openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Frederik Neumann mehr
  • An: Regierungspräsident Walter Lübcke
  • Region: Regierungsbezirk Kassel mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 33 Tage verbleibend
  • 184 Unterstützende
    151 in Regierungsbezirk Kassel
    2% erreicht von
    6.900  für Quorum  (?)

Das Sattelfest darf nicht sterben!

-

Wir möchten mit dieser Petition erreichen, dass das Regierungspräsidium Kassel 2018 wieder ein Sattelfest durchführt.

Das Sattelfest ist in Nordhessen eine Institution. 2016 fand das Sattelfest zum 22. Mal statt. Im Jahr 2015 nahmen über 15.000 Menschen am Sattelfest teil(1). Die Besucherzahlen entwickelten sich über die Jahre positiv.

2016 wurde das Sattelfest kurzfristig um 4 Wochen verschoben, dies führte zu einer erheblich reduzierten Anzahl der Teilnehmenden. 2017 soll es nun auf Grund von „Terminschwierigkeiten“ gar nicht stattfinden. Stattdessen lädt das Regierungspräsidium im August zum Gartenfest anlässlich des 150-jährigen Bestehens seiner selbst ein.

Wir befürchten, dass dies ein schleichender Prozess ist das Ende des Sattelfests einzuläuten. Daher fordern wir dass sich das Regierungspräsidium dazu bekennt, 2018 das Sattelfest wieder durchzuführen.

(1): rp-kassel.hessen.de/sites/rp-kassel.hessen.de/files/content-downloads/150725_rp_jahresbericht-DS-Freigabe.pdf

Begründung:

Das Sattelfest fand bisher 22 Mal statt. Es erfreute sich großer Beliebtheit, da hierfür die Landstraße zwischen Kassel und Hann. Münden für motorisierte Fahrzeuge gesperrt war und man sich auf Körperkraftbetriebenen Rädern ungezwungen fortbewegen konnte. Für viele Menschen aus der Region und darüber hinaus ist es eine schöne Möglichkeit sich mit dem Fahrrad zu bewegen. Dass Fahrrad fahren gesund ist, ist ein Fakt(1).

Entlang der Fulda führt das Sattelfest auf einem der schönsten Teilstücke des Radweges R1. Für viele Fahrradfahrer ist dies ein besonderer Tag. Zudem bietet das Sattelfest einen Anreiz für „Fahrradmuffel“ das Fahrradfahren in besonderer Atmosphäre neu für sich selbst zu entdecken. Diese Chance möchten wir erhalten. Auch ist dieser Tag eine Demonstration des Fahrradfahrens als Alternative im Straßenverkehr. Dieser Aspekt sollte nicht vernachlässigt werden.

Wir bitten Sie daher möglichst zahlreich unsere Petition für den Erhalt des Sattelfests zu unterstützen. Wir glauben fest daran, dass wir gemeinsam etwas erreichen können und denken, dass diese Petition auf offene Ohren treffen wird.

(1) www.adfc.de/gesundheit/gesund-bleiben/die-effekte-regelmaessigen-radfahrens/seite-11-sterblichkeit

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Vellmar, 28.01.2017 (aktiv bis 27.04.2017)


Neuigkeiten

Der Schließungstermin der Petition wird vorverlegt, damit sie vor dem ursprünglich geplanten Termin des Sattelfestes übergeben werden kann. Neuer Sammlungszeitraum: 3 Monate

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Warum muss/soll der RP dieses Fest organisieren ? Wenn es dafür über 100 Unterstützer gibt, wer hindert Euch denn daran es selbst zu organisieren ? Sowas ist doch eine Kleinigkeit ! Es braucht nur eine Strasse und Radfahrer.


Warum Menschen unterschreiben

Das Sattelfest ist wichtiger wie eine Gartenparty

Ein schönes, sportliches Event.

Weil es nur ohne den Autoverkehr wirklich schön ist diese Strecke an der Fulda entlang zu radeln und so alle Kinder ohne Gefahr mitkommen können. Radfahren sollte viel mehr unterstützt werden , es hält uns alle gesund !

Fahre immer gerne mit.

Weil die Straße den Radfahrern und nicht den Autofahrern gehören sollte.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Gabriel G. Kassel vor 8 Tagen
  • Nicht öffentlich Kassel am 16.03.2017
  • Sven L. Frankfurt (Oder) am 13.03.2017
  • Nikolai K. Kassel am 11.03.2017
  • Falk S. Kaufungen am 09.03.2017
  • Nicht öffentlich Korbach am 07.03.2017
  • Julia H. Kassel am 02.03.2017
  • Björn B. Kassel am 02.03.2017
  • Andree B. Fuldatal am 02.03.2017
  • Dr. Veronika W. Kassel am 02.03.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit