openPetition est européen . Si vous voulez traduire la plate-forme Allemand Deutsch nous aider se il vous plaît contactez-nous.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Damit KiTa - Plätze in Rheine bezahlbar bleiben! Damit KiTa - Plätze in Rheine bezahlbar bleiben!
  • de: Andreas Happe en plus
  • A: Dr. Peter Lüttmann
  • Région: Rheine en plus
    Catégorie: Famille mehr
  • Stqtut: La pétition est prête pour la transmission
    Langue: Allemand
  • Sammlung beendet
  • 841 Unterstützende
    749 in Rheine
    Collecte terminée

Damit KiTa - Plätze in Rheine bezahlbar bleiben!

-

• Gegen eine drastische Beitragshöhe im KiTa – Bereich

• Gegen den Wegfall des Geschwisterbonus

• Durch eine Beitragserhöhung fließt kein Euro zusätzlich in Eure KiTa.

• Für eine Zusammenlegung der Elternbeitragssatzungen

Weiterührende Informationen: Facebookseite: Jugendamts-Elternbeirat Rheine

Raison:

Beispiele:

Einkommen bis 37000,00 € 2 Kinder in KiTa, 35 Stunden; Beitragserhöhung = 322,20 € jährlich , um 48 %

Einkommen bis 61000,00 € 2 Kinder in KiTa, 45 Stunden; Beitragserhöhung = 886,80 € jährlich , um 33 %

Au nom de tous les signataires.

Rheine, 18/09/2015 (aktiv bis 17/03/2016)


Actualités

Geehrte Damen und Herren, ich möchte Allen, die diese Petition unterstützt haben herzlich danken. Sie war ein Garant dafür, dass die Beitragserhöhung zumindest zum 01.08.16 nicht gekommen ist. Allerdings wird aufgrund von politischen Entscheidungen Anfang ...

>>> Actualités de la pétition


Débat de la pétition

POUR: Wir brauchen dringend mehr Kinder in Deutschland! Da sind sich alle Experten einig. Kinder aufzuziehen ist nicht nur verdammt viel Arbeit sondern auch verdammt teuer. Und das auch, wenn im gegensatz zu früher beide Elternteile berufstätig sind. Kindergartenbeiträge ...

POUR: Weil man seinen Beitrag leisten muss, wenn man etwas bewegen möchte... ... und weil die "Institution" Familie inzwischen kaum noch bezahlbar ist für Bürger mit nur durchschnittlichen Einkommen!!!

CONTRE: Jemand der das Geld verdient, über 5000€ pro Monat, sollte in der Lage sein 150€ für 180 Stunden Kinderbetreuung zu zahlen... Das ist weniger als 1€. Wem es nicht passt, der kann sich ne Nanny nehmen... Sorry aber es geht hier nicht um die Mittelklasse ...

CONTRE: Ich finde es erbärmlich wie sie auf dem Bild ihre kinder instrumentalisieren!

>>> Aller au débat



Statistiques de pétition