Region: Berlin
Welfare

BVG-Bahnhöfe für Obdachlose öffnen

Petition is directed to
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
274 Supporters
27% achieved 1.000 for collection target
  1. Launched 13/12/2019
  2. Collection yet 3 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Liebe Sigrid Nikutta, liebe Ramona Popp, liebe BVG,

es werden derzeit vermehrt obdachlose Menschen aus den Bahnhöfen der BVG vertrieben. Das bedeutet bei diesen Temperaturen eine akute Gefährdung von Menschenleben und kann nur als fahrlässig bezeichnet werden. Ich fordere Sie daher auf, diese Politik im Umgang mit obdachlosen Menschen zu ändern. Bitte öffnen Sie nachts die Kältebahnhöfe und erlauben sie den Menschen auch tagsüber, sich in den Bahnhöfen aufzuhalten.

Reason

Ich war sehr bestürzt, als ich am Morgen des 11. Dezembers erneut beobachtet habe, dass erneut 3 Obdachlose von Mitarbeitern der BVG des Bahnhofs verwiesen wurden. Ihren Mitarbeitern zufolge hatten Sie kein Ticket.

Meines Wissens nach braucht man jedoch kein Ticket, um auf der Bank im Bahnhof zu sitzen. Mir ist bewusst, dass obdachlose Menschen, die sich in den Bahnhöfen aufhalten, teils rauchen, Drogen konsumieren und stinken. Das mag Menschen stören - jedenfalls begründeten Ihre Mitarbeiter ihr Vorgehen damit, dass Fahrgäste sich beschwerten. Ihr Mitarbeiter forderte mich daraufhin auf, die Männer mit zu mir nach Hause zu nehmen. Ein anderer Mitarbeiter ignorierte mich, schaute weg und antwortete nicht auf meine Fragen. Warum werden Fahrgäste, die sich über die Obdachlosen beschweren ernst genommen, Fahrgäste, die sich für ein Verbleiben der Menschen im Bahnhof aussprechen aber nicht? Das sind ebenfalls Fahrgäste und Kund*innen Ihres Unternehmens.

Mir ist klar, dass der Aufenthalt im Bahnhof für die Menschen keine optimale Lösung ist. Solange es aber keine bessere Alternative gibt, sollten öffentliche Räume eine Möglichkeit zum Aufenthalt für die Menschen bieten, die in dieser Stadt leben.

Thank you for your support, Ulrike Wagener from Berlin
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Obdachlose mit Hunden haben es besonders schwer einen warmen Platz zufinden. Haben diese armen Menschen auch noch Hunde, die Kälte kaum vertragen, ist das besonders schlimm für diese Hunde! Bitte unterstützt auch die Petition von Sven Nolting, dann bleibt auch mehr Geld in der Tasche um Tier & Mensch zu helfen, Danke!

Spreche klar und deutlich gegen dieses Anliegen, insofern es nicht sein kann, dass in einem wohlhabenden Land, wie Deutschland Obdachlose auf der Straße übernachten (müssen), anstelle in beheizten Einrichtungen mit warmen Essen untergebracht zu werden. Auf gar keinen Fall haben Obdachlose etwas an Bahnhaltestellen zu suchen, wenn sie die Verkehrsmittel nicht benutzen. Man sollte Ticketschranken wie in anderen Ländern installieren, die unbefugten Zutritt von vornherein unterbinden.

Why people sign

  • 3 days ago

    .Mir ist klar, dass der Aufenthalt im Bahnhof für die Menschen keine optimale Lösung ist. Solange es aber keine bessere Alternative gibt, sollten öffentliche Räume eine Möglichkeit zum Aufenthalt für die Menschen bieten, die in dieser Stadt leben.

  • 5 days ago

    Weil es wenigstens möglich sein muss,nicht im Freien schlafen zu müssen mfg

  • on 01 Jan 2020

    Das ist nicht alles. Sozialhilfeempfänger bekommen keine Wohnung mehr. Teilweise steht es in den Wohnungsannoncen dabei. Stichwort: Diskriminierung. In einer großen Stadt gab es für Obdachlose keine Notunterkunft mehr, die die auf öffentlichen Plätzen schlafend erwischt wurden, mussten ein Bussgeld bezahlen. Hier der Link des Artikels: <a class="theme-link-variant-1" href="https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/vermischtes/article184035396/Geldstrafen-Dortmund-verteilt-Hunderte-Strafzettel-an-Obdachlose.html" rel="nofollow external noopener" target="_blank">www.google.com/amp/s/amp.welt.de/vermischtes/article184035396/Geldstrafen-Dortmund-verteilt-Hunderte-Strafzettel-an-Obdachlose.html</a> Bitte schaut euch das an. Ob Dortmund immer noch so agiert bzw ob eventuell andere Städte nachgezogen haben, ist mir nicht bekannt.

  • Carmenn Sawatzki Markneukirchen

    on 01 Jan 2020

    Traurig in so einen reichen Land wie Deutschland.Obdachlose die zum aufwärmen auf die Straße gesetzt werden.Ist schon traurig genug das unsere Politiker Obdachlose zu wenig unterstützen.

  • on 31 Dec 2019

    Ich finde es falsch wenn jemand draußen in der Kälte stehen soll. Es gibt nicht immer Stellen wo sie hin können. Warum sollten die nicht da rein dürfen??? Angst vor armen Menschen? Man sollte mal ein bißchen human denken, überall wird gespendet und geholfen und unsere armen Leute sollen frieren? Ich denke es gibt andere Ecken wo man Angst haben muss.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/bvg-bahnhoefe-fuer-obdachlose-oeffnen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now