Traffic & transportation

Die Eisenbahnbrücke über die Hunte zumindest für Fußgänger wieder zugänglich machen!

Petition is directed to
Landrat Thomas Brückmann
2.052 Supporters 1.471 in Wesermarsch
Collection finished
  1. Launched July 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Seit Anfang März 2020 ist die Eisenbahnbrücke über die Hunte für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Die Nutzung dieser Brücke ist fundamental wichtig für die Verbindung der Stadt Elsfleth mit der Gemeinde Berne - eine Lebensader.

Aktuell bekannter Sachstand: Im Bereich der Drehbrücke hat sich eine Radfahrerin beim Befahren der Anlage verletzt, woraufhin der Bezirksleiter Oberbau der Deutschen Bahn bei einer Kontrolle festgestellt haben will, dass über die Anlagen der DB Netzt AG ohne Zustimmung Fahrradfahrer geleitet werden. Da es sich bei der Brücke um eine Betriebsanlage handelt, bei der Betreten verboten sei, hat dieser „zur Vermeidung weiterer Unfälle" die Zuwegung vollständig sperren lassen. Der verantwortliche Bezirksleiter Oberbau wird offensichtlich nun von der verletzten Radfahrerin verklagt. Bestreben der Bahn ist es scheinbar die Haftung dem Bezirksleiter persönlich zuzuschieben.

Der Weg wurde von der Deutschen Bahn nach dem Fahrradunfall für die Allgemeinheit gesperrt. Der letzte Stand von Mitte Juli ist, dass das Thema im Fachausschuss des Kreistages behandelt werden soll.

Forderung der Bürger und Bürgerinnen an den Landkreis Wesermarsch, die Stadt Elsfleth und die Gemeinde Berne: Die Aufhebung der Sperre zumindest für Fußgänger

Reason

Aus folgenden Gründen ist der Weg absolut notwendig:

  1. Notwendigkeit für Anwohner und Berufspendler: Essentielle Verbindung zwischen Elsfleth und Berne.

  2. Mangel an Alternativen: Die stündliche Überquerungsmöglichkeit des Hunte-Sperrwerks zwischen 7:00 und 20:00 Uhr stellt nur geringfügig eine Alternative dar. Außerhalb der Brückenschließzeiten oder wenn mal wieder Instandhaltungsarbeiten an dem mittlerweile über 40-jährigen Bauwerk vorgenommen werden, besteht die einzige Möglichkeit die Hunte zu überqueren indem man den Umweg über die Hubbrücke wesentlich weiter südlich in Huntebrück nimmt. Ob es ungefährlicher ist, wenn die doch recht stark befahrene B 212 gleich zweimal überquert werden muss, ist zweifelhaft.

  3. Nachhaltigkeit: Nutzung der Eisenbahnbrücke ist per Fuß oder Rad (statt mit dem motorisierten Fahrzeug über die B 212) am ökologischsten.

  4. Attraktivität der Region: Der Weg ist auch bei nicht-ortsansässigen Personen eine gern genutzte Verbindung (ob zum Strand, zur Streichelwiese oder zum Melkhus).

Links:

Thank you for your support, Familie Grabhorn from Berne
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international