Die Bürger des Landkreises Osnabrück möchten die Bäume am Neumarkt behalten. Diese sollen NICHT gefällt werden.

Begründung

Die Stadt Osnabrück wirbt aktuell damit, dass sie sich für den Klimaschutz einsetzt und Projekte unterstützt, die neue Bäume im Umkreis pflanzen. Nun will eben diese Stadt die Bäume am Neumarkt fällen. Diese Bäume müssen meiner Meinung bestehen bleiben, da in der Innenstadt eh zu wenige Grünflächen vorhanden sind. Des Weiteren wertet dieser Baumbestand, der dort seit Jahrzehnten vorhanden ist, dieses Areal optisch auf. Gerade an so einer verkehrsreichen Stelle wie dem Neumarkt ist es wichtig, den vorhandenen Baumbestand zu sichern. Zwar hat die Stadt angeblich vor neue, junge Bäume zu pflanzen. Aber warum werden kommunale Steuergelder genutzt um einen vorhandenen Baumbestand zu entfernen um einen neuen Bestand zu pflanzen von dem noch nicht einmal gewährleistet ist, dass die Bäume dort auch anwachsen und überleben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterzeichner,

    nachstehend ein Link des Artikels der Neuen Osnabrücker Zeitung.

    www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/723622/petition-rettet-eine-platane-am-osnabrucker-neumarkt

    Einen Baum haben wir also "das Leben gerettet". Die Petition war also ein kleiner Erfolg. Was nicht in dem Artikel steht ist, dass beschlossen wurde, die 2 Bäume die auf jeden Fall gefällt werden sollen, erst fallen, wenn das Bauvorhaben tatsächlich realisiert wird und das "wackelt" ja zur Zeit. Die Bäume werden also nicht, wie geplant, schon pauschal gefällt sondern man wartet ab. So gesehen haben wir also 2 Erfolge zu verzeichnen.

    Ich bedanke mich noch einmal recht herzlich für Ihre Unterstützung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Saskia Hunte

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Unterzeichner,

    Herr Schmidt von der Stadt OS teilte mir heute mit, dass die Petition in der Sitzung des Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (StUA) am 02.06.2016 behandelt werden wird. Die Sitzung ist öffentlich, sodass Sie als Zuschauer teilnehmen können. Eine aktive Beteiligung an der Diskussion im Ausschuss ist nicht möglich. Die Sitzung findet statt ab 17.00 Uhr im Rathaus, Ratssitzungssaal. Weiterhin wird die Petition noch im Verwaltungsausschuss am 14.06. behandelt werden. Diese Sitzung ist allerdings nichtöffentlich.

    Mit freundlichen Grüßen

    Saskia Hunte

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    eigentlich sollte am 28.04. über das weitere Vorgehen bzgl. der Bäume am Neumarkt entschieden werden. Heute, ausgerechnet am Tag des Baumes, teilte mir Herr Schmidt von der Stadt mit, dass die Petition an diesem Tag nicht mit eingebracht wird und der Sitzungstermin diesbezüglich im Mai oder Juni stattfinden wird. Der genaue Termin wird mir noch mitgeteilt und diesen werde ich selbstverständlich an Sie weiterleiten. Die Sitzung wird sodann öffentlich sein und jeder kann als Zuschauer teilnehmen.

    Ihnen allen noch eine schöne Woche.

    Saskia Hunte

Pro

Es ist bedrückend, dass über eine Fällung überhaupt ernsthaft nachgedacht wird. Die politisch Verantwortlichen sollten sich die Zeit nehmen und in Ruhe miteinander diskutieren, welche Stadt sie für die Zukunft erschaffen möchten. Osnabrück ist ausreichend zubetoniert, mit viel Aufwand wurde die Hase freigelegt, weil hier in der Vergangenheit falsche Entscheidungen getroffen wurden. Jetzt gibt es eine Chance, lebenswerten Raum zu schaffen und komischerweise werden wieder falsche Entscheidungen getroffen, die die Verantwortlichen- wenn sie etwas mehr Distanz zum Geschehen haben- bereuen werden.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.