• Von: Steiner Regula, Bibliothek Illnau mehr
  • An: Stadtrat
  • Region: Illnau-Effretikon, Sch...
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 205 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Die Bibliothek Illnau muss bleiben!

-

Der Stadtrat Illnau-Effretikon hat über 50 Sparmassnahmen beschlossen, die teilweise unsere Bevölkerung empfindlich treffen. Auch die Bibliothek Illnau soll geschlossen werden.

Dies ist ein Unsinn! Illnau wächst nach wie vor. Die Bibliothek wird von der Bevölkerung sehr geschätzt, weil sie zu Fuss erreichbar ist, ein Treffpunkt von Jung und Alt, ein vielseitiges und aktuelles Medienangebot hat und seit bald 50 Jahren zum Dorf gehört.

Die unterzeichnenden Personen fordern:

 Dass auf diese Sparmassnahme verzichtet wird

 Dass die Bibliothek Illnau weiter betrieben wird

Begründung:

Bibliothek Illnau – die familienfreundliche Bibliothek

2013 wurden in der Bibliothek rund 26'000 Medien ausgeliehen, davon
Kinder- und Jugendbücher 11’241
Hörbücher für Kinder und Jugendliche 4'350
Belletristik- und Sachbücher Erwachsene 5'632
DVDs 2'994

10% des Bestandes von 8'000 Medien werden jährlich erneuert.

Sozialer Treffpunkt
In der Bibliothek treffen sich jung und alt, Mütter, Väter, Kinder, Grosseltern, Berufstätige und Pensionierte. Familienfrauen mit Kinderwagen kombinieren ihren Einkauf in den Dorfläden mit einem Bibliotheksbesuch. Ausländerkinder kommen mit ihren Geschwistern und „Gspänli“ und beraten sich gegenseitig. Kinder und Jugendliche des Dorfes kommen gerne allein vorbei und leihen selbständig altersgerechte Medien aus.
Die persönliche Betreuung und Beratung der Bibliothekarinnen wird sehr geschätzt. Der Kontakt mit Bekannten und Nachbarn in der Bibliothek ist lebhaft und oft ergeben sich angeregte Gespräche und Diskussionen.

Veranstaltungen
Obwohl unsere Räumlichkeiten sehr beengt sind, versuchen wir durch kleinere Anlässe ein breites Publikum anzusprechen. In den vergangenen zwei Jahren fanden folgende Veranstaltungen statt (eine Auswahl):
• Kreativkurse
• Zauberlehrlinge: Show und Tricks für Kinder
• Erzählnachmittage für Kleinkinder
• Gesundheitsvorträge
• Neuheiten Bücherfrühling
• Literarische Matinée

Schule
Wir bieten Klassenführungen an, damit die Schüler das Angebot der Bibliothek kennenlernen. Die Schulbibliothek in Illnau ist klein und nicht so gut bestückt. Eine Oberstufen-Schulbibliothek fehlt gänzlich in Illnau. Auch die Kindergärtnerinnen decken sich in der Bibliothek mit Bilderbüchern und Sachbüchern für Kinder ein.

Zahlen
Der Betrieb der Bibliothek Illnau kostet die Stadt jährlich rund 50'000 Fr. inkl. Löhne (ohne Raummiete). Wir generieren selbst ca. 13'000 Fr. Einnahmen durch Abos und Gebühren.

Gemäss schweiz. Richtlinien für Bibliotheken müsste eine Gemeinde mit 16'000 Einwohnern eine Bibliothek mit mindestens 22'500 Medien, 500 m2 Fläche und 30 Std. Öffnungszeit betreiben. Bei einer Schliessung der Bibliothek Illnau, können diese Anforderungen durch die Bibliothek Effretikon nicht erfüllt werden (Effretikon aktuell: 18'000 Medien, 280m2 Fläche und 26,5 Std. offen). Die Räumlichkeiten der Bibliothek im Stadthaus sind bereits heute sehr knapp und müssten erweitert werden, was zusätzliche Kosten verursachen würde.

Seit Jahren war der Wunsch der Bibliothek nach grösseren Räumlichkeiten im Dorfzentrum unbestritten und sollte bei der Planung des neuen Dorfplatzes auch berücksichtigt werden

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

8308, Schweiz, 13.11.2014 (aktiv bis 24.12.2014)


Neuigkeiten

Liebe Unterzeichner/Innen am 18. Dezember haben wir die Petition mit vielen Anwesenden dem verantwortlichen Stadtrat, André Bättig und dem Stadtpräsidenten, Ueli Müller, überreicht. Es sind 731 Unterschriften überreicht worden! Vielen Dank für Ihre ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink