Economy

Breitbandausbau im unteren Rheingau forcieren

Petition is directed to
Kreistag
19 Supporters 18 in Rheingau-Taunus-Kreis
Collection finished
  1. Launched March 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Der Rheingau-Taunus-Kreis wird flächendeckend mit "schnellem Internet" versorgt. Das Verfahren läuft seit mehr als zwei Jahren. Den Zuschlag hat die Telekom, als einziger Bieter erhalten. Die Telekom fängt nun an mit dem Ausbau und zwar im östlichen Teil des Rheingau-Taunus-Kreises. Damit ist realistisch mit einem Ausbau im unteren Rheingau nicht vor Ende 2020 zu rechen. Diese Petition richtet sich an den Landtrat des Rheingau-Taunus-Kreises, sowie den KReistag, damit sich diese dafür einsetzen, dass auch der untere Rheingau zeitnah -noch 2019- mit dem schnellen Internet versorgt wird.

Reason

Wohl dem, der heute schon über einen breitbandigen Internetanschluss verfügt!

Egal ob Internettelefonie, Streaming oder Cloud-Dienste, heute läuft vieles nur noch über Internet und mit einer schnelle Breitbandverbindung. Das gilt für Privatnutzer wie auch (und vor allem) für Unternehmen. Eine leistungsstarke Internetanbindung beschleunigt kurzgesagt die Kommunikation, beschleunigt Verfahrensabläufe und ist das Tor zur Welt.

Die Bundesregierung wollte bis 2018 für alle deutschen Haushalte Internetanbindungen von mindestens 50 Mbit/s verfügbar machen. Davon ist der untere Rheingau weit entfernt.

Gerade Lorch hat mit vielen Strukturproblemen zu kämpfen. Der verzögerte Ausbau des Breitbandes verstärkt diese Probleme nochmals. Wir fordern daher den Landrat und den Kreistag des Rheingau- Taunus-Kreises auf, die Versorgung mit Breitbandausbau durch den Auftragnehmer Telekom zu forcieren, so dass noch 2019 mit der flächendeckenden Versorgung zu rechnen ist.

Thank you for your support, SPD Lorch am Rhein from Lorch
Question to the initiator
pro

Not yet a PRO argument.

contra

Generell ist die Forderung lobenswert, jedoch hätte man bereits seit dem Start 2017 auch seitens der Stadtverordnetenversammlung immer wieder da hinterher sein sollen, was nicht geschah! Jetzt, bei den Bürgermeisterwahlen, wird das Thema plötzlich als vordringliches Thema gehandelt. Und ich schließe mich dem Vorredner an, eine Positionierung dahingehend, dass man die stark unterversorgten Kommunen bitte alle vorrangig angeht, wäre ein Schritt in die richtige Richtung gewesen, denn Lorch steht da nicht alleine!

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now