openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Con-Cup an der Uni Frankfurt - Schluss mit den Wegwerfbechern Con-Cup an der Uni Frankfurt - Schluss mit den Wegwerfbechern
  • Von: Jule Kleemann und Sophie Schwinn mehr
  • An: Studierendenwerk Frankfurt
  • Region: Frankfurt am Main mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 31 Tage verbleibend
  • 1.266 Unterstützende
    25% erreicht von
    5.000  für Sammelziel

Con-Cup an der Uni Frankfurt - Schluss mit den Wegwerfbechern

-

Liebe Kommiliton/innen und Angehörige der Goethe Universität Frankfurt,

als eine der größten Universitäten Deutschlands, sollten wir auch in Sachen Umweltschutz als Vorbild voran gehen. Dazu gehört es auch, möglichst viel Müll zu vermeiden. Großes Potenzial liegt hierbei in der Einführung eines Pfandsystems für die ToGo-Kaffee- und Teebecher.

Wir möchten deshalb, den an anderen Universitäten erprobten Con-Cup, auch bei uns einführen. Der Con-Cup ist ein Mehrwegbecher aus Polypropylen, der spülmaschinengeeignet und bruchsicher ist. Wer mehr Infos zum Con-Cup haben möchte, kann sich gerne folgenden Zeitungsartikel über die Einführung des Pfandsystems an der Universität Mainz anschauen oder sich auf der Seite des Herstellers schlau machen:

merkurist.de/mainz/umweltschutz-to-go-warum-es-den-con-cup-jetzt-in-campus-cafeterien-gibt_gq6

con-cup.de/

Wir haben bereits mit dem Hersteller des Con-Cups gesprochen, der großes Interesse an der Einführung seines Systems an der Universität Frankfurt bekundet hat.

Begründung:

"Das Wintersemester hat begonnen. Die Wecker vieler Studierenden klingeln wieder erbarmungslos früh. Neben der Vorfreude auf die Vorlesungen ist eine dampfende Tasse Kaffee ein guter Grund, aufzustehen. Wenn die Zeit vor der ersten Veranstaltung zu knapp ist, wird aus der Tasse aber oftmals ein Pappbecher: Laut Deutscher Umwelthilfe werden in Deutschland 320.000 Coffee to go-Becher verbraucht - pro Stunde. Das macht im Jahr einen Müllberg aus fast drei Milliarden Stück." (merkurist.de/mainz/umweltschutz-to-go-warum-es-den-con-cup-jetzt-in-campus-cafeterien-gibt_gq6)

Leider hat das Studentenwerk Frankfurt die Anfrage der Con-Cup Herstellers, das Pfandsystems an unserer Universität einzuführen, abgelehnt. Wir - als Gemeinschaft der Goethe Universität - sollten deshalb unser Interesse am Umweltschutz kundtun und Druck auf das Studentenwerk ausüben. Wenn genügend Unterstützung aus der Studentenschaft und den Mitarbeiter/innen der Universität für die Einführung des Pfandsystems besteht, können wir die Entscheidungsträger hoffentlich von der Wichtigkeit dieser Einführung überzeugen!

Liebe Grüße Jule und Sophie

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Maintal, 21.11.2017 (aktiv bis 20.05.2018)


Neuigkeiten

Das gestrige Treffen mit dem AStA hat folgende Ergebnisse gebracht: - Bis Anfang März werden Ideen für Flyer, Plakate und Aufkleber gesammelt, welche in Zusammenarbeit mit dem AStA Frankfurt gedruckt und in der Universität verteilt werden. Zusätzlich ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Weniger wegwerfbecher = weniger müll = weniger rohdung = weniger co2 ausstoß -> allgemein besser für unseren Planeten

Weil mir die Umwelt viel bedeutet und ich sie schützen möchte.

Weil durch to go Becher eine große Menge an Rohstoffen unnötig verbraucht wird, vom zusätzlichen Müll mal abgesehen.

Ich studiere Umwelttechnik und daher ist mir die Vermeidung von Müll sehr wichtig. Außerdem bin ich Fabian der guten alten Kaffeetasse! Und ich hoffe dass der Erfolg dieser Petition bewirkt, dass auch an der Hochschule RheinMain dieses Becher abgesch ...

Ich möchte meine Umweltschützen. Das Studentenwerk sollte ein Vorbild sein!

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Darmstadt vor 7 Std.
  • Anna Mainhardt Karlstein vor 13 Std.
  • Nicht öffentlich Frankfurt am Main vor 15 Std.
  • Laura Ziegler Frankfurt am Main vor 19 Std.
  • Rut Prieshof Seligenstadt vor 20 Std.
  • Claudia Hohenadel Flörsheim vor 20 Std.
  • Vanessa Torchia Flörsheim vor 20 Std.
  • Ulrike Reutzel Frankfurt am Main vor 23 Std.
  • Vera Eiselstein Rodgau vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Rüsselsheim vor 1 Tag
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen