Environment

Der Regionaldeich u. der Ostseeküstenradweg zwischen Dahme und Kellenhusen müssen erhalten bleiben!

Petitioner not public
Petition is directed to
Landtag von Schleswig-Holstein
2,247 supporters 833 in Schleswig-Holstein

The petition is denied.

2,247 supporters 833 in Schleswig-Holstein

The petition is denied.

  1. Launched April 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Der o. g. Regionaldeich zwischen Dahme und Kellenhusen wurde auf Antrag des Gewässer- und Landschaftsverband Wagrien-Fehmarn per 01.04.2022 entwidmet. Somit sind die Pflege und Instandhaltung seitens des Gewässerverbandes aufgegeben. Durch Sturmfluten werden die Schäden am Deich zunehmen und infolgedessen wird der Ostseküstenradweg dann gesperrt werden müssen. Eine Überflutung des Hinterlandes "Dahmer Moor" würde ebenfalls die Folge sein. Wir fordern die Unterstützung des Landes Schleswig-Holstein und des Kreises Ostholstein für den Erhalt und die Instandhaltung des Regionaldeiches "Dahmer Moor" und des darauf verlaufenden Ostseeküstenradweges damit dieser wichtige Deichabschnitt erhalten bleibt!

Reason

Der Deichabschnitt ist wichtiger Bestandteil des Ostseeküstenradweges mit einzigartigem Blick über die gesamte Bucht und ein wichtiger Verbindungsweg zwischen Dahme und Kellenhusen. Zahlreiche Einheimische sowie Urlauber, Freizeitsportler, Wanderer, Jogger und Radfahrer nutzen diesen Weg regelmäßig. Einheimische und Urlauber gleichermaßen werden entsetzt sein, wenn dieses wunderschöne Fleckchen Erde und die tolle Strecke plötzlich wegfällt und nicht mehr genutzt werden kann. Welche Alternative gibt es? Die Straße und der Radweg entlang der Straße Kellenhusener Weg? Das ist eine wichtige Verbindung aber absolut nicht vergleichbar!

Es gibt also gute Gründe für den Erhalt des Deiches und des Weges entlang der Küste:

- wichtiger Abschnitt und Teil des Ostseeküstenradweges zwischen Dahme und Kellenhusen, beworben auf der Webseite des Ostseeferienlandes

- wichtiger Teil touristischer Infrastruktur, genutzt von Radfahrern und Freizeitsportlern

- viel genutzter Verbindungsweg auch für Einheimische zwischen den Ortschaften für Radfahrer

- genutzt von Kindern/Jugendlichen der Jugendherberge Dahme für Ausflüge und Nachtwanderungen

- genutzt von Patienten der Klinik Seefrieden für Walkingrunden

- Schutz des Hinterlandes, der Wiesen und der Natur vor Überflutung durch Meerwasser! Bereits bei der zerstörerischen Sturmflut 1872 gab es bis zu 7 Meter hohe Wellen, vor dem Hintergrund des steigenden Meeresspiegels ist ein Schutz der hinter dem Deich liegenden Häuser nicht mehr gegeben, wenn der vorgelagerte Regionaldeich nicht mehr vorhanden ist. Welche Berechnungen liegen überhaupt zugrunde, welche Folgen eine Überflutung bei einer Jahrhundertsturmflut haben würde?

Gründe für den Erhalt gibt es genug! Es werden Millionen Euro aus Fördertöpfen vom Land in diverse neue Seebrücken entlang der Küste investiert sowie an der Nordseeküste für den Erhalt der Deiche und für Strand- und Sandaufspülungen ebenfalls Millionen jedes Jahr ausgegeben und für eine nur knapp ca. 2km lange, kleine Deichstrecke ist hier kein Geld vorhanden? Das ist absolut unverständlich und nicht hinnehmbar! Es muss eine Lösung für den Erhalt gefunden werden und zwar zusammen mit den Gemeinden Dahme und Kellenhusen, den Nachbargemeinden Grömitz und Grube, dem Ostseeferienland, den Touristikverbänden, dem Kreis und mit dem Land Schleswig-Holstein!

(Hinweis: Siehe Bericht der LN vom 02.04.2022 von Markus Billhardt)

Thank you for your support

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

News

  • Traurig, frustrierend, beschämend: das Land finanziert mit 90% Förderung (ca. 30 Millionen Euro) alle im Bau befindlichen Luxus-Designer-Seebrücken (Haffkrug, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Weissenhäuser Strand), aber lehnt die Instandhaltung von knapp 2km Regionaldeich ab! Das Instrument für den Bürger mittels Petition eine Beschwerde einzureichen wird hintenherum ausgehebelt, indem Private Öffentliche Petitionen (z. B. über Openpetition) vom Land nicht anerkannt werden. Die Forderungen der Bürger Schleswig-Holsteins, die Wünsche langjähriger Gäste, insgesamt 2248 Stimmen werden nicht gehört u. einfach ignoriert! Ggf. könnte jetzt nur noch der Protest der direkten Anlieger, die hinter dem Leuchtturm ihre Häuser haben und ihr Eigentum auf... further

  • Die Petition wurde offiziell unter Einladung der Presse bei einem Ortstermin auf dem Radweg am Regionaldeich mit einem großen Plakat übergeben. Herr Dürbrook wird es in Kiel an entsprechender Stelle beim Verkehrsminister einreichen um weiter für den Erhalt des Deiches und des Radweges zu kämpfen. Drücken wir die Daumen, dass wir Erfolg damit haben!

  • www.facebook.com/niclasduerbrook.SPD/photos/a.121590316956501/193490279766504

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now