Region: Germany
Minority protection

Darf eine Zeitschrift schreiben, was sie will? Gegen Rassismus in den Medien!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
4.571 Supporters 3.998 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 08 Jul 2020
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern:

  • Verschärfung des Anti-Diskriminierungsgesetzes
  • öffentliche Diskussion über rassistische Äußerungen von deutschen Medien
  • Einhaltung des Pressekodex & Einrichtung einer Kontrollinstanz
  • eine Stellungnahme der Zeitschrift "Der Spiegel"

Reason

Ein aktuelles Titelblatt von "Der Spiegel" mit der Beschriftung: "Coronavirus, made in China - wenn die Globalisierung zur tödlichen Gefahr wird" hat bei vielen Leserinnen und Leser für Aufregung und Empörung gesorgt.

Insbesondere fühlen sich chinesische Leserinnen und Leser durch die rassistische Äußerung angegriffen und sind zu tiefst entsetzt. In einem Land, wo jeden Tag Menschen wegen des Coronavirus sterben, streut eine deutsche Zeitschrift offenbar ohne Rücksicht und Mitgefühl Salz in die Wunde dieser Menschen, indem sie das o.g. Titelblatt veröffentlichte.

Die Aufgabe eines Journalisten ist es, den Lesern Fakten zu vermitteln, damit diese sich dann ein eigenes Bild von der Thematik machen können. Unwahre oder rassistische Äußerungen können in einer Krisenzeit nichts außer Angst und Hass verbreiten.

Seitdem das neue Coronavirus ausgebrochen ist, fühlen sich die hier in Deutschland lebenden Asiaten verstärkt ausgegrenzt und diskriminiert. Viele von uns spüren jeden Tag wegen unserer Herkunft Diskriminierung in der Schule, in der Uni, auf der Arbeit und in öffentlichen Räumen. Viele von uns trauen sich nicht mit Mundschutzmasken auf die Straße zu gehen, weil wir Angst haben, niedergeschlagen zu werden, wie das chinesische Mädchen aus Berlin, das neulich ohne Grund brutal zu Boden geschlagen wurde.

www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article228303991/Chinesin-in-Berlin-rassistisch-beleidigt-und-geschlagen.html

Dabei dient das Tragen von Schutzmasken bei Asiaten nur zur Prävention von möglichen Ansteckungen. Wir sind der Meinung, dass eine gesunde Gesellschaft aus gegenseitigem Respekt und Mitgefühl besteht, statt aus Vorurteilen und Hass.

Daher fordern wir hiermit eine Verschärfung des Anti-Diskriminierungsgesetzes und des Einsatzes gegen Rassismus, insbesondere in den deutschen Medien. Gleichzeitig fordern wir eine öffentliche Stellungnahme der Zeitschrift "Der Spiegel" zum o.g. Titelbild.

Thank you for your support, Yanni Huang from Köln
Question to the initiator

News


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

  • Liebe Unterstützende,

    helfen Sie mit unsere Petition noch bekannter zu machen? Damit noch mehr Menschen von der Petition erfahren, hat openPetition eine Bild auf Facebook veröffentlicht. Bitte teilen, teilen, teilen:

    + + + Auf Facebook teilen: www.facebook.com/openPetition/photos/a.305584669539756/2750556411709224/

    + + + Auf Twitter teilen: twitter.com/oPetition/status/1227952601066590209

    Jedes “Gefällt mir” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von der Petition erfahren. Die Petition kann auch in Facebook-Gruppen geteilt werden. Wer nicht in den Sozialen Netzwerken ist, kann gerne per WhatsApp oder E-Mail Freund*innen, Kolleg*innen und die Familie auf die Petition hinweisen.... further

Man kann schreiben was man will unter der Voraussetzung dass es keine Beleidigung und diskriminierung ist! Besonders bei so einer großen Magazin. Wir reden jetzt nicht mal über eine private Person oder Straße Flyer. Spiegel als eine große, representative Medien in Deutschland, beeinflusst Meinung von vielen Leute! Was wir sehen, ist eine Verbreitung neue Hasse und Rassismus gehen eine bestimmte Rasse! Es geht gar nicht !

Das Titelbild ist misslungen. Wer aber meint, daraus eine Beschränkung der Pressefreiheit ableiten zu müssen, hat grundlegende Regeln unseres Zusammenlebens nicht begriffen. Es geht nicht an, dass mit dem Vorwurf der Diskriminierung und/oder des Rassismus Zensur gerechtfertigt werden soll!

More on the topic Minority protection

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international