openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Bürgerinitiative sagt NEIN zum geplanten Testfeld von Windkraftanlagen im Fürstenwalder Stadtforst! Bürgerinitiative sagt NEIN zum geplanten Testfeld von Windkraftanlagen im Fürstenwalder Stadtforst!
Erfolg
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Landtag Brandenburg, Hausanschrift Alter ...
  • Region: Brandenburg mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petition hat zum Erfolg beigetragen
    Sprache: Deutsch
  • Erfolg
  • 82 Unterstützende
    54 in Brandenburg
    Sammlung abgeschlossen

Bürgerinitiative sagt NEIN zum geplanten Testfeld von Windkraftanlagen im Fürstenwalder Stadtforst!

-

Nach unseren Ermittlungen zu den nachfolgenden Informationen einer Planung und eventuellen Errichtung eines Testfeldes für Windkrafträder, sprechen wir uns als Bürgerinitiative klar gegen dieses Vorhaben aus:

Kommunalpolitiker im Landkreis Oder-Spree (Bundesland Brandenburg) beabsichtigen, in einem zu schützenden Gebiet, dem Stadtwald von Fürstenwalde/Spree, Windräder zu errichten.

Der Standort ist nach bisheriger Regionalplanung nicht genehmigungsfähig für Windkraftanlagen. Dennoch hat die Stadt Fürstenwalde/Spree aktuell ihre Verwaltung beauftragt, tätig zu werden.

Als so bezeichnetes „Windtestfeld“ sollen die Windräder im Wald aufgestellt werden. Die Stadt versucht, durch Verhandlungen mit dem zuständigen Landesministerium hierfür eine Sondergenehmigung zu erhalten.

  • Sitzungsniederschrift der Stadtverordnetenversammlung vom 25.09.2014 Link: binfo.fuerstenwalde-spree.de/to0040.php?__ksinr=770

  • Verweis auf Urheber (Quelle: Link Ratsinformationssystem der Stadt Fürstenwalde/Spree „Potentielles Windeignungsgebiet“) Link: binfo.fuerstenwalde-spree.de/to0050.php?__ktonr=21202

Begründung:

Wir…

…sind gegen die Zerstörung von geschützten Naturlandschaften, Wäldern und Wiesen durch die Errichtung von Windkrafträdern.

…unterstützen keine Projekte, wie das eines Testfeldes aus Windrädern, bei denen gesetzliche Anforderungen zum Vorteil für Investoren neu definiert werden.

…unterstützen insbesondere auch nicht das im Fürstenwalder Stadtwald geplante Testfeld, weil…

… hauptsächlich wirtschaftliche Erträge auf Kosten der Natur erzielt werden sollen.

…es sich in einem Wasserschutzgebiet befinden …und direkt mit einem Naturschutzgebiet in Konflikt geraten würde.

…sich dort geschützte Vogelarten zur Brutsaison aufhalten, um ihren Nachwuchs aufzuziehen. Beispielsweise nistet in dem Gebiet nachweislich ein Fischadler Paar. Auch lebt dort der Rotmilan, der sogar auf der Liste bedrohter Tierarten geführt wird. Der Rotmilan ist bei uns in Deutschland mit der stärksten Population weltweit vertreten. Damit tragen wir eine immense Verantwortung für den Schutz dieser bedrohten Greifvogelart.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

15518, 19.11.2014 (aktiv bis 16.12.2014)


Neuigkeiten

Es wird nach aktuellen Stand der Dinge, kein Testfeld im besagten Fürstenwalder Stadtwald geben. Im Gebiet zwischen Füw. Beerenbusch - Neuendorf i. S. - Berkenbrück. Dennoch ist unsere Aufmerksamkeit in naher Zukunft auf das weitere Handlungsgeschehen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: man sollte schon die Natur dabei etwas berücksichtigen und nicht einfach planen, die Fläche einfach per Sondergenehmigung als Testfeld zu deklarieren und hoffen, dass keiner was merkt. Dabei sind hier ca. 3.000 m² Holz zu fällen, der Brutort des Fischadler ...

CONTRA: Fortschritt schon, aber nicht bei mir vor der Haustür!!! Diese Einstellung ist leider in Deutschland sehr weit verbreitet. Wie schade!

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf