Habitation

Dr. Wiegand: Anwohner der Barfüßerstraße wollen während des Weihnachtsmarktes 2020 ruhig schlafen

Petition is directed to
Oberbürgermeister Bernd Wiegand
77 Supporters 64 in Halle (Saale)
Collection finished
  1. Launched January 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 07 Apr 2020
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Weihnachtsmarkt, der auf dem Grundstück der „Frohe Zukunft“ e.G. mit deren Einverständnis von der geist + reich GmbH im Jahr 2019 von Ende November bis 28.12.2019 durchgeführt wurde, zeigte, dass die Interessen der Anwohner der Barfüßerstraße insbesondere der Hausnummern 1,3 und 5 aber auch anderer in keiner Weise beachtet wurden. So wurde die genehmigte Schließzeit des Marktes von 23 Uhr in der Mehrzahl der Fälle teils deutlich überschritten. Besonders an Wochenenden konnten die Anwohner eine Vielzahl von Besuchern erleben, die im Wesentlichen Glühwein konsumierten und in der großen Zahl der Besucher eine Menge Lärm verursachten. Die bauliche Situation der Umgebung des Marktes wirkt wie ein Schallverstärker. Damit wurde die Nachtruhe der Anwohner ab 22 Uhr massiv beeinträchtigt. Das Abbrennen eines Holzfeuers führte dazu, dass ein Lüften der Wohnungen der Anwohner in der Regel wegen des starken Geruchs nicht möglich war. 2020 sollte die Öffnungszeit des Marktes 22 Uhr enden und das Abbrennen eines Holzfeuers nicht gestattet werden.

Reason

Die Anwohnerinnen und Anwohner wollen erreichen, dass für zukünftige Weihnachtsmärkte die Nachtruhe ab 22 Uhr nicht gestört wird, da sich Wohnungen/Schlafzimmer in unmittelbarer Nähe des Weihnachtsmarktes befinden. Die Anwohner wünschen sich einen Weihnachtsmarkt, der 22 Uhr geschlossen ist. Das ist letztlich nur durch einen Ausschankschluss bei Glühwein ab 21:30 Uhr möglich. Die Anwohner erwarten, dass ein Abbrennen von Holzfeuer unterbleibt, um die Luftqualität, welche schon durch den fließenden Verkehr beeinträchtigt wird, nicht noch weiter zu verschlechtern und ein Lüften der Wohnungen zu gewährleisten.

Thank you for your support, Jörg Steffen from Halle
Question to the initiator

News

  • Sehr geehrte Unterstützer*innen der Petition zum Weihnachtsmarkt der Wohnungsgenossenschaft "Frohe Zukunft" e.G., im Anhang habe ich die Antwort der Stadtverwaltung beigefügt. Folgende Erkenntnisse ergeben sich daraus:
    1. Der Weihnachtsmarkt kann bis 1 Uhr genehmigt werden. Die Nachtruhe der Anwohner ist offensichtlich kein schützenswertes Gut !
    2. Die Verunreinigung der Luft ist zulässig, weil es sich nur um ein Kleinstfeuer handelt.Luftverschmutzung ist also erlaubt.
    Diese ernüchternde Erkenntnisse führen mich zu einer wichtigen Schlussfolgerung:
    Jegliche Beschwerden zu diesem Weihnachtsmarkt müssen ausschließlich an den Fachberteich Sicherheit der Stadt Halle (Saale) Herr Teschner email: sicherheit@halle.de bzw. telefonisch an die Leitstelle... further

  • Liebe Unterstützer*innen der Petition. 27 vom Weihnachtsmarkt der Wohnungsgenossenschaft "Frohe Zukunft" betroffene Mietparteien stellen sicher nur eine kleine Interessengruppe dar. Als Bewohner*innen im Zentrum der Stadt Halle (Saale) haben wir ein Recht auf eine weitestgehend ungestörte Nachtruhe. Arbeitende, Kinder und ältere Personen haben beim letzten Weihnachtsmarkt 2019 erhebliche Störungen erfahren. Ich würde mich freuen, wenn wir es gemeinsam schaffen noch Unterstützer*innen zu finden, um auf eine Zahl von mindestens 100 zu gelangen. Dafür bitte ich um Mithilfe. Sprechen Sie mit Nachbarn und Freunden, um auf diese Petition aufmerksam zu machen. Ich danke für die Mithilfe. Herzlichst Jörg Steffen

Anwohner der Barfüßerstr. 1,3,5 deren Schlafzimmer sich dem Weihnachtsmarkt gegenüber befinden, haben ein Recht auf Nachtruhe ab 22 Uhr. Ältere Menschen, Kleinkinder, arbeitende Menschen sind unter den bisherigen Bedingungen in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt. Das Argument, der Weihnachtsmarkt findet nur einmal im Jahr statt und man müsse als Zentrumsbewohner so etwas aushalten ist nicht richtig. Die Anwohner sind einen guten Monat lang belästigt. Umsatz und Gewinnstreben dürfen nicht schwerer wiegen als Lebensqualität.

Ich bin sehr für die 22 Uhr Regelung und würde die Petition sofort unterschreiben. Ich werde es jedoch nicht tun, da ich das Sitzen am offenen Feuer immer sehr genossen habe und es schade fände, wenn das nicht mehr stattfinden würde. Es macht diesen Weihnachtsmarkt besonders. Deshalb von mir keine Unterschrift.

More on the topic Habitation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now