Ich möchte verbindliche CO2-Abgaben für jeden Flugreisenden, da der CO2-Fußabdruck bisher nur auf freiwilliger Basis gezahlt werden kann

Reason

Spätestens nachdem Alexander Gerst am 19. Dezember seine Botschaft an seine Enkelkinder gehalten hat sollte jedem klar sein, dass es kurz vor 12.00 Uhr ist. Weil sich die Diskussionen bisher nur auf den CO2-Ausstoss bei Dieselfahrzeugen beschränken, finde ich es an der Zeit, sich auch den anderen Verursachern, wie dem Flug- und Schiffsverkehr zuzuwenden. Deshalb habe ich bereits am 20. Dezember 2019 eine Petition gestartet, die ein Flugverbot für innerdeutsche Kurzstreckenflüge unter 500 km fordert. Da ich zu dieser Petition die Anregung bekommen habe, dass Verbote auf die Dauer keine Lösung sind, sondern ein Umdenken bei allen Bürgern stattfinden muss, fordere ich in dieser Petition eine verbindliche CO2-Abgabe für jeden Fluggast , damit auch der höhere Fahrpreis bei der Bahn kein Argument für das Fliegen mehr ist. Im Moment bekommt man zB einen Hin-und Rückflug von Köln nach Berlin schon für 60,00 Euro, während ein Bahnticket 119,00 Euro kostet. Den CO2-Ausstoss und die Zeitersparnis habe ich bereits in meiner anderen Petition erläutert. Mit den Einnahmen für die CO2-Abgaben könnte man Projekte für den Umweltschutz, aktuell für den Austritt aus der Braunkohle, finanzieren oder man könnte das Geld in den Streckenausbau der Bahn investieren.

Quellen: www.dehst.de/SharedDocs/downloads/DE/publikationen/Factsheet_LV.pdf?__blob=publicationFile&v=4

www.bund.net/mobilitaet/infrastruktur/luftverkehr/co2-emissionen/

www.20min.ch/schweiz/news/story/So-schneiden--V--Auto-und-Flugzeug-im-Vergleich-ab-17063088

Thank you for your support, Sabine Sauer from Leverkusen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Gegenüber allen anderen Verkehrsmitteln ist das Fliegen die Energie-intensivste Art zu reisen. Und da Energie-Verbrauch in der Regel (beim Flugzeug immer) mit CO2-Emmissionen verbunden ist, ist die die klimaschädlichste Art zu reisen. Das gilt nicht nur in dem häufig betrachteten CO2-Ausstoß pro km, sondern das Fliegen verleitet auch dazu, größere Entfernungen zurückzulegen. Mal eben ein Wochenende auf Malle, anstatt vielleicht an die Mosel oder ins Sauerland zu fahren und dort entspannen, feiern oder was auch immer zu tun. Daher muss Fliegen teuerer werden, und da ist eine CO2-Abgabe richtig

contra

Aus ganz persönlichen Gründen kann ich nicht für diese Abgabe sein. Meine Frau stammt aus Afrika. Ihre Familie (Vater, Mutter, Geschwister) lebt noch dort. Wir können uns die Flüge für einen Besuch alle paar Jahre zum Glück leisten, andere Familien, die wir kennen, nicht. Mit der vorgeschlagenen CO2-Abgabe wäre es wohl auch für uns mit den Besuchen erstmal vorbei. Hier geht es nicht um "ein Wochenende auf Malle", sondern es geht darum, wie oft bzw. oft überhaupt meine Kinder ihren Oma und ihren Opa (und Onkels und Tanten...) sehen können.

Why people sign

  • 4 h. ago

    Weil Flugreisende in den meisten Fällen ohne Not, sondern nur aus Dekadenz CO2 produzieren.

  • Naima Boafo Düsseldorf

    1 day ago

    Fliegen ist eine der schlimmsten Umweltsünden und es muss definitiv „bestraft“ werden, bzw. wenigstens ausgeglichen werden.

  • 2 days ago

    Klimaschutz

  • 3 days ago

    Um zu verhindern das die Poletik den Menschen die hart arbeiten tun das Geld aus der Tasche zieht. Und es ist eine Diskriminierung für Menschen die auf den Land leben!!!

  • Cornelia Tippelt Bad Hersfeld

    7 days ago

    Klimaschutz

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/co2-abgabe-fuer-flugreisende/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON