Region: Germany
Voting issues
Habitation

Bodenwertzuwachssteuer in Ballungsräumen

Petition is directed to
Petitionsausschuss des deutschen Bundestages
179 Supporters 178 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 09/02/2021
  2. Time remaining 5 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

In Ballungsräumen steigen die Boden- und Hauspreise und Mieten von Jahr zu Jahr. Der knappe Boden ist Spekulationsobjekt geworden. Menschen mit Normaleinkommen haben immer größere Schwierigkeiten, sich noch eine Wohnung zu leisten. - Eine Bodenwertzuwachssteuer, die z.B. 90 % des ohne eigene Leistung entstandenen Wertzuwachses abschöpft, könnte schlagartig den Anreiz zum Spekulieren wegnehmen. Zugleich könnte das damit eingenommene Geld den Kommunen gegeben werden für sozialen Wohnungsbau.

Reason

Millionen von Menschen in ganz Deutschland sind von den Folgen der Immobilienspekulation und der Reduzierung des sozialen Wohnungsbaus seit den 1980er Jahren massiv betroffen. - Die Forderung wurde noch in den 80er Jahren von einem damaligen (inzwischen verstorbenen) SPD-Politiker erhoben, aber konnte sich gegen starke Lobbyinteressen nicht durchsetzen und wird auch derzeit leider von keiner politischen Partei vertreten.

Thank you for your support, Thomas Ormond from Frankfurt a.M.
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Solange ein Wirtschaftsraum pro Kopf wächst, wird automatisch jedes Gut, das in nicht erzeugbar oder vernichtbarer Form in diesem Wirtschaftsraum vorliegt, wie Grund und Boden, völlig leistungsfrei mehr wert. Das kann man in den einschlägigen Statistiken sehr leicht nachsehen und hat über die Nachkriegsjahrzehnte dazu geführt, dass Grund und Boden (egal zu welcher Nutzung) heute ca. 5x soviel VBI-Warenkörbe (am besten ohne Mieten) wert ist, wie vor 60 Jahren. Dieser Wertzuwachs ist wie Manna, das vom Himmel regnet, und muss bisher niemals versteuert werden. Das sollte geändert werden.

Durch die Steuer wird der Baugrund nicht billiger,Immobilien auch nicht.Weil Mangelware infolge jahrelangen Versagens im öffentlichen Wohnungsbau. Es werden nur die enteignet,die das Glück(oder die Voraussicht) hatten,in der "richtigen" Stadt zu investieren. Verluste in ländlichen Gebieten würden ja auch nicht ausgeglichen,oder? Nein,man machte die Altersvorsorge mancher Privatleute kaputt. Gewerbliche finden ja heute schon Schlupflöcher,z.B. bei der Grunderwerbssteuer.

Why people sign

  • Corinna Erb Frankfurt am Main

    4 days ago

    ... weil es so nicht weitergeht. Die Ungerechtigkeit nimmt weiter zu, besonders auch in diesen Zeiten.

  • Yousif Toma Frankfurt am Main

    4 days ago

    Soziale Gerechtigkeit: wer hart arbeitet und dafür bezahlt wird, muss Steuern bezahlen. Wer nur zusätzliches Geld bekommt, weil er / sie ein Grundstück besitzt, das im Wert steigt, muss keine Steuer bezahlen, kann den ganzen Gewinn einstecken. Ist das gerecht?

  • Stefan Bloemen Odelzhausen

    9 days ago

    Weil ich will dass nicht mehr so viel mit Immobilien spekuliert wird

  • Reinhard Mehlo Bruckmühl

    on 23 Feb 2021

    Wohnen darf kein Spekulationsobjekt sein und muss bezahlbar bleiben

  • Not public Frankfurt am Main

    on 16 Feb 2021

    Erfolg würde erhebliche finanzielle Mittel für soziale Aufgaben generieren.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/bodenwertzuwachssteuer-in-ballungsraeumen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Habitation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international