Weltweit und so auch hier nehmen die Klimawechsel-bedingten Unwetter an Häufigkeit und Schwere dramatisch zu, z.B.: 2002, 2016 und 2017. Angesichts der letzten Hochwasser-Katastrophe vom Juli 2017 in und um Wernigerode sind die Anwohner an den Bachläufen Holtemme und Zillierbach erneut und zunehmend von Wasserschäden schwer betroffen.

Während die Zillierbach-Talsperre noch als letztes Wasser- Rückhaltebecken für die Anwohner im Mühlental wirken konnte, ist in Hasserode entlang der Holtemme inzwischen bereits ein unvertretbares Höchstmaß an Überschwemmung erreicht: Maximales Abpumpen des Wassers aus den Kellern wurde hier zwecklos, denn – wohin mit der Wasserflut, wenn der Bach- auf das Zehnfache angestiegen, ringsum eine einzige Wasserfläche bildet und zum reißenden Strom wird, der Leben und Anwesen der Anwohner gefährdet, Straßen, Brücken Grundstücke und Fluss- Begrenzungen dauerhaft unbrauchbar macht, wie am Auerhahn, beim Zusammenfluss beider o.g. Bäche. Nicht nur die Ortsteile Nöschenrode, Hasserode und der Ortskern in Talkessel-Lage, sondern auch die nordöstlich eingemeindeten Orte sind zeitversetzt in bedrängender Notlage. Während erste Hochrechnungen staatlicher Behörden die Schäden erfasst und die Versicherungen kommen mit ihrer Hilfe ebenfalls an ihre Grenzen.

Begründung

Gemäß der Maxime: „Nach der Flut ist vor der Flut!“ ersuchen wir Sie hiermit dringend mit Ihrem Leitungs-Team zu prüfen, inwieweit unverzüglich Hochwasser- Rückhaltebecken im Oberlauf der Holtemme- z.B. im Seitental der Steinernen Renne unter dem Birkenkopf- zu errichten sind, bzw. ökologischer Hochwasserschutz durch Renaturierung oder Wieder- Aufforstung im Hohne- Gebiet und Hannecken-Bruch in die Tat umgesetzt wird. Parallel bitten wir im Rahmen eines aktuellen Katastrophen- Schutz- Programms in Ihrem Wirkungsbereich- Bäche und Kanalisation durch regelmäßige Wartung und Reinigung ab sofort kontinuierlich störungsfrei zu halten!

Bildquelle: Volksstimme, 16.08.2017, Ivonne Sielaff

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Bürgerinitiative Hochwasser Wernigerode aus Wernigerode
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Bevor neue Bauprojekte genehmigt werden, ist die Schaffung von Rückhaltevolumen erforderlich. Das sollte auf der Agenda ganz oben stehen.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.