Region: Germany
Health

Corona Lockerungen durch härtere Strafen

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
9 Supporters 9 in Germany
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched 04/01/2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Wir fordern:

- Konsequentes Durchsetzen von Strafen gemäß Bussgeldkatalog für Missachten von Coronaauflagen

- höhere Strafen für Missachten von Coronaauflagen

Im Gegenzug angemessene Lockerungen, die verhältnismäßig risikoarm sind, bei sinkender Inzidenz.

Reason

In Summe bin ich mit der Coronapolitik ganz zufrieden, aber es gibt Entscheidungen, die für mich nicht nachvollziehbar sind.

Warum wird immer noch überall ermahnt, z.B. bei der Maskenpflicht, dann dürfen die Leute die Maske aufsetzen & zahlen keine Strafe. Oder wenn Sie in Gruppen stehen, werden Sie angesprochen, gehen auseinander & zahlen keine Strafe. Wenn ich zu schnell fahre und geblitzt oder angehalten werde und fahre danach nach Vorschrift, muss ich trotzdem Strafe zahlen, was auch o.k. für mich ist.

Nicht in Ordnung ist, dass die Leute, die sich NICHT an die Corona-Regeln halten, immer noch ein „Du du du“ bekommen & nicht zur Kasse gebeten werden. Die andauernden Lockdown Verlängerungen, die immensen Kosten etc. haben wir primär den Leuten zu verdanken, die sich nicht an die Regeln halten… Großhochzeiten, private Feiern, sonstige Gruppenansammlungen usw.

Unsere Wirtschaft geht den Bach runter und diese Leute pfeifen drauf. Ebenso bei Demonstrationen…die irrsinnigerweise immer noch erlaubt sind, obwohl sich kaum einer dort an die Regeln hält, und die Richter reden von nicht verhältnismäßig? Auf Demos ist erhöhte Ansteckungsgefahr.Bestraft werden die Leute auf den Demos auch kaum, es gibt Ermahnungen und die Demos werden aufgelöst, aber Bußgelder gibt es für die wenigsten.

In diesem Zusammenhang ist klar, dass die Strafen viel zu lasch sind. Der Deutsche lernt am Besten über sein Portemonnaie. Das ist im Straßenverkehr der Fall, wo die Strafen auch noch zu lächerlich sind & bei den Corona-Regeln noch viel massiver.

Nach 1 Jahr sollte jeder wissen, dass Maskenpflicht ist, also wer ohne erwischt wird, sollte auch SOFORT hohe Strafe zahlen, ebenso die Leute auf Demonstrationen & privaten Treffen etc. Alles unter 1000€ ist ein Schlag ins Gesicht für all die Toten in Deutschland & für die Wirtschaft, die sich den Hintern aufgerissen hat, um alles umzusetzen, was vorgeschrieben wurde. Klar gibt es auch dort schwarze Schafe, die angezeigt werden müssen & noch wesentlich härter bestraft werden müssen als Privatleute, aber die Masse ist dort gut organisiert & umsichtig und trotzdem werden diese abgestraft & in die Insolvenz gestürzt durch den verlängerten Lockdown.

Warum wird nicht unnachgiebig & hart bestraft, wer sich nicht an die Regeln hält? 1000€ beim ersten & 2000€ beim zweiten Mal! Es IST verhältnismäßig, wenn man die Toten betrachtet und den Schaden an der Wirtschaft!

Wer von den Uneinsichtigen einmal 1000€ gezahlt hat, der erzählt es auch seinen Kumpels weiter, dann werden die evtl. auch vorsichtiger & tragen eher die Maske & halten sich an die Regeln. Aber wer nur ermahnt wird, sich die Maske aufsetzt und dann in Ruhe gelassen wird, wird 5 Minuten später die Maske wieder absetzen & lacht sich ins Fäustchen.

Alles auf Kosten der Freiheit aller und der Wirtschaft!

Es heißt, Demonstrationsrecht ist eines der größten Rechte in Deutschland, es gehört zu den Freiheitsrechten. Zu den Freiheitsrechten gehört aber auch, sich frei in Deutschland bewegen zu können, sich mit Freunden treffen zu können und ich frage mich, was ist wichtiger, für die Einzelperson? Sich wieder frei bewegen zu können & z.B. einzelne Freunde besuchen zu können oder in großen Gruppen ohne Abstand teilweise sinnlose Parolen zu brüllen? Meinungsfreiheit kann man auch im Internet publik tun. Hierbei wird dann niemand gefährdet!

Und in diesem Sinne zum Thema Reisemöglichkeit:

Es gibt herausragend gute Konzepte in der gesamten Hotellerie und Gastronomie. Das Hauptproblem bei Hotels sind die allgemeinen Zusammenkünfte beim Frühstück, und selbst das wurde schon unterteilt in der Vergangenheit in mehreren Schichten, um noch mehr für Abstand zu sorgen. Die Hauptinfektionen kommen durch private Zusammentreffen, daher müssen diese Treffen vorerst eingeschränkt bleiben. ABER ERHÖHT MASSIV DIE STRAFEN FÜR PRIVATLEUTE & SETZT DIESE UM! Denn hier ist das Problem, nicht in der Wirtschaft, die sich größtenteils sehr bemühen durch Umsetzung höchster Vorsichtsmaßnahmen!

Ein Bsp. für die Hotellerie: öffnet wenigstens die Ferienwohnungen und/oder Häuser, sei es nur für Bewohner des eigenen Bundeslandes. Gerade denen, die sich an die Regeln halten, fällt die Decke auf den Kopf.

Bei einem Ferienhaus läuft man niemanden über den Weg, man trifft sich meist auch mit weniger Leuten als sonst, da man am Ferienort kaum jemand kennt, also bleibt man im kleinen Kreis der Familie, kann aber mal abschalten und zur Ruhe kommen. Ob ich bei Aldi am Wohnort oder Ferienhaus einkaufe spielt keine Rolle.

Mit einer Desinfektion nach der Übergabe ist hier kein großes Risiko mehr für die Folge-Gäste. Sind die Leute zu Hause & fällt Ihnen die Decke auf den Kopf, treffen diese sich wiederum eher mit anderen.

Durch harte Strafen werden sich die Leute mehr zusammenreißen und wir werden schneller eine sinkende Inzidenz erreichen & den Lockdown schneller beenden können.

Ich bitte um Eure Unterstützung! BITTE TEILT DIE PETITION UND UNERZEICHNET SIE!

Thank you for your support, Stephan Schütz from Lübeck
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    Nach Anfeindungen und drohenden Anrufen sehe ich mich gezwungen, die Petition vorzeitig zu beenden, da dass das Risiko nicht wert ist. Ich hoffe jedoch, dass die Regierung selber auf die Idee kommt, zumal seitens der Polizei so etwas jetzt auch heute morgen gewünscht wurde.

    Zitat von N-Tv:

    ++ 06:14 Polizeigewerkschaft hält neue Regeln für schwer kontrollierbar +++
    Die neuen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit in der Corona-Krise sind nach Einschätzung der Deutschen Polizeigewerkschaft allenfalls stichpunktartig kontrollierbar. "Die Polizei kann nur schwerpunktmäßig kontrollieren, nicht flächendeckend", sagte der Bundesvorsitzende Rainer Wendt. Die Menschen hielten sich bereits an viele Regeln. "Aber damit das... further

  • Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international