even collector's items, like paintings or fossils are taxed at the reduced rate while sanitary pads, tampons ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Ich bin selbst eine Frau und hab’s mir nicht ausgesucht!

Weil es einfach unverschämt ist, mit Hygieneartikeln, die so ziemlich alle Frauen benötigen, Geld zu machen.

Weil wir Frauen uns die Periode nicht aussuchen und Hygieneartikel damit nicht ein Luxus sein dürfen.

Cuz me is a grill

Ist sie nicht, aber es tut ja keinem weh, hier zu unterschreiben

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Jena vor 2 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 2 Tagen
  • Cornelia Fiegel Germering vor 2 Tagen
  • Nicht öffentlich Lübeck vor 3 Tagen
  • Jutta S. Badbergen vor 7 Tagen
  • Nicht öffentlich Berlin am 07.01.2018
  • Antonia K. Augsburg am 07.01.2018
  • Johanna S. München am 06.01.2018
  • Resat-Arda K. Bad Oeynhausen am 05.01.2018
  • Melissa M. Bad Oeynhausen am 05.01.2018
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen