Stefan Schmitz befindet sich derzeit in Frankreich um dort seiner Arbeit nachzugehen. Schnell lernte er die Katze Virgule kennen, und gab dieser Obdach und Nahrung. (In Fachkreisen auch anfüttern genannt) Die zwei verstanden sich auf Anhieb und waren von nun an ein unzertrennliches Team. Nun endet Stefans Zeit in Frankreich und er ist der Überzeugung, das er und Virgule, von nun an getrennte Wege gehen sollten. Diese Überzeugung muss sich ändern! Virgule muss mit nach Deutschland.

Begründung

Um diesem wundervollen Lebewesen, ein weiteres Überlebenden in trauter Zweisamkeit zu ermöglichen. Vielen von Montagearbeitern zurückgelassenen Katzen droht in Frankreich der Hungertod! Dies wollen wir mit aller Macht verhindern!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Christian Daun aus Köln
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Katzen sind doch recht possierliche Tiere, verstehe den Aufruhr gar nicht. Wenn man anfüttert muss man auch dazu stehen.

Contra

Seit Jahrzehnten wird gemunkelt das Katzen die menschliche Rasse töten wollen, noch eine Katze IN Deutschland könnte die Gefahr erheblich steigern.